Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Startseite

IQ-Leitprojekte – Wirtschafts- und Wissenschaftsstadt

Der Schwer­punkt dieses Korri­dort­he­mas soll inhaltlich zunächst in den folgenden fünf Leitpro­jek­ten liegen. Mit dem IQ-Leitpro­jekt "Entwick­lungs­quar­tier Haupt­bahn­hof-Süd" sollen in ex­po­nier­ter und zentraler Lage am Haupt­bahn­hof An­sied­lungs­mög­lich­kei­ten für Unter­neh­men - insbe­son­dere aus dem Dienst­leis­tungs-, Finanz- und Forschungs­be­reich - geschaf­fen wer­den. Insgesamt soll dort auch durch ein neues Fernbus­ter­mi­nal ein attrak­ti­ves Bahnhof­sum­feld entstehen. Damit Karlsruhe ein at­trak­ti­ver Kongress­stand­ort bleibt, steht die Moder­ni­sie­rung ­der Stadthalle als erster Baustein im Fokus des IQ-Leitpro­jekt­s "­Aus­bau Kongress­stand­ort". Das IQ-Leitpro­jek­t "­karls­ruhe.digital" möchte Karlsruhe als Motor der Di­gi­ta­li­sie­rung positio­nie­ren und damit ein Mehr an Wett­be­werbs­fä­hig­keit, Lebens­qua­li­tät und Souve­rä­ni­tät für die Stadt und ihre Bürge­rin­nen und Bürger erreichen. Das IQ-Leitpro­jekt "Akti­ons­pro­gramm Handwerk" nimmt die Hand­werks­un­ter­neh­men in Karlsruhe in den Blick. Es sollen ­op­ti­male Rahmen­be­din­gun­gen für ein leistungs­fä­hi­ges Handwerk ­ge­schaf­fen sowie eine dauerhafte Versorgung der Unter­neh­men und der Bevöl­ke­rung mit den Dienst­leis­tun­gen des Handwerks gesicher­t wer­den. Schließ­lich zielt das IQ-Leitpro­jekt "Innen­ent­wick­lung und Flächen" darauf ab, die Bevöl­ke­rung mit geeignetem Wohnraum und die Unter­neh­men mit Gewer­be­flä­chen zu versorgen. Hierzu ­müs­sen entspre­chende Flächen entwickelt und dem Markt zur Ver­fü­gung gestellt werden.

Die IQ-Leitpro­jekte:

  • Entwick­lungs­quar­tier Haupt­bahn­hof-Süd
  • Ausbau Kongress­stand­ort
  • karlsruhe.digital
  • Aktions­pro­gramm Handwerk
  • Innen­ent­wick­lung und Flächen
 

Logo Wirtschafts- und Wissenschaftsstadt