Menü
eService
Direkt zu
Suche
Suche

Agenda 2030

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung ist der Fahrplan für die Zukunft der Weltgemeinschaft. In 17 globalen Nachhaltigkeitszielen wurden soziale, ökologische und ökonomische Aspekte berücksichtigt. Am 25. September 2015 wurde dieser Weltzukunftsvertrag auf dem UN-Gipfel in New York verabschiedet. Die Agenda soll helfen, allen Menschen weltweit ein Leben in Frieden, Freiheit und Würde zu ermöglichen.

Agenda wheel

Die Agenda 2030 ist getragen vom Geist einer neuen globa­len ­Part­ner­schaft - eine Einteilung in "Geber" und "Nehmer" oder in "erste", "zweite" und "dritte Welt" wird abgelöst vom Gedan­ken ­der gemein­sa­men Verant­wor­tung für Menschen und Planeten.

Die Zielvorgaben der Agende 2030 richten sich an alle Staaten der Weltgemeinschaft. Jede Nation ist dazu aufgerufen aktiv daran mitzuwirken, dass sich die Situation von Menschen und Umwelt in den kommenden Jahren erheblich verbessert.

Auch die Stadt Karlsruhe will einen Teil zum Erreichen der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung beitragen. Daher fließen die vielfältigen Aspekte der Agenda 2030 in diverse Themenfeldern mit ein.

Resolution des Deutschen Städtetages „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung"

Die Agenda 2030 hat die Form eines Weltzu­kunfts­ver­trags und soll helfen, allen Menschen weltweit ein Leben in Würde zu ermög­li­chen, Frieden fördern und dazu beitragen, dass alle Menschen in Frei­heit und einer intakten Umwelt leben können. Dazu umfas­sen ­die insgesamt 17 Sustaina­ble Develop­ment Goals (SDG) ­grund­le­gende Verbes­se­run­gen der Lebens­ver­hält­nisse für alle ­Men­schen- heute und in künftigen Genera­tio­nen - sowie den wir­kungs­vol­len Schutz unseres Planeten.

Im Juli 2016 ist Karlsruhe der Resolution des Deutschen Städtetages „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung: Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene gestalten“ beigetreten und hat sich damit zur Unterstützung der globalen Umsetzung der SDGs auf lokaler Ebene verpflichtet.

Foto der Urkundenübergabe

Mit der Unterzeichnung der Resolution unterstützt Karlsruhe aktiv diese Ziele bei der Umsetzung in der Stadtverwaltung und der Stadtgesellschaft.

-

Kopieren Kopieren Schreiben Schreiben