Menü
eService
Direkt zu
Suche
Suche

Haifischzähne verdeutlichen Rechts-vor-links-Regelung

Neue Fahrbahnmarkierung ist an der Kreuzung Körnerstraße/Weinbrennerstraße aufgebacht

Haifischzähne: Die neue Fahrbahnmarkierung an der Kreuzung Körnerstraße/Weinbrennerstraße verdeutlicht die dortige Rechts-vor-links-Regelung für den Verkehr. © Stadt Karlsruhe, Ordnungs- und Bürgeramt, Lea Habitzreither

Die Novellierung der Straßenverkehrsordnung im April 2020 brachte einige Änderungen mit sich. Zu denen gehörte auch die Einführung der sogenannten Haifischzähne als neues Verkehrszeichen. „Haifischzähne“ sind spitze Dreiecke, die an Kreuzungen oder Einmündungen auf dem Straßenbelag in weißer Farbe aufgebracht sind. Die Spitzen der Dreiecke sind dabei so markiert, dass sie in Richtung des wartepflichtigen Verkehrs zeigen. Sie heben damit unter anderem eine Rechts-vor-links-Regelung abseits von Bundes-, Landes- und Kreisstraßen hervor. Wie das Ordnungs- und Bürgeramt (OA) mitteilt, kommt diese Form der Markierung vor allem an schlecht einsehbaren Kreuzungen und Einmündungen in Betracht.

In Karlsruhe wurden „Haifischzähne“ jetzt erstmals an der Kreuzung Körnerstraße/Weinbrennerstraße in der Weststadt auf die Fahrbahn aufgetragen. Sie sollen dort die Wartepflicht hervorheben und insgesamt zu einer Verbesserung der Verkehrssituation an dieser Kreuzung führen. Zur Evaluation der umgesetzten Maßnahme finden laut OA Wirkungskontrollen statt. Bei denen soll festgestellt werden, ob die Maßnahme ihren Zweck erfüllt und zur Steigerung der Sicherheit der Verkehrsteilnehmenden an der Unfallhäufungsstelle beiträgt.

Gemeinsam Verkehrsunfällen entgegenwirken

Als Unfallhäufungsstelle werden Knotenpunkte bezeichnet, bei denen die Zahl gleicher Unfallarten, gleicher Unfalltypen oder gleicher Unfallursachen innerhalb eines definierten Zeitraums einen bestimmten Wert überschreitet. Um Verkehrsunfällen entgegenzuwirken, arbeiten Polizei, Straßenverkehrsbehörde und Straßenbaulastträger eng zusammen. Sie ermitteln, wo sich die Unfälle häufen, worauf diese zurückzuführen sind und welche Maßnahmen ergriffen werden können, um unfallbegünstigende Gegebenheiten zu vermeiden.

„Haifischzähne“ haben übrigens einen weiteren Verwendungszweck im Rahmen von Radschnellwegen. Die Markierung „Haifischzähne“ soll die Vorfahrtsberechtigung des Radverkehrs hervorheben. Dazu ist sie auf beiden Seiten entlang der Fahrbahnkanten des Schnellwegs mit den Spitzen in Richtung des untergeordneten Verkehrs anzubringen. 

-

Kopieren Kopieren Schreiben Schreiben