Menü
eService
Direkt zu
Suche
Suche

Bürgerbeteiligung

Für das Gemeinwesen und die Demokratie sind aktive Bürgerinnen und Bürger von zentraler Bedeutung. In Karlsruhe gibt viele Möglichkeiten, sich einzubringen und die Stadt mitzugestalten. Bürgerbeteiligungsprozesse ergänzen die Praxis und Institutionen repräsentativer Demokratie. Sie fördern ein solidarisches Miteinander in der Stadtgesellschaft, stärken bürgerschaftliches Engagement und erzeugen eine höhere Akzeptanz von Entscheidungen.

Bürgerbeteilung

Für das Gemeinwesen und die Demokratie sind aktive Bürgerinnen und Bürger von zentraler Bedeutung. In Karlsruhe gibt viele Möglichkeiten, sich einzubringen und die Stadt mitzugestalten. Bürgerbeteiligungsprozesse ergänzen die Praxis und Institutionen repräsentativer Demokratie. Sie fördern ein solidarisches Miteinander in der Stadtgesellschaft, stärken bürgerschaftliches Engagement und erzeugen eine höhere Akzeptanz von Entscheidungen.

Einen guten Überblick über alle aktuellen Beteiligungsmöglichkeiten bietet das Bürgerbeteiligungsportal der Stadt Karlsruhe. Außerdem haben alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit sich auf der Homepage der Stadt Karlsruhe einen umfangreichen Überblick über alle städtebaulichen Projekte und Sanierungsgebiete sowie alle Stadtteilentwicklungsprozesse zu verschaffen. Dort finden Sie auch die entsprechenden Hinweise auf anstehende Veranstaltungen in nächster Zeit.

Das Bürgerbeteiligungsportal dient als digitaler Informations- und Kommunikationskanal für aktuelle städtische Projekte. Sie können sich an stadtspezifischen Prozessen beteiligen und sich mit anderen Bürgerinnen und Bürgern sowie der Stadtverwaltung über ein inhaltlich breites Spektrum an verschiedenen Themen und Projekten austauschen.

Das Bürgerbeteiligungsportal bietet hierbei facettenreiche Möglichkeiten der Online-Partizipation und stellt als digitales Instrument der informellen Bürgerbeteiligung eine Ergänzung zu konventionellen Formen der Bürgerbeteiligung sowie repräsentativen Formen der Demokratie dar.

Seit das „Konzept zur systematischen Bürgerbeteiligung in Karlsruhe“ im Jahr 2012 verabschiedet wurde, haben verschiedene Dienststellen die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürger intensiviert und neue Methoden und Instrumente erprobt. Die Spielräume der Einflussname auf Entscheidungen seitens der Stadtbevölkerung sind von Projekt zu Projekt unterschiedlich groß und reichen von der Eingabe von Bewertungen und Wissen bis hin zur direkten Kooperation. Das „Konzept zur systematischen Bürgerbeteiligung in Karlsruhe“ verfügt zudem über eine umfangreiche Methodensammlung, die bei der Auswahl eines passenden Formats für eine Beteiligungsveranstaltung unterstützt.

Konzept zur systematischen Bürgerbeteiligung in Karlsruhe

Die Umfrage dokumen­tiert, wie Angebote zur Bürger­be­tei­li­gung und zur Förderung des bürger­schaft­li­chen Engage­ments von den Bür­ge­rin­nen und Bürgern in Karlsruhe bewertet und wahrge­nom­men wer­den und was den Bürge­rin­nen und Bürgern in diesem Kontex­t ­be­son­ders wichtig ist.

Bürgerumfrage 2017: Bürgerbeteiligung und bürgerschaftliches Engagement

-

Kopieren Kopieren Schreiben Schreiben