Menü
eService
Direkt zu
Suche
Suche

Bus und Bahn

Der Karlsruher Verkehrsverbund unterhält ein leistungsfähiges Nahverkehrsnetz. Rund 250 Bus- und Bahnlinien bringen KVV-Kunden von der Innenstadt in die Region. Und umgekehrt.

Das Foto zeigt eine Bahn bei der Eröffnung des Stadtbahntunnels

Stadtbahntunnel

„Der erfolg­rei­che Abschluss des umfang­reichs­ten Baupro­jekts in der Geschichte unserer Stadt bedeutet zugleich den Start­schuss ­für eine städte­bau­li­che Neuordnung. Wir haben nun die Chance, unsere Innenstadt mit einer echten Fußgän­ger­zone nachhaltig zu beleben, Aufent­halts­qua­li­tät zu schaffen und Veran­stal­tun­gen ei­nen Raum zu geben. Parallel dazu öffnen wir die Innen­stadt­ nach Süden und überwinden die bisherige Trennlinie der Kriegs­straße.“

(Ober­bür­ger­meis­ter Dr. Frank Mentrup)

Der Karlsruher Verkehrs­ver­bund unterhält ein leistungs­fä­hi­ges Nahver­kehrs­netz.

Rund 250 Bus- und Bahnlinien bringen KVV-Kundeninnen und KVV-Kunden von der Innenstadt in die Region. Und umgekehrt.

Informationen zu Abfahrtszeiten liefert die Fahrpla­naus­kunft des KVV. Die Linien­netz­pläne des KVV geben dazu einen schnellen Überblick über die Straßen­bahn- und S-Bahn-Linien oder über die Routen der Buslinien.

Das Verbund­ge­biet des KVV ist in Waben aufgeteilt. Der Fahrpreis ist abhängig von der Anzahl der durch­fah­re­nen Waben.

9-Euro-Tickets sind beim Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) an den stationären Fahrkartenautomaten an Haltestellen, über den KVV-Webshop und in den KVV-Kundenzentren erhältlich.

Die neuen digitale Tarife: KVV.homezone und KVV.luftlinie.

Der KVV bietet ein Halte­stel­len­ver­zeich­nis und detail­lierte Infor­ma­tio­nen zu vielen Halte­stel­len als PDF an.

Der Karlsruher Verkehrs­ver­bund (KVV) baut sein Stadt- und Regionetz konti­nu­ier­lich aus, um so viel Barrie­re­frei­heit und Mobilität wie möglich zu bieten.

Das Foto zeigt eine barrierefreie Straßenbahn

In Stadtbahnen, Straßenbahnen und werden Fahrräder in geringem Umfang mitgenommen, soweit Platz vorhanden ist.

Das Foto zeigt einen Fahrgast mit Fahrrad beim Einstieg in einen Bus.

Der Karlsruher Haupt­bahn­hof ist ein wichtiger Fernver­kehrs­kno­ten­punkt der Deutschen Bahn.

Das Foto zeigt einen Innenbereich des Hauptbahnhofs Karlsruhe

Die Halte­stel­len der Fernbusse befinden sich auf der Südseite des  Karlsruher Haupt­bahn­hofs (Haupt­bahn­hof Südein­gang).

Fernbus Halte­stelle Karlsruhe
Hinterm Haupt­bahn­hof
76137 Karlsruhe

Die Kombi­lö­sung ist das größte Verkehrs­pro­jekt der Karlsruher Innenstadt und derzeit im Bau.

Die Kombilösung besteht aus zwei Einzel­pro­jek­ten: einem Straßen­bahn-Tunnel unter der Kaiser­straße mit Südabzweig in der Ettlinger Straße und dem Umbau der Kriegs­straße mit Straßen­tun­nel sowie neuer Straßen­bahn­trasse.

Ettlinger Tor | KASIG

Die „Magis­trale für Europa“ ist die Schie­nen­ver­bin­dung Paris – Strasbourg – Stuttgart – München – Wien – Bratis­la­va/­Bu­da­pest und verbindet einige der wichtigs­ten politi­schen und wirtschaft­li­chen Zentren Mittel­eu­ro­pas mitein­an­der.

Die Grafik zeigt das Logo der Initiative „Magistrale für Europa“.

Der Neu- bezie­hungs­weise Ausbau von Schienen­tras­sen zwischen Mannheim und Karlsruhe soll den Bahnver­kehr zwischen den beiden Metropolen aufwerten: bessere Verbin­dun­gen, kürzere Fahrzeiten und eine Reduktion der Warte­zei­ten beim Umsteigen.

Die Grafik zeigt eine schematisierte Darstellung des Bahnprojekts Mannheim-Karlsruhe.

Mobilität und Verkehr

-

Kopieren Kopieren Schreiben Schreiben