Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtfinanzen

Projektorganisation zu Beginn des Haushaltsstabilisierungsprozesses 2015



Für den Haushalts­sta­bi­li­sie­rungs­pro­zess wurde eine ­mit­ar­bei­ter­ori­en­tierte Projek­t­or­ga­ni­sa­tion einge­rich­tet. Die Grafik zeigt den Organi­sa­ti­ons­auf­bau zu Beginn des Projektes mit seinen Gremien:

Der Gemein­de­rat ist die oberste politi­sche Ent­schei­dungs­ebene.
Nach Vorbe­ra­tun­gen im Haupt­aus­schuss wurden dort die er­ar­bei­te­ten Stabi­li­sie­rungs­maß­nah­men bewertet und die Ent­schei­dung über deren Umsetzung getroffen.

Die Struk­tur­kom­mis­sion ist das Binde­glie­d ­zwi­schen Politik und Verwaltung.
Sie setzt sich aus Mitglie­dern des Gemein­de­ra­tes zusammen.

Die Steue­rungs­gruppe ist das verwal­tungs­in­ter­ne Ent­schei­dungs­or­gan im Haushalts­sta­bi­li­sie­rungs­pro­zess.
Sie besteht aus dem Oberbür­ger­meis­ter, den Dezer­nen­tin­nen und De­zer­nen­ten und wird beratend unter­stützt durch den Vorsit­zen­den ­des Gesamt­per­so­nal­rats sowie die Amtslei­tun­gen des Rech­nungs­prü­fungs­am­tes, des Personal- und Organi­sa­ti­ons­am­tes und der Stadt­käm­me­rei.

Die Projekt­lei­tung lag beim Finanz­de­zer­nat und einer externen Berater­firma, die das Projekt im Jahr 2015 ­be­glei­tete.
Die Berater­firma bildete zusammen mit drei Mitar­bei­ten­den der Stadt Karlsruhe das Integrierte Projekt­team. Zu ihren Aufgaben gehörte die Planung, Organi­sa­tion und Durch­füh­rung von Workshops und Arbeits­grup­pen. Außer­dem un­ter­stützte das Team die Dienst­stel­len bei der Entwick­lung von Maß­nah­men. Weitere Aufgaben bestanden in der Struk­tu­rie­rung und Vor­be­rei­tung der Prozess­ent­schei­dun­gen für die Ent­schei­dungs­gre­mien sowie der Imple­men­tie­rung eines stra­te­gi­schen Umset­zungs­con­trol­lings.

Die Aufgabe der Projekt­grup­pen, die je Dezer­nat ein­ge­rich­tet wurden, bestand in der Verifi­zie­rung der Vor­schläge, die zuvor in den Basis­grup­pen erarbei­tet wur­den.
Je Amt wurde eine Basis­gruppe einge­rich­tet, deren Aufgabe es war, Vorschläge zur Haushalts­sta­bi­li­sie­rung zu ent­wi­ckeln.
Die Themen­be­zo­ge­nen Arbeits­grup­pen befas­sen ­sich mit Aufga­ben­be­rei­chen, die sowohl von übergrei­fen­der als auch gesamt­stra­te­gi­scher Bedeutung sind. Diese Arbeits­grup­pen ­sind inter­dis­zi­pli­när besetzt.