Menü
eService
Direkt zu
Suche
Suche

Im Dienst der Bildung

VWA verabschiedete Geschäftsführerin Martina Schneider

Das Bild zeigt drei Personen. Martina Schneider (rechts), Vorgänger Eduard Jüngert und Nachfolgerin Lena Tilebein. Drei Generationen an der Spitze der VWA Baden: Martina Schneider (rechts), Vorgänger Eduard Jüngert und Nachfolgerin Lena Tilebein. © pr

Nach 33 Dienstjahren verabschiedete sich die langjährige Geschäftsführerin der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Baden (VWA) in Karlsruhe, Martina Schneider, in den verdienten Ruhestand. Rund 50 Gäste und Weggefährten beglückwünschten Frau Schneider zu ihrem gelungenen Wirken für die VWA. 

Launige Redner, unter ihnen Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und Wolfgang Grenke, Präsident der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, erinnerten an die vergangenen gemeinsamen Jahre und die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Vorstand und Verwaltungsrat.

OB Mentrup fand herzliche Worte und nannte die Beziehung zwischen der Stadtverwaltung Karlsruhe und der 1927 gegründeten VWA Baden „fast schon eine Liebesbeziehung“, die produktive und enge Zusammenarbeit sei seit vielen Jahren von gegenseitiger Wertschätzung und Vertrauen geprägt. Eingeladen waren auch Schneiders Vorgänger Eduard Jüngert und ihre Nachfolgerin Lena Tilebein. Gemeinsam kommen die drei Generationen auf 68 Jahre Engagement und Einsatz für die VWA Baden in Karlsruhe. -red-

-

Kopieren Kopieren Schreiben Schreiben