Menü
eService
Direkt zu
Suche

Mitmachtag rund um Energie und Klima

"KA° - Wir machen Klima" lädt beim Energie- und Klimafestival zur Klima-Challenge

„KA° - Wir machen Klima“ lädt beim Energie- und Klimafestival Karlsruhe am Samstag, 24. September, ein zur Klima-Challenge und prämiert die Kunstwerke im Kreativwettbewerb „Sonnige Zukunft“. „KA° - Wir machen Klima“ lädt beim Energie- und Klimafestival Karlsruhe am Samstag, 24. September, ein zur Klima-Challenge und prämiert die Kunstwerke im Kreativwettbewerb „Sonnige Zukunft“. © Messe Karlsruhe

Energieengpass, Ernteeinbußen und Wasserknappheit: Die aktuelle Lage zeigt unsere Abhängigkeit von fossilen Energieträgern auf und verdeutlicht, dass der Klimawandel längst angekommen ist. Vor diesem Hintergrund bietet das Energie- und Klimafestival am Samstag, 24. September, auf dem Karlsruher Festplatz von 10 bis 18 Uhr ein Informations- und Mitmachprogramm rund um Energie und Klimaschutz. Präsentiert wird dies von der städtische Klimakampagne "KA – Wir machen Klima", vom Energienetzwerk fokus.energie und von der Messe Karlsruhe im Rahmen der landesweiten Energiewende- und Nachhaltigkeitstage 2022.

CO2 runter – mein Beitrag für Karlsruhe

Schon vor dem Festival sind alle Karlsruherinnen und Karlsruher eingeladen, über ihr Smartphone eine neue CO2-App für Karlsruhe kennenzulernen, die von OK-Lab Karlsruhe mit dem städtischen Umwelt- und Arbeitsschutz entwickelt wurde. Am Stand von "KA° - Wir machen Klima" erfahren App-Nutzende dann beim Festival, wie ambitioniert sie in Sachen Klimaschutz bereits sind. Aus den eigenen Eingaben berechnet die App einen (vereinfachten) ökologischen Fußabdruck. Zusätzlich fragt sie, wie viele Menschen im eigenen Umfeld bereits zum Mitmachen bewegt werden konnten. Mit dem Klick auf "Abschicken" werden die eigenen Ambitionen im Klimaschutz auf dem Klimadashboard der Stadt Karlsruhe nach Stadtteilen ausgewertet.

"Wie sieht unsere sonnige Zukunft aus?"

Das hat "KA° - Wir machen Klima" in diesem Frühjahr alle Karlsruher Kinder und Jugendlichen gefragt - mit der Einladung zum Mal- und Kreativwettbewerb. In 15 Karlsruher Bildungseinrichtungen – von Kitas über Grundschulen, Horte und weiterführende Schulen bis hin zu einer Berufsschule – haben sich junge Künstlerinnen und Künstler dieser Zukunftsfrage gestellt. Gemeinsam mit Staatssekretär Dr. Andre Baumann vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, der das Festival im Rahmen der Energiewendetage Baden-Württemberg besucht, sowie Vertretern von Fossil Free Karlsruhe lädt Umweltbürgermeisterin Bettina Lisbach um 15.15 Uhr die Preisträgerinnen und Preisträger auf die Bühne, stellt die Ergebnisse vor und übergibt die Preise.

Mitmachen ausdrücklich erwünscht

Am Stand von "KA° - Wir machen Klima" präsentiert sich die Karlsruher Klima-Plattform mit Informationen rund um die Solar-Offensive und bunten Angeboten zum Spielen und Mitmachen. Beim Fahrrad-Contest können Besucherinnen und Besucher ihre Kräfte mit der Sonne messen. Das Thema des "Tipping-Points" im Klimawandel lässt sich spielend verstehen mit einem Riesen "Jenga"-Wackelturm. Alle Infos rund um Ausstellende und Programm gibt es unter www.Klimafestival-KA.de. Auch die Gastronomie vor Ort setzt auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

-

Kopieren Kopieren Schreiben Schreiben