Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

  English
  Spanish
  French
 
  Italian
  Turkish
  Polish

Karlsruhe: Willkommen

Wohnungssuche

expat-karlsruhe

 

Mieten in Karlsruhe

Um in Karlsruhe eine Wohnung oder ein Haus zu mieten, braucht man etwas Geduld und manchmal auch Glück. Die Nachfrage nach Wohnraum ist - wie in anderen großen Städten auch - groß und die Mieten haben ein entspre­chen­des Preis­ni­veau.

Karlsruher Mietspie­gel
Mietpreise lassen sich mit dem Karlsruher Mietspie­gel verglei­chen. Der Mietspie­gel nennt die ortsüb­li­che Vergleichs­miete und bietet damit Mietern und Vermie­tern eine gute und verläss­li­che Orien­tie­rungs­hilfe für nicht preis­ge­bun­de­nen Wohnraum.

Erhältlich bei mehreren städti­schen Verkaufs­stel­len
Der Mietspie­gel ist derzeit ausschließ­lich als gebundene Broschüre erhältlich. Ein kosten­pflich­ti­ger Download auf der Inter­netseite der Stadt Karlsruhe steht noch nicht zur Verfügung. Die Schutz­ge­bühr beträgt sechs Euro pro Exemplar. Den Mietspie­gel gibt es gegen Barzah­lung bei folgenden Verkaufs­stel­len:

Amt für Stadt­ent­wick­lung - Statis­tik­stelle, Zährin­ger­straße 61, 76133 Karlsruhe (EG, rechter Flügel, Zimmer 28), montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr und von 14 bis 15.30 Uhr.

Liegen­schaft­samt, Lammstraße 7a, 76133 Karlsruhe (4. OG, Zimmer E427), montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr und von 14 bis 15 Uhr. Während den Öffnungs­zei­ten ist der Mietspie­gel außerdem beim Stadtamt Durlach und bei den Ortsver­wal­tun­gen erhältlich.

Bei schrift­li­chen Bestel­lun­gen werden zusätzlich 1,60 Euro Versand­kos­ten berechnet. Mitglieder erhalten den Mietspie­gel auch bei den Inter­es­sen­ver­bän­den Haus & Grund Karlsruhe und Mieter­ver­ein Karlsruhe.

Für Fragen und Auskünfte stehen die Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­ter der Statis­tik­stelle montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr und von 14 bis 15.30 Uhr unter der Telefon­num­mer 0721/133-1232 oder per E-Mail zur Verfügung.

statistik@karlsruhe.de

 

Wie komme ich an eine Wohnung?

Oftmals ist es hilfreich, sich im Bekannten- oder Kolle­gen­kreis umzuhören, wo eine Wohnung oder ein Haus frei wird. Ansonsten gibt es verschie­dene Zeitungen oder Online-Portale, die entspre­chende Angebote inserieren. Die regionale Tages­zei­tung BNN (Badische Neueste Nachrich­ten) veröf­fent­licht mittwochs und vor allem samstags entspre­chende Anzeigen.

Eine Vermitt­lung kann auch durch Makler erfolgen, an die dann eine Gebühr als Vermitt­lungs­pro­vi­sion bezahlt werden muss. In Deutsch­land werden Wohnungen und Häuser überwie­gend ohne Küche und Möblierung vermietet. Es gibt aber auch die Möglich­keit, Einbau­kü­chen oder Möbel vom Vormieter zu übernehmen oder (teil-)möbliert zu mieten. Dies bietet sich z.B. bei kürzerer Mietdauer an. Der Mietpreis für möblierte Wohnungen ist meist höher.

Wer nur einige Monate in Karlsruhe lebt oder arbeitet, kann anstatt in eine Mietwoh­nung oder ein Hotel auch in ein sog. Boarding­haus ziehen. Angeboten werden möblierte Apartments und zusätz­li­che Service­leis­tun­gen wie Zimmer­rei­ni­gung und Wäsche­ser­vice. Daneben gibt es auch private Anbieter, die Zimmer vermieten.

Gastpro­fes­so­ren können sich bei der jewei­li­gen Hochschule über Unter­künfte in Gastdo­zen­ten­häu­sern infor­mie­ren.

 

Immobilienmärkte (gedruckt)

BNN

Der Kurier

Immobilienmärkte (online)

Immobilien Scout 24

Immonet

Immowelt

Immobilienpool

Wohnen auf Zeit

KIT (Karlsruher Institut für Technologie)

Volkswohnung GmbH

 

Stadtteilcharakteristika

 

Wo soll ich wohnen?

Um kurze Wege zu haben, richten viele den Wohnort nach dem Arbeitsort aus. Es gibt in Karlsruhe 27 verschie­de­ne Stadtteile mit unter­schied­li­cher Prägung.

 

Energieversorgung

Grund­sätz­lich können Verbrau­cher entschei­den, ob sie sich von ihrem regionalen Versorger mit Energie beliefern lassen oder aus vielen Angeboten alter­na­ti­ver Energie­an­bie­ter auswählen. Dies gilt z.B. für die Versorgung mit Strom und Gas.

Für die Versorgung mit Wasser ist der regionale Anbieter, in Karlsruhe die Stadtwerke Karlsruhe GmbH zuständig. Die Stadtwerke sind ein Tochter­un­ter­neh­men der Stadt Karlsruhe. Über sie kann auch die Versorgung mit Strom, Gas, Fernwäre und regne­ra­ti­ven Energien erfolgen. Es gibt hierbei die Wahl zwischen verschie­de­nen Tarifen. Auskünfte erteilen die Stadtwerke.