Menü
eService
Direkt zu
Suche
Suche

Mehrgenerationenwohnen für Baugruppen

Früher war das Zusam­men­le­ben aller Genera­tio­nen in enger räum­li­cher Nachbar­schaft eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Die tra­di­tio­nel­len Großfa­mi­lien gibt es immer weniger. Vor dem Hin­ter­grund des gesell­schaft­li­chen Wandels durch Globa­li­sie­rung und demogra­fi­sche Entwick­lung entstehen zunehmend neue Wohn­for­men, in denen Menschen aller Genera­tio­nen aktiv ihr Zu­sam­men­le­ben gestalten.

Erst das Zusam­men­le­ben al­ler Genera­tio­nen erschließt die ganze Le­bens­wirk­lich­keit.

Hinter dem Motto eines der bundesweit bereits entstan­de­nen Pio­nier­pro­jekte dieser Wohnform stehen die un­ter­schied­lichs­ten Ideen: von „guter Nachbar­schaft“ bis zur „Wahl­fa­mi­lie“, von „Hilfe im Alltag“ über gemein­schaft­li­che Ak­ti­vi­tä­ten bis zur „Vorsorge für das Alter“. Oder einfach, weil es dem Lebens­ge­fühl nach mehr Selbst­be­stim­mung und Ge­mein­schaft­lich­keit entspricht.

In jedem Projekt gestalten die Men­schen, die sich zum gemein­schaft­li­chen Bauen und/oder Wohnen ­zu­sam­men­fin­den, ihre eigene Form von indivi­du­el­ler Freiheit und ak­ti­ver Gemein­schaft, von lockerem Zusam­men­le­ben bis zu ver­bind­li­chen Formen, zum Beispiel der Kinder­be­treu­ung oder der In­te­gra­tion einer Pflege­wohn­gruppe.

Mehrgenerationenwohnen Am Albgrün

In Grünwinkel ist auf einem Gelände am Albgrün, das die Stadt Karlsruhe und die Volkswohnung zur Verfügung gestellt haben, ein lebendiges Mehrge­ne­ra­tio­nen-Wohnpro­jekt entstanden.

Der Standort im Bereich Durmers­hei­mer- und Zeppel­in­straße weist beste Ausgangs­be­din­gun­gen auf. Dazu tragen die Nah­er­ho­lungs­mög­lich­kei­ten im angren­zen­den Albgrün ebenso bei wie die sehr gute verkehr­li­che Erschlie­ßung sowie die zentrale Lage und die vorhan­de­nen Infra­struk­turein­rich­tun­gen in der Ortsmit­te von Grünwinkel. Unter Moderation des in Bauge­mein­schaf­ten er­fah­re­nen Projekt­be­glei­ters Rainer Kroll der wohnpro­jek­t+ ­be­ra­tung und entwick­lung GmbH ist ein vielsei­ti­ges und le­ben­di­ges Mehrge­ne­ra­tio­nen-Wohnpro­jekt entstanden. Die be­son­dere Chance jedes Baugruppen-Mitglieds bestand in der Mit­be­stim­mung - von der Konzept­ge­stal­tung bis hin zur Grund­riss­pla­nung.

Modell Mehrgenerationenwohnen Albgrün von Büro Kränzle Fischer Wasels

Was bisher geschah

Nov. 2007

Offizi­el­ler Start

Auftakt­ver­an­stal­tung des Mehrge­ne­ra­tio­nen-Wohnpro­jek­tes

19.04.2008

Aktionstag

Im Rahmen der ARD-Themen­wo­che zum demogra­phi­schen Wandel findet ein Aktionstag in der Nordstadt statt.

Sept. 2009

Planungs­werk­statt

Planungs­werk­statt in der Rhein­strand­halle mit Betei­li­gung der Baugruppen, der Stadt und der Volks­woh­nung, dem Bürger­ver­ein, allen Inter­es­sier­ten und fünf ausge­wähl­ten Archi­tek­tur­bü­ros.

Nov. 2009

Empfehlung

Das Entscheidungsgremium empfiehlt den Entwurf des Karlsruher Archi­tek­tur­bü­ros "Kränzle + Fischer-Wasels" als Grundlage für die weiteren Planungen

14.12.2009

Ergebnisvorstellung

Die Ergebnisse aus der Planungs­werk­statt werden im Planungs­aus­schuss des Gemein­de­rats vorgestellt.

Jan. 2010

Ausstel­lung

Ausstellung der Ergebnisse aus der Planungs­werk­statt in der Modell­bau­werk­statt des Stadt­pla­nungs­am­tes.

22.01.2010

Bebau­ungs­plan­ver­fah­rens

Der Planungsausschuss des Gemein­de­rats fasst den Aufstel­lungs­be­schluss für den Bebau­ungs­plan „Nördlich der Zeppel­in­straße, Am Albgrün“ (Einlei­tung des Bebau­ungs­plan­ver­fah­rens).

Nov. 2010

Bürgerversammlung

Information der Öffent­lich­keit durch eine Bürger­ver­samm­lung.

26.07.2011

Ausle­gungs­be­schluss

Karlsruher Gemein­de­rat beschließt die Auslegung.

22.08.2011

Offenlage des Bebau­ungs­plans

Offenlage des Bebauungsplans vom 22. August bis 23. September 2011.

13.12.2011

Satzungs­be­schluss

Der Gemeinderat beschließt die Satzung.

2012

Vorarbeiten

Von Januar bis Dezember finden Vorarbeiten statt: Boden­un­ter­su­chun­gen, Grund­stücks­ver­hand­lun­gen, Erschlie­ßungs­maß­nah­men etc.

Sept. - Dez. 2012

Bauge­neh­mi­gun­gen

Erteilung der Baugenehmigungen für die Gebäude A bis D.

Nov. 2012

Preis­ver­lei­hung

Prämierung der Initiative 2011 // 2012 „So wollen wir wohnen! Genera­tio­nen­ge­recht // Integriert // Nachhal­tig“

Sonder­preis des Minis­te­ri­ums für Arbeit und Sozial­ord­nung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württem­berg beim Städte­bau­kon­gress in Stuttgart.

Frühjahr 2013

Baubeginn

Vorbe­rei­tung des Baugrunds

Juli 2013

Spaten­stich

Der Spatenstich für die Gebäude A bis D erfolgt.

Baugebiet Am Sandberg

Für das gemeinschaftliche Wohnprojekt in der Straße „Am Storchen­nest“ In Knielingen stelle die Volkswohnung GmbH vier Grund­stücke zur Verfügung (Konzeptvergabe).

Die ehemalige Sportplatzfläche „Am Sandberg” in Knielingen wurde von der Konversionsgesellschaft Karlsruhe mbH (KGK) vor rund fünf Jahren zum Wohngebiet erschlossen. Es entstanden zwei Mehrfamilienhäuser mit Mietwohnungen der Volkswohnung entlang der Rheinbergstraße und es wurden bereits 32 Grundstücke für Einzel- und Doppelhäuser veräußert.

Vier Grundstücke wurden 2021 per Konzeptvergabe an private Baugemeinschaften vergeben. Die vier ausgelobten Grundstücke gehen an insgesamt drei Baugemeinschaften, die mit ihren Konzepten zur Wohnidee, dem Nutzen für die Gemeinschaft und dem geplanten Beitrag zum Klimaschutz überzeugen konnten.

Luftbild des Baugebietes

Sie sind inter­es­siert und wollen Gleich­ge­sinn­te finden? Oder sind Sie schon eine Gruppe und wollen hier bauen/woh­nen? Sie suchen noch mehr Infor­ma­tio­nen zu diesem Thema? Dann wenden sich sich an das Stadt­pla­nungs­amt.
 

-

Kopieren Kopieren Schreiben Schreiben