Menü
eService
Direkt zu
Suche

Bauen und Immobilien

Karlsruhe boomt und seine Einwohner­zahl steigt seit Jahren ­kon­ti­nu­ier­lich an. Mit dem erfreu­li­chen Bevöl­ke­rungs­zu­wachs ist eine entspre­chende Entwick­lung der Infra­struk­tur notwendig. Die Nachfrage nach Bauland im Stadtkreis Karlsruhe ist seit längerer Zeit größer als das An­ge­bot, und zeigt zudem weiterhin eine steigende Tendenz. Informationen rund um das Thema Immobilien und Bauen.

Nachhaltiges Bauen und Klimaschutz

Die Stadt Karlsruhe setzt beim Neubau und der Sanierung von Gebäuden sowie bei der Bewirtschaftung auf Nachhaltigkeit: mit Wärmeschutz, solarer Stromerzeugung, sparsamen Umgang mit Energie und klimafreundlichen Baustoffen.

Erschließung

Die für die „Baureifmachung" eines Grundstückes anfallenden Kosten – zum Beispiel für die Herstellung von Verkehrsanlagen oder Lärmschutzeinrichtungen – sind teilweise vom Grundstückseigentümer zu bezahlen. Informationen erhalten Sie auf dieser Seite.

Baugruppen

Vor dem Hin­ter­grund des gesell­schaft­li­chen Wandels durch Globa­li­sie­rung und demogra­fi­sche Entwick­lung entstehen zunehmend neue Wohn­for­men, in denen Menschen aller Genera­tio­nen aktiv ihr Zu­sam­men­le­ben gestalten.

Bauordnung

Das Bauordnungsamt der Stadt Karlsruhe ist zuständig für Bauanträge, Bauvoranfragen, Kenntnisgabeverfahren, sonstige baurechtlichen Fragestellungen, Grundstücksteilungen, Abgeschlossenheitsbescheinigungen für Wohnungen, Genehmigung von Plakatierung im öffentlichen Bereich und weiteres mehr.

Spiel- und Bewegungsflächen

In Karlsruhe gibt es über 320 öffentliche Kinderspielplätze, darunter Bolz- und Ballspielflächen, Skateanlagen sowie zahlreiche Volleyball- und Basketballfelder. Zudem stehen Spielflächen in Kleingartenanlagen und Schulhöfen zur Verfügung.

Obst- und Gartenbau

Ob Obst- und Gartenbauberatung, Streuobstwiesenpflege oder Gartenpacht – das Angebot des städtischen Obst- und Gartenbaus ist breit gefächert. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können an Workshops und Kursen teilnehmen oder sich zur Anlage eines privaten Gartens beraten lassen.

Vermessung

Rund ums Thema Vermessung: Gesetzliche Pflichtaufgaben sowie Dienstleistungen der Vermessungsbehörde wie beispielsweise Grundstücksgrenzen oder Gebäudeeinmessungen beantragen.

Flächenmanagement

Dem Flächenmanagement der Stadt Karlsruhe sind die Aufgaben- und Entwicklungsbereiche Umlegungsverfahren, Innentwicklungskonzept, Lage- und Bebauungspläne sowie das Baulandkataster zugeordnet.

Obst- und Gartenbauberatung

Die Stadt Karlsruhe setzt sich mit der Obst- und Gartenbauberatungsstelle in hohem Maße für den Erhalt der heimischen Streuobstwiesen ein. Durch Kurse und Vorträge erhalten Streuobstwiesenbesitzerinnen und -besitzer die für die Streuobstwiesenpflege notwendigen Fachkenntnisse.

Feldhut

Feldhüter sind hauptamtlich tätige Naturschutzwarte. Sie überwachen die Außen- und teilweise auch den Innenbereich der Stadt Karlsruhe auf naturschutzwiderrechtliche Handlungen.

Angebote für Streuobstwiesenbewirtschafter*innen

Durch Kurse und Vorträge erhalten Streuobstwiesenbesitzerinnen und -besitzer bei der Obst- und Gartenbauberatungsstelle der Stadt Karlsruhe die für die Obstbaumpflege nötigen Fachkenntnisse sowie die Motivation sich dieser Aufgabe zu widmen.

Umlegung

Eine Umlegung oder eher ein städtebauliches Umlegungsverfahren wird auch als Bodenordnungsverfahren bezeichnet. Solch ein Bodenordnungsverfahren ist ein gesetzlich geregeltes Grundstückstauschverfahren. Dabei sollen zweckmäßig gestaltete Baugrundstücke entstehen, die nach den baurechtlichen Festsetz

Straßenbenennung

Knapp 2.000 Straßen und Plätze sind in Karlsruhe benannt. Jeder Stadtteil erzählt eine eigene Geschichte: Die Straßen tragen Namen von Widerstandskämpfern oder sind nach verschiedenen Pflanzen- und Tierarten, Städten oder Flüssen benannt.

Lage- und Bebauungspläne

Der Kundenservice des Liegenschaftsamtes bietet Auszüge aus dem Liegenschaftskataster und aus Bebauungsplänen an. Die Gebühren richten sich nach der Gebührenverordnung des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum beziehungsweise nach der städtischen Verwaltungsgebührensatzung.

Mobilfunkkataster

Um Gemeinden und Städte frühzeitig in die Planungsprozesse einzubeziehen wurde bereits 2001 zwischen den Netzbetreibern und Vertretern der kommunalen Spitzenverbände die „Vereinbarung über den Informationsaustausch und die Beteiligung der Kommunen beim Ausbau der Mobilfunknetze" abgeschlossen.

Baulandkataster

Im Stadtkreis Karlsruhe ist die Nachfrage nach Bauland seit längerer Zeit größer als das Angebot, und zeigt zudem weiterhin eine steigende Tendenz. Die Stadt ist verpflichtet, vorrangig Wiedernutzbarmachung von Flächen, Nachverdichtung und Innenentwicklung zu betreiben.

Biotop- und Ausgleichsflächenpflege

Ziel der Biotoppflege ist es, Lebensstätten von Tieren und Pflanzen mit einheitlichen Standorteigenschaften zu erhalten. Lesen Sie mehr, wie die Stadt Karlsruhe durch unterschiedliche Pflegemaßnahmen zum Naturschutz beiträgt.

-

Kopieren Kopieren Schreiben Schreiben