Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtteile

Wappen Mühlburg

Wappen in gespal­te­nem Schild vorn in Gold ein roter Schräg­bal­ken, hinten in Grün ein silberner Hirschkopf.

Als die Bürger von Mühlburg im Jahr 1667 den Markgrafen um das Recht baten, ein eigenes Siegel zu führen, wurde zunächst ein anderes Wappen als das tatsäch­lich einge­führ­te vorge­schla­gen: In gespal­te­nem Schild vorn der badische Schräg­bal­ken, hinten ein halbes Mühlrad. Obwohl das Mühlrad den Ortsnamen treffend wiedergab - es handelte sich um ein sogenann­tes sprechen­des Wappen -, änderte der Markgraf den Entwurf dahin­ge­hend ab, daß die Stadt Mühlburg "sich vorderist eines in zwei Teilen geteilten Schildes, auf deren einem, benament­lich aber zur rechten Hand, unser Markgrävisch badisches Wappen mit einem roten Strom im Gelben Feld, zur Linken aber rund auf dem andern Teil des Schildes einen Hirschkopf in grünem Feld" als Siegel bedienen solle. Der Hinter­grund dieser markgräf­li­chen Entschei­dung ist nicht bekannt.