Menü
eService
Direkt zu
Suche
Suche

Klimaneutrale Schule

Schulgemeinschaften engagieren sich für konkreten Klimaschutz

Schülerinnen und Schüler erzeugen Strom auff dem Energiefahrrad.

Lernen fürs Leben: Wie können wir unser Klima schützen?

Klimaschutz geht uns alle an

Durch sparsamen Umgang mit Energie und Wasser im Alltag kann der Verbrauch in Schulen um etwa 10 % ver­rin­gert werden - und zwar ohne Komfort­ver­lust. Im Rahmen der Maßnahme "Klimaneutrale Schule - Wir machen mit!" befassen sich schulinterne KlimaTeams mit der klugen Nutzung von Energie und Wasser, sowie einem klimafreundlicheren Lebensstil und Mobilitätsverhalten - und sensibilisieren andere.

Engagement lohnt sich

Die Schulen erhalten einen Teil der durch das optimierte Nutzungs­ver­hal­ten einge­spar­ten ­Ener­gie- und Wasser­kos­ten als Prämie ausgezahlt. Seit 2012 waren das rund 700.000 Euro. Inzwischen beteiligen sich 38 Schulen in Karlsruhe an der Maßnahme.

Unterstützungsangebote

Das Amt für Hochbau und Gebäu­de­wirt­schaft unter­stützt die KlimaTeams mit kostenlosen Unterrichtseinheiten, Vernetzungsangeboten sowie dem Austausch von Erfahrungen. Auch Schwer­punk­tak­tio­nen, beispielsweise zu heimlichen Strom­fres­sern oder richtigen Heizen und Lüften, fördern ein klimafreundlicheres Nutzerverhalten. Ganz einfach lässt sich Energie einsparen mit einer bedarfsorientiert eingestellten Heizung, welche ebenfalls gemeinsam mit den KlimaTeams durchgeführt wird. Durch die monatlich bereit gestellten Berichte zu Energie- und Wasserverbräuchen kann die Ent­wick­lung der jeweiligen Schule verfolgt werden.

Teilnehmende Schulen

Externer Inhalt: https://geoportal.karlsruhe.de/stadtplan_mini/?webmap=954a9c479045421bba54f4e9b75088bb

Über 10 Jahre Energiesparen

2004

Pilotprojekt

Das Pilotprojekt „Energiesparen mit Einsparbeteiligung“ wurde von 2004 bis 2007 mit drei Schulen erfolgreich durchgeführt. Eingespart wurden ca. 90 Tonnen CO2 und ca. 28.000 Euro, die zwischen Schule und Stadt aufgeteilt wurden.

 

2009

Klimaschutzkonzept

eine jährliche Minderung von rund zwei Prozent des Endenergieverbrauchs

eine jährliche Minderung von rund zwei Prozent der CO2- Emissionen und

eine Verdoppelung des Anteils erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch

 

2011

Projektstart

Mit 43 Schulen aller Schularten startete das EinSparProjekt im Schuljahr 2011/12 über drei Jahre.

 

2015

EinSparProjekt läuft weiter

Nach der ersten erfolgreichen dreijährigen Testphase läuft das EinSparProjekt 2015 mit 32 Schulen weiter.

2020

Klimaschutzkonzept 2030

Senkung der CO2-Emissionen im Stadt­ge­biet bis 2030 um mindestens 58% bezogen auf 2010

Klimaneutralität bis spätestens 2050

Die Stadtverwaltung soll bis spätestens 2040 klimaneutral sein

2022

Klimaneutrale Schule

Zum Jahreswechsel wird das ehemalige EinSparProjekt weiterentwickelt und die 38 teilnehmenden Schulen nehmen nun neben den Themen Energie und Wasser auch die Bereiche Mobilität, Ernährung und nachhaltiger Konsum mit in den Blick.

Kontakt

Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft

Ariane Kropp

Projektleitung Klimaneutrale Schule

Zähringerstraße 61
76133 Karlsruhe

Weitere Karlsruher Klimaschutzmaßnahmen

Klimaneutrale Dienststelle

Energiesparen lohnt sich. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung engagieren sich für den Klimaschutz im Verwaltungsalltag.

Karlsruher Klimaschutzipps

Ob bewusster einkaufen, Strom sparen oder mit dem Fahrrad fahren - mit zahlreichen Veränderungen im Kleinen kann jeder einen Beitrag für den Klimaschutz leisten. Informieren Sie sich über Tipps und Tricks, die Sie im Alltag sofort umsetzen können.

Klimaschutz im Alltag

Regionale Produkte einkaufen, Strom sparen, richtig heizen und lüften, die eigene CO2-Bilanz errechnen – jeder kann im Alltag viel Gutes für den Klimaschutz tun. Expertinnen und Experten geben Tipps, was Sie täglich für eine bessere Klimabilanz tun können.

-

Kopieren Kopieren Schreiben Schreiben