Menü
eService
Direkt zu
Suche
Suche

Gründerzentren und Netzwerke

Gute Ideen brauchen Raum, damit sie entstehen und wachsen können. Deshalb gibt es in Karlsruhe überall im Stadtgebiet attraktive Gründerzentren: Sie entstanden auf Initiative der Stadt Karlsruhe, der IHK Karlsruhe sowie der Handwerkskammer Karlsruhe.

Kräfte bündeln, verorten und dabei Ressourcen sparen!

Gründerzentren sind Hotspots der Vernetzung, der Kollaboration und Kooperation. Dort gedeihen Kreativität und Innovation. Deshalb nennt man sie in Karlsruhe auch „Orte der Möglichkeiten“.

In den Gründerzentren werden Gewerberäume zu attraktiven Preisen zur Verfügung gestellt. Die Zielgruppe: Gründerinnen und Gründer, Start-ups und junge Unternehmen. Die Zentren liegen an guten, repräsentativen Standorten innerhalb des Stadtgebietes und oft auch in unmittelbarer Nachbarschaft zu Hochschul- und Forschungseinrichtungen. Viele zwischenzeitlich namhafte Unternehmen in Karlsruhe haben hier ihren Ursprung.

Gründerzentren

Das Gebäude mit attraktiven Räumlichkeiten dient vor allem jungen Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft, die ihre Gründungsphase im Perfekt Futur erfolgreich absolviert haben, zur Weiterentwicklung ihrer Unternehmen hier am Standort „Alter Schlachthof“.

Auf sechs Stockwerken bietet das Loft – Gebäude auf dem Areal des „Alten Schlachthof“ mit 3.300m2 eine maximale Flexibilität in der Durchmischung der Raumgrößen. Mit einem Raster von 1,25 bzw. 3,75m, lassen sich nahezu alle gewünschten Konfigurationen sinnvoll realisieren. Auf einer Nutzfläche von 2.800m2 werden neben Büroräumen von 20m2 bis 60m2 die eine dynamische Nutzung zulassen auch eine Cafeteria, Coworking-Bereiche und gemeinschaftliche Seminarbereiche angeboten.

Alter Schlachthof FUX

Ansprechpersonen:

Sabrina Isaac-Fütterer,  K³ Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe, 0721 82100-662

Dirk Metzger, Wirtschaftsförderung Karlsruhe, 0721 82100- 663,

Ariane Dony, Karlsruher Fächer GmbH & Co Stadtentwicklungs-KG, 0721 133-2419,

FUX Gebäude

Jungen Handwerksmeisterinnen und Handwerkermeister bzw. handwerks- und handwerksähnlichen Betrieben in der Gründungsphase werden sowohl Büroräume als auch Werkstatt- und Lagerräume inklusive Infrastruktur wie zum Beispiel Besprechungsräume und technische Hilfsmittel angeboten.

6.000m2, Hallen- und Büroflächen verteilt auf drei Etagen bieten Raum für sechs Büro- sowie 21 Hallenflächen. Dabei stehen Raumgrößen von 40m2 bis 200mzur Verfügung.

Ansprechperson:
Christian Eisenecker, 0721 1600-166

 

Das Perfekt Futur ist ein Zentrum für Gründerinnen und Gründer der Kultur- und Kreativwirtschaft: Musikwirtschaft, Buchmarkt, Kunstmarkt, Filmwirtschaft, Rundfunkwirtschaft, Markt für darstellende Künste, Architekturmarkt, Designwirtschaft, Pressemarkt, Werbemarkt, Software / Games-Industrie.

Angeboten werden Büroräume in fest verbauten Seefrachtcontainern inklusive Infrastruktur wie z. B. Besprechungsräume und technische Hilfsmittel. Ein Container ist ca. 13m2 groß, insgesamt können bis zu drei Container pro Nutzerin oder Nutzer angemietet werden. In den Gemeinschaftscontainern sind unter anderem die Toiletten und Duschen untergebracht. Die Gemeinschaftsflächen, also die Terrassen und die Bereiche um die Container, sind grundsätzlich allen zugänglich.

Das besondere Ambiente schafft Räume für kreatives Arbeiten. Die Container sind ausgestattet mit Strom- sowie Telefon- und Internetanschluss. Die Nutzerinnen und Nutzer können ihre angemieteten Container nach den eigenen Wünschen einrichten

Perfekt Futur

Ansprechperson:
Ariane Dony, Karlsruher Fächer GmbH & Co Stadtentwicklungs-KG, 0721 133-2419, E-Mail

Perfekt Futur

Branchenoffenes Gründerzentrum für Existenzgründerinnen und Existenzgründer aus Dienstleistungsbereichen, deren Büro-, Studio- oder Labornutzung mit dem Wohnumfeld verträglich ist.

Angeboten werden Büroräume in einem historischen Gebäude der ehemaligen Seboldwerke in Durlach. 1.200m2 auf drei Etagen mit Büroräumen zwischen 15m2 und bis zu 75m2 Fläche

Ansprechperson:
Diethelm Rumpel, Wirtschaftsförderung Karlsruhe, 0721 133-7333, E-Mail

Hier werden zukünftig Gründerinnen und Gründer des Zukunftsbereichs "intelligente und vernetzte Produktion" bis zu fünf Jahre gezielt mit maßgeschneiderten Angeboten gefördert. Die Schwerpunkte liegen dabei auf KI in der industriellen Produktion, Startups mit Bezug zu IT, KI, IT - Security, Smart Production, die bis zu fünf Jahre alt sind.

Start-ups erhalten die Möglichkeit, an der Schnittstelle von Produktion und IT zu experimentieren. Von der Entwicklung von Prototypen bis hin zu kleinen Produktionslinien bieten sich Gründerinnen und Gründern zahlreiche Möglichkeiten zum Entwickeln und Testen ihrer Systeme.

Der Smart Production Park liegt in bester innerstädtischer Lage und ist von zahlreichen, attraktiven IT-Unternehmen und Forschungseinrichtungen umgeben.

Smart Production Park 

Ansprechperson:
Daniel Karszt, Cyberforum, 0721 602897-31,

Arbeiten inmitten von innovativen und kreativen Köpfen pulsierenden Umgebung und einem einzigartigen Startup-Ökosystem.

Flexible Büroräume und Infrastruktur (Besprechungsräume und technisches Equipment, Postservices, Sicherheitsdienst), die sich dem Wachstum des Unternehmens anpasst. Durch gezielte Veranstaltungen wird der Austausch und die Vernetzung zwischen jungen Startups und etablierten Unternehmen / Corporates gefördert. Angebote an der Vermittlung unternehmerischen Know-hows, verschiedenen Coaching Maßnahmen und Kontakte.

Angeboten werden, 18.000m2 mit Räumen ab 30m2 bis zu mehreren hundert Quadratmetern. Eines der ältesten und größten Gründerzentren Deutschlands

 

Technologiefabrik

 

Ansprechperson:
Alexander Fauck, 0721 174-271,

IHK Technologiefabrik
Gründungszentrum Perfekt Futur

Acceleratoren und Inkubatoren

Für Start-ups und Visionäre mit Lösungen für die Energiewirtschaft.

AXEL wurde von fokus.energie e.V. initiiert, um Start-ups aus dem Energiesektor auf dem Weg zur Unternehmensgründung zu unterstützen und ihren Markteintritt zu beschleunigen.

AXEL ist ein vom Land Baden-Württemberg geförderter Start-up BW Accelerator und wird zudem von der Stadt Karlsruhe und vielen Unternehmen unterstützt.

Das Accelerator Programm ist ein intensives Training für Startups mit Fokus in den Bereichen IT, Künstliche Intelligenz, IT-Security und Smart Production mit dem Ziel den Markteintritt erfolgreich zu meistern, die Finanzierung zu sichern und zu skalieren.

CyberLab Accelerator

CyberForum CyberLab Church

Das upCAT-Programm ist ein Deep-Tech-Accelerator-Programm am KIT, das Teams dabei unterstützt, neues Wissen verantwortungsvoll in eine Unternehmensgründung umzusetzen. Dies ist eine besondere Gelegenheit für unsere Forschenden, um bei ihren ersten Schritten in diese Richtung begleitet zu werden. Es richtet sich an Teams, die entweder eine klare Intention zeigen, eine Gründung anzustreben oder sich in der ersten Phase der erfolgten Gründung befinden.

Das upCAT-Programm unter der Leitung von Prof. Orestis Terzidis ist Teil der KIT-Gründerschmiede und wird unter Federführung des Instituts für Entrepreneurship, Technologiemanagement und Innovation (EnTechnon) in Kooperation mit der DE Innovations- und Relationsmanagement (IRM) für alle Institute des KIT angeboten.

 

Der KIT-High­tech-In­ku­ba­tor steht KIT-weit aus­ge­wähl­ten Aus­grün­dun­gen mit aus­ge­präg­tem La­bor­be­darf zur Ver­fü­gung. 

Das KIT un­ter­stützt ins­be­son­de­re Grün­dungs­pro­jek­te von Stu­die­ren­den, Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter und Alum­ni des KIT mit viel­fäl­ti­gen An­ge­bo­ten und Ser­vices - bei­spiels­wei­se bei der fi­nan­zi­el­len För­de­rung durch öf­fent­li­che und pri­va­te Mit­tel und der Ska­lie­rung der Idee hin zum er­folg­rei­chen Un­ter­neh­men. Die Ein­bin­dung aus­ge­wähl­ter Netz­werk­part­ner und In­ves­to­ren in den Be­rei­chen Qua­li­fi­zie­rung, Men­to­ring und Wachs­tums­fi­nan­zie­rung ist ein wei­te­rer Schwer­punkt der Ar­beit. In aus­ge­wähl­ten Fäl­len en­ga­giert sich das KIT auch als Ge­sell­schaf­ter sei­ner tech­no­lo­gie­ba­sier­ten Aus­grün­dun­gen. Im Ge­bäu­de 707 be­fin­den sich 250m2 Bü­ro­räu­me für Aus­grün­dun­gen, im ZEISS In­no­va­ti­on Hub @ KIT wer­den auf 2.743,15m2 ver­teilt auf zwei Ebe­nen (Ebe­ne 3 + 4); da­von sind 639,69m2 Bü­ro­flä­che, 181,59mEnt­wick­lungs­la­bo­re und 319,65m2 Che­mie-La­bo­re an­ge­bo­ten.

KIT-Hightech-Inkubator

Ansprechperson:
Veronika Helfenbein, 0721 608-25581,

Das Launch­pad ist zu­gleich Haupt­sitz der Pio­nier­ga­ra­ge e.V. und zen­tra­ler Treff­punkt der Karls­ru­her Grün­der­sze­ne. Für Ear­ly-Sta­ge Star­tups wer­den Bü­ro­räu­me, Co­wor­king-Space, Mee­ting Raum, Kaf­fee­kü­che, Schließ­fä­cher, tech­ni­sches Equip­ment, Couch Area, In­ter­net­zu­gang, Events und ein gro­ßes Netz­werk an­ge­bo­ten.

Ansprechperson:
Danil Fedorovsky, 0157 36682382,

Das Business Lab by SINGA ist ein fünfmonatiges Entrepreneurship Programm für und mit Newcomer. Mehr als 70 Personen mit internationaler Geschichte wurden schon bei der Entwicklung ihrer Geschäftsideen durch Workshops, Coaching und Mentoring unterstützt. Damit wird ihre Vernetzung mit lokalen Akteuren ermöglicht, um eine soziale, nachhaltige Gesellschaft zu fördern.

Die Workshops und Coaching-Sessions finden online statt. Community Meetups und Netzwerk Events finden regelmäßig online oder offline in Karlsruhe statt (im Rahmen der aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen). Lokale Communities des Business Labs finden sich in Berlin, Stuttgart, Karlsruhe und im Ruhrgebiet

Ansprechperson:
Juliette Gainon, 0157 33079974

Angeboten werden top ausgestatteten Büroräume inklusive Infrastruktur wie zum Beispiel Meetingraum, Kinoraum und technische Hilfsmittel für junge Gründerteams und Unternehmen mit frischen Ideen auf Wachstumskurs

Begleitung und Betreuung durch professionelle Startup-Coachs. Gestaltung individueller Workshops und Seminare speziell für die Nutzergruppe. Suche nach der optimalen Finanzierungsstrategie in alle Phasen von Startups. Zugang zu Venture Capital und passenden Business Angels sowie zu nationalen und internationalen Netzwerken an Businesspartnern. Arbeit in einem dynamischen Umfeld mit vielen anderen motivierten Gründern.

VC Ventures GmbH

Ansprechperson:
Robert Koning, 0173 7778822,

Projektarbeit im Büro

Netzwerke

Es gibt viele schlagkräftige Netzwerke für Gründung am Standort Karlsruhe. Diese vereinen zahlreiche Einrichtungen rund um das Thema Gründungsförderung. Dazu gehören unter anderem auch die regionalen Kammern sowie verschiedene Gründungsinitiativen.

Das Automotive Engineering Network - aen ist Initiator, Vermittler und Beschleuniger von Innovationen. Als neutrale Einrichtung bündelt es relevantes Expertenwissen insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen, sowie auch Start-ups, damit diese ihre Innovationen erfolgreich umsetzten.

Der CyberForum e.V. ist mit über 1.200 Mitgliedern das größte regional aktive Hightech. Unternehmer.Netzwerk. in Europa. Vom Start-up und der Softwareschmiede über erfahrene Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Anbieterinnen und Anbieter von internationaler Informationstechnologie bis hin zu Forschungseinrichtungen und Hochschulen - das CyberForum bringt sie alle zusammen. Eine Plattform für Networking als direkte Verbindung von Kompetenz, Business-Kontakten und Karriereaussichten.

Das EnergieForum ist ein starkes Kompetenznetzwerk aus Unternehmen, Start-ups, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen sowie etablierten Akteuren des Finanzsektors für zukunftsorientierte Energiestrategien und Best Practice Beispiele. Das EnergieForum bündelt das Wissen von Expertinnen und Experten der gesamten Wertschöpfungskette des Energiebereichs, fördert schnellen Kompetenz- und Wissenstransfer und vernetzt Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Finanzwesen. In kaum einer Region Deutschlands trifft so viel wissenschaftliche Exzellenz auf eine so hohe Dichte technologiegetriebener Unternehmen wie in Karlsruhe. Hier werden für den nationalen und internationalen Markt neue Technologien entwickelt und neue Produkte und Dienstleistungen auf den Markt gebracht.

Die Energiewelt befindet sich im Umbruch. Geänderte Anforderungen zwingen uns zum Umdenken. Neue Konzepte und Ideen drängen mit zunehmender Dynamik auf den Markt. Jetzt sind fachliche Koordination und Bündelung gefragt, um den innovativen Konzepten zum Erfolg zu verhelfen. Das ist der zentrale Antrieb von fokus.energie e.V..

Die Karlsruher Gründerallianz ist der Zusammenschluss aller in Karlsruhe und der Region im Bereich Gründerförderung und -unterstützung aktiver Institutionen und Einrichtungen. Hierzu zählen unter anderem die Kammern, kommunale Wirtschaftsförderung, die Technologiefabrik, das CyberForum e.V.,  Hochschulen sowie eine Reihe von Gründerinitiativen.

Die Pioniergarage e.V. ist eine Hochschulgruppe, die sich mit Entrepreneurship beschäftigt und Studierenden die Möglichkeit gibt, mehr über das Gründen zu erfahren. Dazu gibt es verschiedene  Events, wie die FoundersNight, Workshops sowie Räumlichkeiten. Zudem bietet der Verein Projekte und Aufgaben, die von Akquise, über Finanzen, bis hin zu Marketing reichen.

NanoMat ist ein überregionales Cluster mit Geschäftsstelle am Karlruhrer Institut für Technologie. Zu seinen Partnern zählen renommierte Unternehmen und Institutionen, die sich zum Ziel gesetzt haben, die anwendungsorientierte Forschung im Bereich der Nanotechnologie und Materialforschung durch gezielte Projekte voranzutreiben.

Gründungszentrum Perfekt Futur

Veranstaltungen und Events

Für viele Gründerinnen und Gründer ist es wichtig, sich untereinander zu vernetzen und auszutauschen. Hierfür gibt es in Karlsruhe eine ganze Reihe an Angeboten, um sich einander und die Szene besser kennenzulernen. Dort findet man oft auch auch einen Berater oder eine Beraterin oder einen Coach. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.

Das KIT-Gründergrillen ist die ideale Gelegenheit um sich über Geschäftsmodelle, Fehler und Erfahrungen auszutauschen, neue Teammitglieder oder Unterstützungsmöglichkeiten zu finden und sich mit erfahrenen Gründerinnen und Gründern auszutauschen.

Vorbei kommen und die PionierGarage kennen lernen. Beim Mitgliedertreffen gibt es meistens eine Inputsession zu einem bestimmten Thema und im Anschluss Zeit Leute kennen zu lernen oder an Aufgaben innerhalb der PionierGarage zu arbeiten.

An jedem zweiten Dienstag im Monat laden die Netzstrategen zum Feierabend in ihr Büro in Karlsruhe ein, eine lockere Feierabendveranstaltung unter wechselndem Motto bei der alle Digitalinteressierten willkommen sind! Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Der CyberForum e.V. organisiert über 200 Veranstaltungen, Workshops und IT-Events im Jahr.

Kontakt

Wirtschaftsförderung

Diethelm Rumpel

Gründungen & Start-ups

Zähringerstraße 65 a
76133 Karlsruhe

-

Kopieren Kopieren Schreiben Schreiben