Menü
eService
Direkt zu
Suche
Suche

Frauen.Kultur

Frauen.Kultur bündelt die Karlsruher Aktivi­tä­ten, die sich künst­le­risch mit der gesell­schafts­po­li­ti­schen Situation von Frauen unter dem Fokus der Geschlech­ter­ge­rech­tig­keit ausein­an­der­set­zen. Ziel der Internetseite ist es, Künst­le­rin­nen die Möglich­keit zu geben, ihre Veran­stal­tun­gen und Projekte, die sich mit diesem Thema ausein­an­der­set­zen, vorzu­stel­len.

Frauen.Kultur zum Selbsteintrag

Tragen Sie Ihre Veran­stal­tung in den Veran­stal­tungs­ka­len­der der Stadt Karlsruhe ein und nutzen Sie dazu die Rubrik „Frauen und Kultur“, dann wird Ihre Veran­stal­tung automa­tisch auf dieser Seite angekün­digt.

Tragen Sie sich in das kosten­lo­se Online-Adress­por­tal für Karlsruher Kulturschaffende unter der Rubrik „Frauen und Kultur“ ein.

KA 300, Eröffnungsshow, 20. Juni 2015

Wissenswertes

Karoline von Günderode, Dichterin, 1780-1806 Hanna Nagel, Malerin, 1907-1975 Rahel Straus, Ärztin, 1880-1963

In den 1980er-Jahren wurde begonnen, die Geschichte der Frauen in Karlsruhe zu erforschen. In zahlrei­chen Publi­ka­tio­nen wurden diese Forschungs­er­geb­nisse, die die Sozial-, Wirtschafts-, Politik- und Kultur­ge­schichte der Stadt betreffen, darge­stellt.

Angebote, Einrich­tun­gen, Treff­punkte und Verbände von und für Frauen in Karlsruhe präsen­tie­ren sich im Karls­ru­her Frau­en­hand­buch. Von A wie Adopti­ons­ver­mitt­lungs­stelle bis Z wie Zonta Club ­Karls­ruhe finden Sie hier alle wichtigen Telefon­num­mern und Adres­sen in Karlsruhe. Die vierte Auflage des Karls­ru­her Frau­en­hand­buchs ist als Online-Version ver­füg­bar. Eine Druck­ver­sion erhalten Sie kostenlos im Büro der Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten, an den Rathaus­pfor­ten und in den Orts­ver­wal­tun­gen.

Kontakt

Kulturamt

Kulturbüro

Karl-Friedrich-Straße 14 – 18
76133 Karlsruhe

-

Kopieren Kopieren Schreiben Schreiben