Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadt und Verwaltung

Bürgermeisterin Bettina Lisbach

Foto Lena Lux

Bettina Lisbach ist seit dem ersten Februar 2019 Bürger­meis­te­rin für Umwelt und Gesundheit der Stadt Karlsruhe. Sie verant­wor­tet hier außerdem die Bereiche Natur- und Klima­schutz, Brand- und Katastro­phen­schutz, Fried­hofs­we­sen, Abfall­wirt­schaft, Forst, Grünflä­chen­pla­nung und Grünpflege.

Lisbach wurde 1964 in Karlsruhe geboren und ist in der Region aufge­wach­sen. Nach dem Studium der Landes­pflege in Nürtingen kehrte sie 1989 nach Karlsruhe zurück, wo sie als Landschafts­pla­ne­rin tätig war und parallel ein Geoöko­lo­gie-Studium absol­vierte. Es folgten Tätig­kei­ten als freibe­ruf­li­che Ökologin und als Regio­nal­ge­schäfts­füh­re­rin beim BUND in der Südpfalz. 2001 wechselte Lisbach in die IT-Branche und arbeitete bis 2016 in einem weltweit tätigen Karlsruher Unter­neh­men als Projekt­lei­te­rin an der Entwick­lung von Systemen für den öffent­li­chen Nahverkehr.

Lisbach war von 2004 bis 2016 Mitglied der Grünen Fraktion im Karlsruher Gemein­de­rat, davon 2008 bis 2016 als Frakti­ons­vor­sit­zende. Bei der Landtags­wahl 2016 erhielt sie das Direkt­man­dat für den Wahlkreis Karlsruhe-Ost. Sie gehörte bis Januar 2019 dem Landtag von Baden-Württem­berg an, aus dem sie mit Amtsan­tritt als Karlsruher Bürger­meis­te­rin ausschied.

Der Schutz von Klima, Natur und Umwelt ist Lisbach ein zentrales Anliegen. Deshalb setzt sie sich seit Jahrzehn­ten in Ehrenamt, Beruf und Politik für gute und gesunde Lebens­be­din­gun­gen ein. Die kommunale Ebene sieht sie dabei in einer Schlüs­sel­rolle, da hier wesent­li­che Grundlagen für Klima­schutz und Klimaan­pas­sung, die biolo­gi­sche Vielfalt, den Lärmschutz oder die Luftrein­hal­tung gelegt werden.

Den Schwer­punkt ihrer Aufgabe als Bürger­meis­te­rin für Umwelt und Gesundheit sieht Lisbach darin, Karlsruhe als nachhal­tige, grüne und auch gesunde Stadt weiter voran­zu­brin­gen und zu profi­lie­ren. Als Ökologin denkt sie vernetzt und setzt auf ganzheit­li­che Lösungen. Eine inter­dis­zi­pli­näre Zusam­men­ar­beit der Dezernate und Ämter sowie eine gute Koope­ra­tion in der Region sind ihr besonders wichtig. Im Umgang mit den Mitar­bei­ten­den setzt sie auf ein Klima der gegen­sei­ti­gen Wertschät­zung, in dem Menschen motiviert ihrer Arbeit nachgehen können.

Lisbach wohnt zusammen mit ihrem Leben­s­part­ner im Karlsruher Stadtteil Rintheim. Ihre Freizeit verbringt sie möglichst viel draußen an der frischen Luft beim Joggen, Wandern, Radfahren oder im Garten. Außerdem liest sie gerne und tauscht sich gerne mit Menschen aus – über Politik, Gesell­schaft und über Privates.

Dezernat 5