Menü
eService
Direkt zu
Suche

Radverkehr

Die Stadt Karlsruhe setzt sich für eine nachhaltige und stadtverträgliche Mobilität ein und zählt bundesweit zu den führenden Städten mit besonderem Engagement für den Radverkehr. Bereits 2011 wurde Karlsruhe erstmals vom Land Baden-Württemberg als Fahrradfreundliche Kommune ausgezeichnet und auch beim ADFC Fahrradklima-Test belegt die Stadt Karlsruhe seit 2012 in Ihrer Kategorie einen Platz „auf dem Siegertreppchen“.

Das Foto zeigt den Radverkehr auf dem Zirkel.

Dankeschön am Winter-Fahrradpendeltag

Als Dankeschön am internationalen "Winter-bike-to-work-day" verteilte das Team der Stadt Karlsruhe mit Unterstützung von Gemeinderat, ADFC und KIT Käsebrötchen, Brezeln und Äpfel an Rad-Pendelnde auf der Linkenheimer- und Grabener Allee.

Ganzjahresradlerinnen und -radler sind bei jedem Wetter unterwegs - auch bei Regen am Freitagmorgen im Februar. Das bewiesen gleich zu Beginn der Aktion die KIT-Mitarbeiterin auf dem Weg zum Campus Nord und der Arbeitnehmer, der täglich in die Pedale tritt von Leopoldshafen in die Karlsruher Innenstadt. Viele haben angehalten und sich ein (zweites) Frühstück mit auf den Weg geben lassen.

Radfahren in Karlsruhe

Mit den Förderprogrammen will die Stadt Karlsruhe den Einsatz von Lastenrädern fördern. Dies geschieht vor dem Hintergrund von Klimawandel, der angestrebten Verkehrswende und dem Ziel, die Innenstadt vom Autoverkehr zu entlasten.

Hier finden Sie einen Überblick über die Maßnahmen der Stadt Karlsruhe zur Förderung des Radverkehrs sowie Informationen zu folgenden Themen:

Fahrradstadt - Das Foto zeigt Radfahrende auf einer Fahrradstraße in Karlsruhe.

Das Karlsruher Radver­kehrs­netz mit den Cityrouten Nord und Süd sowie der Cityroute Durlach.

Informationen zum Winter­dienst auf den Radwegen in Karlsruhe, zum RadNETZ Baden-Württem­berg und zu den geplanten Radschnell­ver­bin­dun­gen rund um Karlsruhe.

Die Grafik zeigt einen Plan der Cityrouten in der Innenstadt von Karlsruhe.

Sicherheitshinweise und die wichtigsten Verkehrsregeln der Straßenverkehrsordnung für Fahrradfahrende im Überblick.

Das Foto zeigt einen Radweg.

Die Stadt Karlsruhe fördert den Radverkehr und bietet in der Innenstadt eine Vielzahl an Möglichkeiten Fahrräder abzustellen. Neben offenen Fahrradabstellanlagen sind an einigen Orten auch überdachte Stellplätze oder Fahrradstationen verfügbar.

Das Foto zeigt die Fahrradstation Süd am Hauptbahnhof.
Das Foto zeigt die Bike+Ride Box am Albtalbahnhof.
Das Foto zeigt die Bike+Ride Box am Bahnhof Durlach.
Das Foto zeigt eine KVV.nextbike Station am Karlsruher Hauptbahnhof.
Das Foto zeigt Leih-Fahrrader der Deutschen Bahn - Call a bike.
 Das Foto zeigt Leih-Lastenräder von Lastenkarle.

In Stadtbahnen, Straßenbahnen, Zügen und großen Bussen werden Fahrräder in geringem Umfang mitgenommen, soweit Platz vorhanden ist.

Das Foto zeigt einen Fahrgast, der ein Fahrrad mit in den Bus nimmt.

Eine grüne Runde um die Stadt, familienfreundlich, barrierefrei und erlebnisreich.

Die NaturRADtour verbindet auf bis zu 48 Kilometern fünf Naturräume:
Die Rheinebene, den Hardtwald und die Kinzig-Murg-Rinne im Stadtgebiet sowie den Kraichgau und den Nördlichen Schwarzwald im Landkreis.

Dazu kommen sieben Schutzgebiete entlang der Strecke.

Die Grafik zeigt das logo der NaturRADtour.
Das Foto zeigt einen Radweg in der Umgebung von Karlsruhe.
Die Grafik zeigt einen Kartenausschnitt aus der NaturRADtour, die kleine Runde.

Das Projekt „radspaß – sicher e-biken“ bietet Fahrsicherheitskurse für E-Bikes an – unter anderem in Karlsruhe.
Das Projekt wird vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) initiiert.

Kontakt

Stadtplanungsamt

Verkehr

Kaiserallee 4
76133 Karlsruhe

Wir alle können Klimaschutz bewegen – mit unserer eigenen Mobilität.

Mobilität und Verkehr

-

Kopieren Kopieren Schreiben Schreiben