Menü
Direkt zu
Suche
Suche

Bildungsregion Karlsruhe – Bildung gemeinsam gestalten

Seit 2011 beteiligt sich die Stadt Karlsruhe am Landesprogramm „Bil­dungs­re­gio­nen" des Minis­te­ri­ums für Kultus, Jugend und Sport ­Ba­den-Württem­berg. Das gemeinsame Ziel der Bildungs­re­gio­nen ist es, durch eine gute Zusam­men­ar­beit vor Ort die Bildungs- und Teil­ha­be­chan­cen von Kindern, Jugend­li­chen und Erwach­se­nen zu ver­bes­sern und so mehr Bildungs­ge­rech­tig­keit und Bildungs­er­fol­g zu ermög­li­chen.

Das Bildungs­büro der Bildungs­re­gion Karlsruhe

Das Bildungs­büro der Bildungs­re­gion Karlsruhe ist im Schul- und S­port­amt der Stadt Karlsruhe angesie­delt. Es ist verant­wort­lich ­für die Umsetzung der Maßnahmen, die in der Steuer­grup­pe ­be­schlos­sen wurden.

  • Es vernetzt Akteure in der Bildungs­re­gion und koordi­nier­t ­die Zusam­men­ar­beit zu verschie­de­nen Bildungs­the­men.
  • Es fördert eine syste­ma­ti­sche und bedarf­s­ori­en­tier­te Qua­li­täts­ent­wick­lung von Schul- und Bildungs­an­ge­bo­ten durch­ ­da­ten­ge­stütz­tes Bildungs­ma­na­ge­ment.
  • Es entwickelt gemeinsam mit verschie­de­nen ­Ko­ope­ra­ti­ons­part­nern Konzepte für ein zukunfts­ori­en­tier­tes und chan­cen­ge­rech­tes Bildungs­an­ge­bot in der Stadt Karlsruhe.


Verant­wort­lich­keit statt Zustän­dig­keit

„In Verant­wort­lich­kei­ten statt in Zustän­dig­kei­ten denken und han­deln" ist ein Leitmotiv der Bildungs­re­gion Stadt Karlsruhe. Die betei­lig­ten Akteure sind die Stadt Karlsruhe, das Re­gie­rungs­prä­si­dium Karlsruhe und das Staatliche Schul­am­t ­Karls­ruhe. Diese bilden die Regionale Steuer­gruppe, in der die Ge­samt­stra­te­gie der Bildungs­re­gion festgelegt wird.

Informationen zu Veranstaltungen und Veröffentlichungen der Bildungskoordination für Neuzugewanderte in Karlsruhe

Die Bildungskoordination für Neuzugewanderte im Schul- und Sportamt vernetzt Akteure und initiiert Projekte und Angebote, die dazu beitragen sollen, dass neu zugewanderte Kinder und Jugendliche ihre Chancen im deutschen Bildungssystem wahrnehmen können. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Förderung der interkulturellen Elternarbeit.

Die vierte Fortschrei­bung des Berichts wirft Schlag­lich­ter auf die Situation von neuzu­ge­wan­der­ten Kindern und Jugend­li­chen wäh­rend der weiter andau­ern­den Pandemie und beschreibt die vor­han­de­nen Unter­stüt­zungs­an­ge­bote in der Stadt Karlsruhe.

Auf der Online-Plattform der Bildungs­re­gion Karlsruhe gibt es unter dem Schwer­punkt­thema „Migration und Bildung" Angebote, Infor­ma­tio­nen und Ansprech­part­ner zu den Themen Schule, Deutsch ­ler­nen und zur beruf­li­chen Integra­tion.

Beschulung von neuzugewanderten Kindern und Jugendlichen in Karlsruhe. Dritte Fortschreibung 2020

Die dritte Fortschrei­bung des Berichts der Bildungs­ko­or­di­na­tion ­für Neuzu­ge­wan­derte präsen­tiert statis­ti­sche Daten zum Schul­jahr 2019/2020. Ein weiterer Teil widmet sich der Situation von Schü­le­rin­nen und Schülern in Vorbe­rei­tungs­klas­sen während der durch Corona bedingten Schul­schlie­ßun­gen.

Beschulung von neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen in Karlsruhe – Dritte Fortschreibung Schuljahr 2019/2020

Die Stadt Karlsruhe will Schüle­rin­nen und Schülern aus Vor­be­rei­tungs­klas­sen die Teilnahme an der Ganztags­grund­schu­le er­mög­li­chen und so ihre sprach­li­che und soziale Integra­tion ­för­dern. Dazu startete im Schuljahr 2020/21 ein Pilot­pro­jekt an der Schil­ler­schule mit dem Stadt­ju­gend­aus­schuss e.V. als Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner im Ganztag. Unter­stützt wurde das päd­ago­gi­sche Team durch zwei Freiwil­lige im Sozialen Jahr (FSJ), die durch das Schul- und Sportamt finanziert werden. Das Projek­t wurde durch die Pädago­gi­sche Hochschule Karls­ru­he wis­sen­schaft­lich begleitet.

Trotz pande­mie­be­ding­ter Einschrän­kun­gen konnte das Pilot­pro­jek­t er­folg­reich umgesetzt und im Schuljahr 2021/22 weiter­ge­führ­t wer­den. Für das Schuljahr 2022/23 ist die Ausweitung des Pro­jekts auf weitere Ganztags­grund­schu­len in Karlsruhe geplant.

Die neu aufgelegte Broschüre bietet eine aktua­li­sierte Übersicht von Bildungs- und Beratungs­an­ge­bo­ten für neu zugewan­der­te Kin­der, Jugend­li­che, junge Erwachsene oder deren Eltern. Sie rich­tet sich an Lehre­rin­nen und Lehrer, Pädago­gin­nen und Päd­ago­gen sowie an alle, die mit neu zugewan­der­ten Kindern, Jugend­li­chen und jungen Erwach­se­nen zu tun haben und sich über Un­ter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten infor­mie­ren wollen.

Karlsruher Bildungsgespräche

Jährlich lädt die Bildungs­re­gion Karlsruhe zu den Karls­ru­her ­Bil­dungs­ge­sprä­che ein. Sie bietet damit den Bildungs­part­nern eine Plattform, um sich zu informiern, zu vernetzen und den fach­li­chen Austausch zu aktuellen bildungs­po­li­ti­schen Themen zu in­ten­si­vie­ren.

1. Bildungs­ge­spräch

am Mittwoch, 29. Juni 2011

Thema:

„Kinder gemeinsam fördern – Lesen und Sprechen im Alltag"

 

2. Bildungs­ge­spräch

am Mittwoch, 4. Juli 2012

Thema:

Podi­ums­dis­kus­sion: „Was bringt die Gemein­schafts­schu­le?"

 

3. Bildungs­ge­spräch

am Dienstag, 9. Juli 2013

Thema:

Karls­ru­her Bildungs­ge­sprä­che

„Inklu­sion – Anspruch und Wirklich­keit"

 

4. Bildungs­ge­spräch

am Dienstag, 24. Juni 2014

Thema:

„Migration und Integra­tion – wohin geht die Reise? Anmer­kun­gen zur sozio­lo­gi­schen Theorie und gesell­schaft­li­chen Pra­xis"

 

5. Bildungs­ge­spräch

am Montag, 5. Oktober 2015

Thema:

„Wie viel Wirtschaft braucht die Lehrer­bil­dung? Wie viel Wirtschaft braucht die Schule?"

 

6. Bildungs­ge­spräch

am Montag, 4. Juli 2016

Thema:

„Islam im Klassen­zim­mer"

 

7. Bildungs­ge­spräch

am Mittwoch, 31. Mai 2017

Thema:

„Kann Schule glücklich machen? Zum Verhältnis von Glück und Bildung"

 

8. Bildungs­ge­spräch

am Montag, 14. Mai 2018

Thema:

„Move. Interact. Learn. Mit dem Smartphone auf der Spur unseres Essens"

 

9. Bildungs­ge­spräch

am Montag, 20. Mai 2019

Thema:

„Macht Leistung wirklich Schule? Förderung leistungs­star­ker und potentiell leistungs­fä­hi­ger ­Schü­le­rin­nen und Schüler"

Übersicht der Schwerpunkte und der Projekte der Bildungsregion Karlsruhe

Seit dem Schuljahr 2014/2015 wurde die Zahl der Ganztags­schu­len in Karlsruhe sukzessive ausgebaut. In der Rahmen­kon­zep­tion, die durch das Bildungs­büro feder­füh­rend entwickelt wurde, sind gemeinsame Quali­täts­stan­dards für alle Karlsruher Ganztags­grund­schu­len festge­schrie­ben.

Im Weißbuch Schulen werden in kompri­mier­ter und anschau­li­cher Form die wichtigs­ten Bereiche der Schul­ent­wick­lung (durch das Schul- und Sportamt) und des Schul­ge­bäu­de­zu­stands (durch das Amt für Hochbau und Gebäu­de­wirt­schaft) darge­stellt.

Die Bildungskoordination für Neuzugewanderte im Schul- und Sportamt vernetzt Akteure und initiiert Projekte und Angebote, die dazu beitragen sollen, dass neu zugewanderte Kinder und Jugendliche ihre Chancen im deutschen Bildungssystem wahrnehmen können. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Förderung der interkulturellen Elternarbeit.

Schülerinnen und Schüler verschiedener Schularten werden im Rahmen des Programms KUSS vor allem in den Fächern Deutsch und Mathematik in kleinen Gruppen gefördert.

Jährlich lädt die Bildungsregion Karlsruhe zu den Karlsruher Bildungsgesprächen ein. Sie bietet damit den Bildungspartnern eine Plattform, um sich zu informieren, zu vernetzen und den fachlichen Austausch zu aktuellen bildungspolitischen Themen zu intensivieren.

Jährlich im Frühjahr veranstaltet die Bildungsregion das Elternforum Inklusion. Hier informieren Fachleute der Stadt Karlsruhe und des Staatlichen Schulamts Karlsruhe zum Thema: inklusive Beschulung.

Das Ausbildungsbündnis Baden-Württem­berg hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Jugendlichen den direkten Übergang von der Schule in Ausbildung und Beruf zu ermöglichen, schwächere Jugendliche bei diesem Übergang so gut wie möglich zu unterstützen und den Übergangsbereich zu reduzieren und zu optimieren.

-

Kopieren Kopieren Schreiben Schreiben