Menü
eService
Direkt zu
Suche

Host Town 2023

Karlsruhe ist eine von 21 Kommunen in Baden-Württemberg, die sich als Host Town an den Special Olympics World Games 2023 in Berlin beteiligen. Im Juni kommenden Jahres heißt die Fächerstadt eine Delegation aus der Schweiz willkommen.

© Christine Gustai, Pixelgrün

Die Special Olympics World Games finden vom 17. bis 25. Juni 2023 in Berlin statt. Die Veranstaltung ist die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung und findet 2023 erstmals in Deutschland statt. 216 internationale Delegationen werden an den Weltspielen teilnehmen.


Schweizer Delegation in Karlsruhe zu Gast

Karlsruhe gehört zu den 21 Kommunen in Baden-Württemberg, die sich als Host Town an den Special Olympics World Games 2023 in Berlin beteiligen. Der Status Host Town bedeutet, dass Karlsruhe als Gastgeberstadt vom 12. bis 15. Juni 2023 eine Delegation aus der Schweiz willkommen heißen und vier Tage lang beherbergen wird.

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup © Stadt Karlsruhe, Monika Müller-Gmelin

Host Town: #ZusammenInklusiv

Das Host Town Program soll gesellschaftlichen Wandel über die Weltspiele 2023 hinaus anstoßen und Inklusion fördern. Die Basis dafür schaffen bundesweit 216 Host Towns: Als Gastgeberstädte gestalten sie den viertägigen Aufenthalt der Delegationen nach eigenen Vorstellungen. Das Willkommensprogramm ist gleichsam Türöffner zu den Weltspielen: Die Athletinnen und Athleten können in Ruhe ankommen und Land und Leute kennenlernen, bevor sie sich auf den Weg in die Bundeshauptstadt machen.

Unter dem Motto #ZusammenInklusiv vereinen sich bundesweit 216 Host Towns, darunter die Fächerstadt Karlsruhe, zu Deutschlands größter Inklusionsbewegung.

Host Town #Karlsruhe Program 2023

Die Grafik zeigt das Host Town Logo für Karlsruhe anlässlich der Special Olympic World Games 2023 in Berlin.

Willkommensprogramm in Karlsruhe

Karlsruhe heißt die Schweizer Athletinnen und Athleten herzlich willkommen: Entsprechend engagiert ist das Organisationsteam im Schul- und Sportamt der Stadt dabei, ein attraktives Programm für die Delegation auf die Beine zu stellen. Neben einem Empfang der Delegation im Karlsruher Rathaus durch Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup sind gemeinsame Sportaktivitäten, Stadtführungen und Spaziergänge durch den Schlosspark, Ausflüge und weitere gesellige Aktionen geplant.

Zahlreiche Karlsruher Inklusionsvereine und Initiativen sind an der Planung und Umsetzung beteiligt, unter anderem

  • das inklusive Theaterprojekt D!E SP!NNER! des Sandkorn-Theaters und der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e.V. Die Initiative macht seit fast 20 Jahren Theater „mit Leidenschaft und Herz" für Menschen mit und ohne Behinderungen.
  • die inklusive Handballmannschaft Durlach Turnados der Turnerschaft Durlach
  • der Deutsche Alpenverband (DAV) – Sektion Karlsruhe
  • der Karlsruher SC

Das Karlsruher Organisationsteam für Host Town freut sich auf ein internationales, buntes Fest des Sports für mehr Anerkennung und gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung.

Diese und viele weitere inklusive Initiativen und Sportgruppen in den Vereinen der Stadt freuen sich auf ein Treffen mit den Athletinnen und Athleten der Schweizer Delegation im Juni 2023.

Gruppenbild der inklusiven Handballgruppe Durlach Turnados – Turnerschaft Durlach © Christine Gustai
Das Bild zeigt die Theatergruppe Die Spinner, ein inklusives Projekt des Sandkorn-Theaters und der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e.V. © Sandkorn-Theater, J. Schurr
Das Bild zeigt die Sektion des Deutschen Alpenvereins Karlsruhe (DAV) © Deutscher Alpenverein Karlsruhe (DAV)
Karlsruher SC v SV Darmstadt 98 – Second Bundesliga © Karlsruher SC

Die Schweizer Delegation stellt sich vor

Die Delegation stammt aus allen Teilen der Schweiz und ist in drei Landessprachen - Deutsch, Französisch und Italienisch unterwegs. Sie  umfasst 109 Personen, darunter 70 Athletinnen und Athleten sowie ihr Betreuungs- und medizinisches Personal.

Das Bild zeigt die Schweizer Delegation, die den Special Olympics World Games in Berlin 2023 teilnimmt.

Die Athletinnen und Athleten starten bei den Weltspielen in Berlin in 13 Sportarten:

  • Leichtathletik
  • Basketball
  • Boccia
  • Bowling
  • Cycling
  • Reiten
  • Fußball
  • Golf
  • Judo
  • Segeln
  • Schwimmen
  • Tischtennis
  • Tennis

Special Olympics bedeutet für mich gute Freunde, gutes Zusammensein und mich mit anderen zu messen. Es bedeutet mir sehr viel und ich bin extrem stolz, dass ich die Schweiz an den World Summer Games in Berlin vertreten kann. Nebst den Wettkämpfen freue ich mich, das Land zu sehen. (Thomas Krzyzanowski, Athlet der Schweizer Delegation)

Weltspiele mit Tradition in Karlsruhe

Zu den Special Olympics World Games hat Karlsruhe weit zurückreichende erfolgreiche Beziehungen: Besonderes Highlight waren die National Games 2008 in der Fächerstadt, nicht nur für die Teilnehmenden, sondern auch für die Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Institutionen und Schulen.

Aus dem Geist der Spiele heraus entstand etwa 2009 bei der Turnerschaft Durlach mit den Durlach Turnados eine inklusive Handballgruppe, die in Sachen Auftreten und Leistung national und international für Aufsehen sorgt. So stellten die Turnados bei den Weltspielen 2019 in Abu Dhabi mit vier Spielerinnen und Spielern sowie dem Trainer das Korsett des SOD-Nationalteams, das im kleinen Finale gegen Kenia die Bronzemedaille gewann.

Inklusiver Gedanke hat hohen Stellenwert

Bei dem Besuch der Schweizer Delegation in der Fächerstadt geht es nicht nur darum, wechselseitige Kontakte auf sportlicher Ebene zu knüpfen. Wichtig ist darüber hinaus, das Thema Inklusion noch mehr in der Gesellschaft zu verankern. Damit reagiert Karlsruhe auch auf eine Befragung der Delegationen im Vorfeld darüber, was ihnen beim Host Town-Programm am wichtigsten sei.

Ziel des Host Town-Programms ist, dass sich die Inklusion auch nach den Weltspielen in den Kommunen weiterentwickelt.

Bürgermeister Martin Lenz © Stadt Karlsruhe, Monika Müller-Gmelin

Kommunale Förderung von Inklusion

Ein wichtiger Baustein in der inklusiven Sportlandschaft Karlsruhes ist die einzigartige kommunale Förderung von Inklusion im Sport im Rahmen des Konzepts „Karlsruhe auf dem Weg zur Inklusion – Sport für alle von Anfang an". Diese Förderung gibt es seit 2013.

Ziel ist, Inklusion in den Sportvereinen zu entwickeln und zu fördern, etwa durch Information und Diskussion alle Beteiligten zu sensi­bi­li­sie­ren und den Austausch innerhalb der Vereine, der Ge­sell­schaft und der Menschen mit Behin­de­run­gen anzuregen.

Wie sich die Inklusion in den Sportvereinen in Karlsruhe seitdem entwickelt hat, zeigt die Dokumentation „Inklusion im Sport in Karlsruhe 2.0“.

Video: Karlsruher Vereine engagieren sich für Inklusion im Sport

Vorschaubild Inklusionsvideo – Inklusive Karlsruher Sportlandschaft
Play Button
Video  

Teilhabe-Beratende unterstützen Inklusion

Auch durch die Fortbildung der ersten sechs Teilhabe-Beratenden in Karlsruhe wird der Blick auf die Bedürfnisse und Lebensumfelder der Menschen mit Behinderung gelegt. Die Schulung fand im Rahmen des Pilotprojekts LIVE „Lokal inklusives Verein(tes) Engagement“ in Karlsruhe statt. Das LIVE-Projekt wird bundesweit in 30 Kommunen umgesetzt und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

„Ich freu mich jetzt in Zukunft ein Teil von dem Projekt zu sein und der Welt da draußen zu zeigen, dass Menschen mit Behinderung Sport machen können. Alles, was mit Inklusion zu tun hat, ist wichtig und ich will mich dafür einsetzen zu 100 Prozent." (Dennis Thelen, Teilhabe-Berater)

Ihren ersten Einsatz hatten die Teilhabe-Beratenden beim Inklusionslauf beim Baden-Marathon am 18. September. Dort haben sie beim Aufstellen der Absperrgitter und am Start geholfen. Zwei von ihnen sind mitgelaufen.

Teilhabe-Beraterin Julia Matz bringt die Stimmung auf den Punkt: „Mir hat es richtig viel Spaß gemacht. Das war mal etwas komplett Neues für mich." Dirk Siegel, Projektleiter Host Town Program von Special Olympics Baden-Württemberg e.V., ergänzt: „Nach dem Lauf habe ich im Stadion nochmal eine kleine Abschlussrunde mit den Teilhabe-Beratenden gemacht. Alle waren sehr glücklich über die gemeinsame Aktion."

Ihren nächsten großen Einsatz haben die Teilhabe-Beratenden bei der Organisation von Host Town Karlsruhe und dem Empfang der Schweizer Delegation im kommenden Jahr.

Auch über die Gastgeberschaft hinaus unterstützen die Expertinnen und Expertinnen die Stadt langfristig bei der Inklusion im Sport.

 

Nachrichten zu Sport und Inklusion

Inklusionslauf 2022: 84 Tandems gehen gemeinsam an den Start

Zum fünften Mal seit 2016 steht beim diesjährigen Atruvia-Baden-Marathon am Sonntag, 18. September, der Inklusionslauf auf dem Programm. Ebenfalls mit am Start sind die Teilhabe-Beratenden aus Karlsruhe.

Karlsruhe freut sich auf die Delegation aus der Schweiz

Die Fächerstadt ist Gastgeberin im Host-Town-Programm der Weltspiele von Special Olympics 2023 in Berlin. Zu den wie Olympia alle vier Jahre ausgetragenen Weltspielen erwartet die Bundeshauptstadt Delegationen aus 216 Nationen.

Sportler mit Handicap in eigener Sache

Im Rahmen des bundesweiten Pilotprojekts LIVE „Lokal inklusives Verein(tes) Engagement“ fand in Karlsruhe die erste Fortbildung zu Teilhabe-Beratenden für Menschen mit geistiger Behinderung statt.

Karlsruhe ist Gastgeberstadt bei den Special Olympics World Games 2023

Karlsruhe gehört zu den 21 Kommunen in Baden-Württemberg, die sich als Host Town an den Special Olympics World Games 2023 in Berlin beteiligen.

Über die Special Olympic World Games 2023

Die Special Olympics World Games sind die weltweit größte inklusive Sportveranstaltung. Vom 17. bis 25. Juni 2023 finden die Weltspiele in Berlin statt – und damit erstmals in Deutschland. Die Bundeshauptstadt erwartet Delegationen aus 216 Nationen. Tausende Athletinnen und Athleten mit geistiger und mehrfacher Behinderung treten miteinander in 26 Sportarten an. Das sind neun Tage fesselnde und inspirierende Spiele – von Athlet*innen für Athlet*innen.

Die Grafik zeigt das Logo der Special Olympics World Games 2023 in Berlin.

Weitere Informationen

02. Dezember 2022, Stadt Karlsruhe

-

Kopieren Kopieren Schreiben Schreiben