Menü
eService
Direkt zu
Suche
Suche

Auch im August wird im ECE Center weiter geimpft

Termine am Montag und Donnerstag / Spontanes Impfen möglich

Das Impfen im ECE Center geht im August 2022 weiter. Das Impfen im ECE Center geht im August 2022 weiter. © Stadt Karlsruhe, Monika Müller-Gmelin

Mitten in der Sommerwelle der andauernden Corona-Pandemie und mit Blick auf den Herbst setzen die Impfteams im ECE Center auch im August ihre Arbeit fort. An zwei Tagen pro Woche können sich die Karlsruherinnen und Karlsruher im Impfstützpunkt am Ettlinger Tor gegen das Coronavirus impfen lassen.

Termine sind jeweils montags von 9 bis 13 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 19 Uhr verfügbar. Gebucht werden können sie über das Terminportal impfen-ka.de. Darüber hinaus sind zu den Öffnungszeiten des Stützpunkts auch Impfwillige ohne Termin willkommen. Bereit stehen die Impfstoffe von BioNTech, Johnson & Johnson sowie immer donnerstags auch die Impfstoffe der Firmen Moderna und Novavax.

Impfen für Ältere und Pflegebedürftige besonders wichtig

Impfen ist aktuell das wichtigste und wirksamste Mittel zur Pandemiebewältigung. Aus diesem Grund rief Landesgesundheitsminister Manfred Lucha kürzlich erneut zum vorbeugenden Impfen auf – insbesondere in Pflegeheimen. Die Erfahrungen aus den ersten Pandemie-Wellen zeigten, dass höhere Inzidenzen in der Gesamtbevölkerung auch zu einer höheren Zahl an Ausbrüchen in Pflegeheimen und Einrichtungen der Behindertenhilfe führen. 

Generell könne für vollständig geimpfte Personen aller Altersgruppen weiterhin von einem sehr guten Impfschutz gegenüber einer schweren COVID-19-Erkrankung ausgegangen werden. Umgekehrt zeige sich für Ungeimpfte ein deutlich höheres Risiko für eine schwere Verlaufsform der Infektion.

237 Teststellen auf der Online-Karte

Wer unabhängig von seinem Impfstatus einen Corona-Testnachweis benötigt, kann sich bei einer von 237 Teststellen in Stadt- und Landkreis Karlsruhe testen lassen – zusammengestellt auf einer Online-Karte unter karlsruhe.de/teststellen. Fragen und Antworten zu Kosten und Test-Berechtigung stellen das Bundesgesundheitsministerium sowie das Landesgesundheitsministerium online zur Verfügung.

-

Kopieren Kopieren Schreiben Schreiben