Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadtteile

Aktuelle Straßenbaumaßnahmen


Behin­der­ten­park­platz "Wiesen­stra­ße"

Grund­sätz­lich werden Behin­der­ten­park­plätze durch eine ent­spre­chende Beschil­de­rung sowie gegebe­nen­falls eine weiße Park­mar­kie­rung als Abgrenzung gekenn­zeich­net. Aus der Mitte des Ort­schafts­ra­tes kam der Hinweis, dass in der Wiesen­straße auf Höhe der Metzgerei Speck es häufig zur Missach­tung der Parkre­ge­lung kommt.

Das Ordnungs- und Bürgeramt der Stadt Karlsruhe hat deshalb auf diesem Behin­der­ten­park­plät­zen zusätzlich ein Pikto­gram­m auf­ge­bracht. Auch wurde die Trennlinie zu den angren­zen­den Park­plät­zen erneuern. Durch die Erneuerung der Markierung und das zusätz­li­che Piktogramm in der Wiesen­stra­ße ­dürfte der Behin­der­ten­park­platz in Zukunft eindeu­ti­ger ­wahr­ge­nom­men werden.

 


 

 

Fahrbah­ner­neue­rung auf der Autobahn A5

Sperrung der Anschluss­stelle Ettlin­gen/Rüp­purr vor­aus­sicht­lich ab 23. Mai 2022

Die Autobahn GmbH Nieder­las­sung Südwest saniert ab Samstag, den 7. Mai bis voraus­sicht­lich Mitte November 2022 auf der A 5 bei Rüp­purr zwischen den Anschluss­stel­len Ettlingen und dem Au­to­bahn­drei­eck Karlsruhe in Fahrtrich­tung Frankfurt umfas­sen­d ­die Fahrbahnen. Im ersten Schritt werden ab Mitte der Woche zur Auf­recht­er­hal­tung der Verkehrs­si­cher­heit während der Baupha­se ­mo­bile Stauwarn­an­la­gen aufge­stellt. Anschlie­ßend wird ab Samstag, ca. 09:00 Uhr, bis voraus­sicht­lich Mittwoch, den 11. Mai, die notwendige Verkehrs­si­che­rung einge­rich­tet. Ab Don­ners­tag, den 12. Mai bis Sonntag, den 22. Mai, werden die Mit­tel­strei­fen­über­fahr­ten für die baustel­len­be­ding­te ­Ver­kehrs­füh­rung auf der westlichen Fahrbahn einge­rich­tet. Ab diesem Zeitraum bis zum Bauende wird der Verkehr sowohl in Fahrtrich­tung (FR) Frankfurt als auch in FR Basel auf zwei Fahr­strei­fen geführt. Die Überlei­tung auf die Gegen­fahr­bahn er­folgt aus Richtung Süden kommend zwischen den Anschluss­stel­len ­Karls­ruhe-Süd und Ettlingen, anschlie­ßend geht es zwischen dem Drei­eck Karlsruhe und der Anschluss­stelle Karlsruhe-Mitte wieder­ ­zu­rück auf die östliche Richtungs­fahr­bahn. Die Überlei­tung vom Drei­eck Karlsruhe auf die A 8 in Fahrtrich­tung Stuttgart ist mit wech­seln­der Verkehrs­füh­rung während der gesamten Bauzeit ­ge­währ­leis­tet.

Ab voraus­sicht­lich Montag, den 23. Mai, beginnt die Haupt­bau­phase auf dem Strecken­ab­schnitt in FR Frankfurt. Zur Durch­füh­rung der Bauar­bei­ten müssen ab dann die beiden Zufahr­ten ­der Anschluss­stelle Ettlin­gen/Rüp­purr auf die Autobahn sowie die Ab­fahrt aus FR Basel kommend gesperrt werden. Nähere ­In­for­ma­tio­nen zur Sperrung der Anschluss­stelle und Um­lei­tungs­stre­cken erfolgen zu gegebener Zeit in einer separa­ten ­Press­e­in­for­ma­tion. Die Abfahrt vom Dreieck Karlsruhe kommend zur An­schluss­stelle ist während der gesamten Bauzeit möglich.

Die Autobahn GmbH Nieder­las­sung Südwest bittet die Ver­kehrs­teil­neh­me­rin­nen und Verkehrs­teil­neh­mer für die un­ver­meid­li­chen Behin­de­run­gen um Verständ­nis.

Hinter­grund zur Baumaß­nahme

Die Fahrbah­ner­neue­rung "Rüppurr Ost" auf der A 5 ist Teil des Bun­des­pro­gramms Erhaltung Strecke BAB. Der zu sanie­ren­de ­Stre­cken­ab­schnitt verläuft südlich des Karlsruher Stadt­teils Rüp­purr und westlich des Stadtteils Wolfarts­weier sowie nördlich ­der Stadt Ettlingen und erstreckt sich auf rund 3,9 Kilome­ter Länge. Die Baumaß­nahme umfasst neben der Erneuerung der Fahrbahn ­der A 5 auch die Erneuerung der Fahrbahn der Überlei­tung von Basel nach Stuttgart am Autobahn­drei­eck Karlsruhe auf rund 100 Meter Länge. Im Zuge der Baumaß­nahme wird die Ent­wäs­se­rungs­si­tua­tion durch Anpas­sun­gen der Gradiente und des Quer­nei­gungs­wech­sels der Fahrbahn deutlich verbessert. Die neue Fahr­bahn auf der A 5 wird aufgrund der hohen Verkehrs­be­las­tung in Beton­bau­weise im Tiefeinbau herge­stellt. Weiter werden im Rahmen der Bauaus­füh­rung die Beschleu­ni­gungs- und Ver­zö­ge­rungs­strei­fen sowie die anschlie­ßen­den südlichen Rampen der Anschluss­stelle Ettlingen erneuert. Die nordwest­li­che Rampe der Anschluss­stelle Ettlingen (Ettlingen - Basel) wird ebenfalls sa­niert, jedoch beschränkt sich die Erneuerung lediglich auf die Rampe selbst. Im Zuge der Baumaß­nahme werden außer­dem ­um­fang­rei­che Sanie­rungs­maß­nah­men an den sich im Stre­cken­ab­schnitt befind­li­chen Über- und Unter­füh­rungs­bau­wer­ken ­durch­ge­führt.

Hinter­grund zur Stauwarn­an­lage

Da über die gesamte Bauzeit hinweg für die Ver­kehrs­teil­neh­me­rIn­nen nur zwei Fahrstrei­fen je Fahrtrich­tung ­zur Verfügung stehen, werden bereits vor Beginn der Einrich­tung ­der Verkehrs­si­che­rung mobile Stauwarn­an­la­gen aufgebaut. Diese war­nen die Autofah­re­rin­nen und Autofahrer frühzeitig bei einem er­höh­ten Verkehrs­auf­kom­men und einer möglichen Rückstau­ge­fahr ­durch die Verengung von drei auf zwei Fahrstrei­fen je Fahrtrich­tung. So soll Verkehrs­un­fäl­len an den Stauen­den ent­ge­gen­wirkt werden.




 

April 2022

Öffent­li­che Parkfläche Wingert­gas­se/­Stei­näusle

Nach dem Abriss des Wohnhauses Wingert­gasse 1 konnte nun eine Park­flä­che mit Grünan­la­gen und Parkbank auf der dorti­gen ­Platz­flä­che gestaltet werden. Als Belagsart wurde ­Por­phy­r­pflas­ter 8/11aus­ge­wählt, welches sich harmonisch in die Um­ge­bung der vorhan­de­nen Bebauung einpasst.

Der Bauhof Wetters­bach bepflanzte zum Abschluss der Arbeiten die neu gestaltete Grünflä­chen, markierte den neuen Parkraum und konnte durch den Abbau der Verkehrs­ein­rich­tun­gen die Fläche für den Verkehr freigeben.

 


Umleitung Zur Ziegelhütte


 

Halbsei­tige Fahrbahn­sper­rung in Grün­wet­ters­bach
Vom 4. April bis 2. Mai kommt es in der Wie­sen­straße auf der Höhe Nummer 6 bis zur Ecke Zur Dorfwies in süd­li­cher Richtung auf der rechten Straßen­seite zu einer halb­sei­ti­gen Fahrbahn­sper­rung. Die Zufahrt zur Zur Dorfwies ist nicht möglich. Die Reickert­straße wird zur Einbahn­straße.
Grund sind Bauar­bei­ten der Stadtwerke Netze. Sie erweitern auf einer Länge von etwa 35 Metern das Gasnetz und erneuern im glei­chen Zug die beste­hen­den Wasser­ver­sor­gungs­lei­tun­gen. Hierzu wird ein rund 1,40 breiter Graben ausgehoben. Nach den Arbei­ten wird dieser Bereich wieder mit einer Asphalt­decke her­ge­stellt.
Um einen sicheren Verkehr zu gewähr­leis­ten, werden in beide Fahrtrich­tun­gen Licht­si­gnal­an­la­gen errichtet. Die beiden ­Bus­hal­te­stel­len im Baustel­len­be­reich werden weiterhin bedient, jedoch erfolgt eine vorüber­ge­hende Verlegung. Die VBK wird hier­für Ersatz­hal­te­stel­len einrichten, sodass die Busse wei­ter­hin fahren können.
Der Stadtwerke Netzser­vice sowie die beauf­trag­ten Baufir­men ­bit­ten die Verkehrs­teil­neh­mer*in­nen und Anwoh­ner*in­nen um Ver­ständ­nis und bemühen sich um einen zügigen Arbeits­ab­lauf, um die Beein­träch­ti­gun­gen möglichst gering zu halten.
Aktuelle Infor­ma­tio­nen zu den Straßen­bau­maß­nah­men und Um­lei­tun­gen erhalten Sie im Mobili­tät­spor­tal unter www.mobil.trk.de


März 2022


Umleitung Zur Ziegelhütte


 

Vollsper­rung "Zur Ziegel­hüt­te" in Grün­wet­ters­bach
Von Montag, 28. März bis Freitag 1. April 2022 wird die Straße Zur Ziegel­hütte voll gesperrt.
Grund sind Bauar­bei­ten der Stadtwerke Netze. Im Bereich der Straße Zur Ziegel­hütte wird das Stromnetz von der Freilei­tung auf Erdkabel umgestellt.
Die Umleitung erfolgt über die Heiden­hei­mer Straße. Der ÖPNV kann alle gewohnten Halte­stel­len wie üblich bedienen.

Der Stadtwerke Netzser­vice sowie die beauf­trag­ten Baufir­men ­bit­ten die Verkehrs­teil­neh­mer*in­nen und Anwoh­ner*in­nen um Ver­ständ­nis und bemühen sich um einen zügigen Arbeits­ab­lauf, um die Beein­träch­ti­gun­gen möglichst gering zu halten.
Aktuelle Infor­ma­tio­nen zu den Straßen­bau­maß­nah­men und Um­lei­tun­gen erhalten Sie im Mobili­tät­spor­tal unter www.mobil.trk.de



 

Bauar­bei­ten auf der B 3 Höhe Umspann­werk Dur­lach

Umbau­ar­bei­ten auf dem Areal des Umspann­werks erfordern ein neues Netz erdver­leg­ter Elektro­zu­lei­tun­gen im 110 kV- und 20 kV-Netz. Dies betrifft im Straßen­be­reich sowohl die Querung der B 3 zwischen der Einmündung Fiducia­straße und der Ortsum­fah­rung Wolf­arts­weier als auch die Querung der Fiducia­straße unmit­tel­bar nach der Einmündung der B 3.

Die Arbeiten werden vom Netzser­vice der Stadtwerke GmbH betreut und verur­sa­chen Fahrstrei­fen­re­du­zie­run­gen auf der B 3 sowie die Sper­rung der Fahrtrich­tung zur B 3 in der Fiducia­straße in einer ­Bau­phase, voraus­sicht­lich Anfang März mit der Dauer von ca. 2 Wochen. Die Umleitung wird über die Ottostraße und Südtan­gen­te ­aus­ge­schil­dert.

In einer weiteren Bauphase von Ende März bis Mitte April klink­t ­sich das Tiefbauamt mit der Besei­ti­gung schad­haf­ter Bereiche in der Einmündung der Ortsum­fah­rung Wolfarts­weier zur Südtan­gen­te ein. Im Dezember mussten zur Gewähr­leis­tung der Ver­kehrs­si­cher­heit in diesem Bereich bereits Asphal­t­auf­wer­fun­gen ­ne­ben Spurrinnen egalisiert werden. In diesem Zusam­men­hang muss die Fahrtrich­tung von Wolfarts­weier kommend ab der Einmün­dung ­der L 623 gesperrt werden. Umgeleitet wird über die B 3 Richtung Ett­lin­gen, ab Höhe Wattkopf­tun­nel in Richtung Rüppurr ­See­hof­kreu­zung. An der Anschluss­stelle (AS) KA-Ettlin­gen (Rüp­purr) via A 5 zur AS KA-Mitte. Alternativ kann über die Her­renal­ber Straße die Südtan­gente am Schwarz­wald­kreuz erreicht wer­den. Die Arbeiten werden im Zeitfens­ter Ende Februar bis Mitte April umgesetzt. Der Netzser­vice der Stadtwerke und das Tief­bau­amt bitten die Verkehrs­teil­neh­mer um Verständ­nis.

Aktuelle Infor­ma­tio­nen zu den Straßen­bau­maß­nah­men erhalten Sie im Mobili­tät­spor­tal unter "mobil.trk.de"

 

Januar 2022


 

Vollsper­rung der Hohen­wet­ters­ba­cher Straße

von Montag, 24. Januar 2022, bis Freitag, 28. Januar 2022

Die Hohen­wet­ters­ba­cher Straße, zwischen der Einmündung Im Löhl und der Straße Am Berg, muss im besagten Zeitraum für das Stel­len von Gebäu­de­tei­len mittels Baukran und dem Abstellen der Lkws zur Beschi­ckung der Bauteile voll gesperrt werden!

Die Verkehrs­teil­neh­mer werden gebeten nach der aufge­stell­ten Um­lei­tungs­be­schil­de­rung die Sperrung zu umfahren.

 

Juli 2021


 

Sanie­rungs­ar­bei­ten in der Rittnert­straße;

Voll­sper­rung ab 26.07.2021

Im April hat das Tiefbauamt der Stadt Karlsruhe im Mai mit den um­fang­rei­chen Sanie­rungs­ar­bei­ten in der Rittnert­straße, zunächst un­ter halbsei­ti­ger Sperrung, begonnen. Nun erfolgt ab dem 26. Juli 2021, ca. 8 Uhr über den Zeitraum der Sommer­fe­rien die Voll­sper­rung der Rittnert­straße zwischen Ochsen­straße und Tho­mas­hof.

Die Verkehrs­be­triebe Karlsruhe GmbH haben ihr Linien­kon­zept und die Abfahr­zei­ten an die Baustel­len­si­tua­tion angepasst. Bitte ­in­for­mie­ren Sie sich auf den Webseiten des KVV.

 


 

Gasnet­zer­wei­te­rung im Bereich Reutlinger Straße 4 bis 8 

Der Netzser­vice der Stadtwerke Karlsruhe erweitert das Gas­ver­sor­gungs­netz um rund 50 Meter zur Erstellung von zwei neuen Hausan­schlüs­sen. Der Bauzeit­raum wird voraus­sicht­lich vom 17.06. bis 18.07.2021 sein. Dabei wird die Fahr­bahn halbseitig gesperrt. Das Parken im Baubereich ist in dieser Zeit leider nicht möglich. 

Gasnet­zer­wei­te­rung Gas im Bereich Am Zollstock 52 bis 58 

Der Netzser­vice der Stadtwerke Karlsruhe erweitert das Gas­ver­sor­gungs­netz um rund 55 Meter zur Erstellung eines neuen Haus­an­schlus­ses.  Der Bauzeit­raum wird voraus­sicht­lich vom 21.06. bis 25.07.2021 sein. Während der Bau­ar­bei­ten wird die Zufahrts­s­traße zu den Gebäuden 52 bis 60 leider komplett gesperrt sein. 

 

Mai 2021


 

Sanierung der Rittnert­straße

Durchfahrt Richtung Stupferich ab dem 10. Mai ge­sperrt

Wer von Durlach über Rittnert­straße nach Stupferich fährt, muss ab Montag, 10. Mai, eine Umleitung über Pfinztal oder Wet­ters­bach nehmen. Ab diesem Tag ist die direkte Verbin­dung ­zwi­schen dem Eisen­ha­fen­grund in Durlach (Abzweig Ochsen­stra­ße) und dem Thomashof gesperrt. Von Stupferich nach Durlach kann wei­ter­hin wie gewohnt gefahren werden, allerdings sind in den Som­mer­fe­rien dann beide Fahrtrich­tun­gen komplett gesperrt.

Hangsi­che­rung und Fahrbah­ner­neue­rung

Anlass für die Straßen­sper­rung sind umfang­rei­che Sa­nie­rungs­ar­bei­ten. Weil sich der Fahrbahn­be­lag der Ritt­nert­straße schon seit geraumer Zeit in einem schlech­ten ­Zu­stand präsen­tiert und der Unter­hal­tungs­auf­wand vor allem nach Frost­pe­ri­oden deutlich zugenommen hat, startet das Tiefbau­am­t ­nun eine komplette Erneuerung dieses Strecken­ab­schnitts. Dabei wer­den auch einige an die Straße angren­zende Hangab­schnit­te sa­niert, deren Stand­si­cher­heit gefährdet war.

In insgesamt drei Bauphasen werden zunächst die Hänge gegen ein A­b­rut­schen gesichert und anschlie­ßend der Fahrbahn­auf­bau inklu­sive der Asphalt­schich­ten erneuert. Zudem werden die Schutz­plan­ken auf den neusten Stand der Technik gebracht. Diese ­Ar­bei­ten lassen sich zunächst noch unter halbsei­ti­ger Sperrung ­durch­füh­ren, doch in den Sommer­fe­rien ist dann die Ritt­nert­straße in beiden Richtungen gesperrt. Der Thomashof ist wäh­rend der kompletten Bauphase aus Richtung Stupfe­rich er­reich­bar.

Buslinie 23 wird geteilt

Während der Radweg zwischen Durlach und Stupferich durch­ge­hen­d ­be­fahr­bar bleibt, müssen sich die Fahrgäste der Buslinie 23 der Ver­kehrs­be­triebe Karlsruhe auf einen geänderten Fahrplan ein­stel­len. Die Linie 23 fährt ab dem 10. Mai lediglich noch von Dur­lach Turmberg bis Eisen­ha­fen­grund sowie als Anruf-Linien-Taxi ­zwi­schen Stupferich und Thomashof. Bis zu den Sommer­fe­rien gibt es außerdem einzelne direkte Busse zwischen Durlach und Stup­fe­rich für die Schüler, ansonsten beste­hen Fahrt­mög­lich­kei­ten mit den Linien 47 und 24 mit Umstieg am Zünd­hütle.

 

Februar 2021

Wingertgasse 1


 

Rückbau der baulichen Anlage in der Wingert­gasse, Haus Nr. 1

Um den Einmün­dungs­be­reich "Am Stein­häus­le/Win­gert­gas­se" ­ver­kehrs­güns­tig auszubauen, muss das Gebäude "Wingert­gasse 1" ab­ge­bro­chen werden.
Wie das Tiefbauamt mitteilt, beginnen die Rückbau­ar­bei­ten
am 1. Februar 2021 und sollen bis zum 5. März 2021 abgeschlos­sen
sein.

Bei winter­li­chen Verhält­nis­sen kann es zu Verzö­ge­run­gen ­kom­men.
Während der Bauphase wird die Straße "Am Stein­häus­le" im Bereich ­der Einmündung zur "Wingert­gas­se" halbseitig gesperrt und die "Win­gert­gas­se" selbst als Sackgasse, kommend von der Straße "Am Mi­chels­berg", beschil­dert sein.
Die Umleitung erfolgt ab dem Rathaus über den Pfeilerweg und der Straße "Am Michels­berg". Fußgänger und Radfahrer können den Bau­be­reich jederzeit passieren.
Während der Bauar­bei­ten kann es zu Verkehrs­be­hin­de­run­gen ­kom­men.

 

November 2020


 

Arbeiten an der Fußgän­geram­ple Am Wetterbach - L 623
Der Steue­rungs­schrank der Fußgän­ger­licht­si­gnal­an­lage bei Haus Nr. 57 muss bautech­nisch bedingt versetzt werden.
Dazu müssen Tiefbau­ar­bei­ten im Gehweg­be­reich vorge­nom­men wer­den.
Die angedach­ten Arbeiten werden im Laufe der 48. KW`20, vom 23.11. - 27.11.20 ausgeführt, dazu wird die Straße Am Wetterbach - L623 im Baubereich halbseitig gesperr­t und der Verkehr mittels Licht­si­gnal­re­ge­lung daran vor­bei­ge­führt.
Der Ausfüh­rungs­be­ginn der Bauleis­tung erfolgt nach Beendi­gung ­der Bauar­bei­ten auf der BAB A8.

 

Mai 2020


 

Voll­sper­rung der Straße "Am Stein­häus­le"

Die Stadtwerke Karlsruhe führt in der Straße "Am Stein­häus­le"
vom 25.05.2020 bis voraus­sicht­lich 02.06.2020
Arbeiten am Wasser­lei­tungs­netz durch.
Hierfür ist eine Vollsper­rung der Straße "Am Stein­häus­le" - ab Pfeilerweg bis Wingert­gasse - erfor­der­lich.
Für auftre­tende Behin­de­run­gen im Zeitraum der Baumaß­nahme bittet die Stadtwerke Karlsruhe alle Anwohner und Verkehrs­teil­neh­mer um Ver­ständ­nis.
 


 

Netze BW verlegt Leerrohrt­ras­sen und Glasfa­ser­ka­bel in Grün­wet­ters­bach

Die Netze BW GmbH verlegt momentan im Auftrag der Netcom BW GmbH ­zwi­schen dem Sendemast am Fried­hofs­weg und dem Fernmel­de­turm im Gewann Bannholz 1 Leerrohrt­ras­sen und Glasfa­ser­ka­bel für den Ausbau des Breit­band­net­zes.

Die Bauar­bei­ten finden auf einer Gesamt­länge von rund 1.000 Metern entlang der Thüringer Straße, Am Herrenweg und Wiesen­straße in offener Bauweise und im sogenann­ten ­Spül­bohr­ver­fah­ren statt.

Während der Bauzeit kommt es zu abschnitts­wei­sen halbsei­ti­gen ­Stra­ßen­sper­run­gen, Sperrungen von Fuß- und Radwegen, Verle­gung von Fußgän­ger­über­we­gen sowie zum Wegfall von Parkplät­zen. Die Netze BW bittet hierfür um Verständ­nis.

Wenn alles planmäßig verläuft, wird die Baumaß­nahme bis vor­aus­sicht­lich Mitte Juli 2020 abgeschlos­sen sein.
 

Erneuerung Wirtschaftsweg „Am Thomashäusle“

 

Erneue­rung Wirtschafts­weg "Am Thomas­häus­le"

Auf einer Länge von rd. 700 m wird der marode Wirtschafts­weg "Am Tho­mas­häus­le", beginnend ab der Wohnbe­bau­ung in Richtung Gut Bat­zen­hof, erneuert.
Der mit unzähligen Flicks­tel­len und Uneben­hei­ten versehene Weg soll in der Zeit von Montag, den 11. Mai, bis Freitag, den 15. Mai, unter Vollsper­rung und mit minimalem Eingriff - unter Rück­sicht­nahme auf die örtlichen Gegeben­hei­ten - einen neuen As­phalt­be­lag erhalten.
Geplant ist es, den beste­hen­den Asphalt zu fräsen, das Fräs­gra­nu­lat vor Ort zu belassen und dieses als ungebun­de­ne ­Trag­schicht für eine neue Asphalt­trag­deck­schicht zu verwenden. Mit dieser Bauweise ist es beabsich­tigt, Ressourcen zu schonen und den Aufwand für das An- und Abtrans­por­tie­ren von Materia­li­en zu minimieren.


Während der viertä­gi­gen Sperrung gibt es für Anlieger zum/vom ­Gut Batzenhof bzw. zur/von der Golfpark­an­lage kein direktes Zu- und Abfahren, kommend von der Thomas­hof­stra­ße/Ritt­nert­stra­ße aus.
Für diese Behin­de­run­gen bittet die Ortsver­wal­tung um Ver­ständ­nis.

Ab dem 30. April werden vor Ort am Wegesrand Hinweis­ta­feln auf­ge­stellt sein, die auf die Wegesper­rung hinweisen.

 


 

April 2020

Fußgän­ger­über­weg Am Wetterbach 45

Der Fußgän­ger­über­weg auf Höhe Am Wetterbach 45 wird abgebaut und durch eine Druck­si­gnal­an­lage für Fußgänger ersetzt.

Die Bauar­bei­ten werden ab dem 21. April beginnen und sollen bis spä­tes­tens 30. April abgeschlos­sen sein.

Während der Bauar­bei­ten wird es zu Verkehrs­be­hin­de­run­gen kommen.

 

Februar 2020

Auswir­kun­gen von Sturmtief "Sabine" am 10.02.2020 in Wetters­bach

Am vergan­ge­nen Montag, in den frühen Morgen­stun­den, streif­te ­Sturm­tief "Sabine" mit orkan­ar­ti­gen Böen unsere Höhen­stadt­tei­le in Richtung Heilbronn. Die aktuelle Gefah­ren­war­nung des Deut­schen Wetter­diens­tes bewahr­hei­tete sich glück­li­cher­weise nur gering; die beiden Stadtteile Grünwet­ters­bach und Palmbach b­lie­ben weitest­ge­hend vom Sturm verschont.
Die frühe Alarmie­rung der Mitar­bei­ter des Bauhofs Wetters­bach er­mög­lichte die Räumung größerer Ast- und Stamm­brü­che vor Ein­set­zen des Berufs­ver­kehrs.

Auch einige herum­ge­wir­belte Gegen­stände aus priva­ten ­Grund­stücken mussten von den Fahrstra­ßen geräumt werden.

Gegen 7 Uhr morgens ließen die Windge­schwin­dig­kei­ten erheb­lich nach, sodass im Laufe des übrigen Tages weitere Aufräum­ar­bei­ten vor­ge­nom­men wurden.

 




 

Palmbach - Regen­rück­hal­te­be­cken Ob den Gärten

Winter­rot­gra­ben erfüllt seine hydrau­li­sche ­Leis­tungs­fä­hig­keit
Ergiebige Nieder­schlags­men­gen am ersten Februar­wo­chen­en­de ­führ­ten dazu, dass die Abfluss­ei­gen­schaf­ten des Winter­rot­gra­bens in Palmbach getestet wurden.

Anfang 2019 wurde das Graben­pro­fil des Winter­rot­gra­bens auf­ge­wei­tet, um die hydrau­li­sche Leistungs­fä­hig­keit bei au­ßer­ge­wöhn­li­chen Regener­eig­nis­sen bzw. Starkre­ge­ner­eig­nis­sen zu ge­währ­leis­ten.
Die in enger Zusam­men­ar­beit mit dem Tiefbauamt umgesetz­te ­Maß­nahme hat nun Anfang Februar erstmals unter Beweis gestellt, wie wichtig es ist, voraus­schau­end und unter Betracht der kli­ma­ti­schen Verän­de­run­gen solche Maßnahmen zu planen und fol­gend zeitnah umzusetzen.
Innerhalb weniger Stunden, in der Nacht von Sonntag auf Montag, füllte sich das Regen­rück­hal­te­be­cken "Ob den Gärten" mit dem von den Wiesen abgelei­te­tem Regen­was­ser.

 


 

Januar 2020

Infra­struk­tur für das Breit­band­netz wird weiter ausgebaut

Netze BW verlegt neue Leerrohrt­ras­sen in Grünwet­ters­bach ­für schnelle Inter­ne­tan­bin­dung
Die Netze BW GmbH verlegt momentan im Auftrag der Netcom BW GmbH ­ent­lang des Pfeiler­wegs bis zum Fernmel­de­turm Leerrohrt­ras­sen ­für den Ausbau des Breit­band­net­zes. Die Bauar­bei­ten finden auf einer Gesamt­länge von rund 900 Metern in offener Bauweise und im so­ge­nann­ten Spülbohr­ver­fah­ren statt.
Während der Bauzeit kommt es abschnitts­weise zu halbsei­ti­gen Sper­run­gen des Pfeiler­wegs sowie zum Wegfall von Parkplät­zen. Die Netze BW bittet hierfür um Verständ­nis.
Wenn alles planmäßig verläuft, wird die Baumaß­nahme bis vor­aus­sicht­lich Ende Februar 2020 abgeschlos­sen sein.
Zu einem späteren Zeitpunkt werden Glasfa­ser­ka­bel für eine schnelle Inter­net­ver­sor­gung in die verlegten Rohrver­band­sys­te­me ein­ge­zo­gen.

 

November 2019

Baumaß­nahme im Stromnetz Palmbach

Ab Montag, 11. November, wird die Netzser­vice-Gesell­schaft der Stadt­werke Karlsruhe ihr Nieder­span­nungs­netz im Höhen­stadt­teil Palm­bach erweitern.
Die Maßnahme erstreckt sich von der Straße "Im Tann", Hausnum­mer 2 bis 12 sowie "Im Brunnen­feld" zwischen "Im Tann" und "Zum Hei­den­feld" auf der nördlichen Gehwegs­seite. Die Bauar­bei­ten wer­den abschnitts­weise durch­ge­führt und sind voraus­sicht­lich bis Mitte Dezember abgeschlos­sen.
Der Zugang zu den Grund­stücks-Einfahrten und Eingängen ist ge­währ­leis­tet.
Die Stadtwerke bemühen sich um einen zügigen Ablauf der Bau­maß­nahme und bitten um Verständ­nis für Erschwer­nisse währen­d ­der Bauzeit.

 


 

September 2019

VBK leiten Buslinie 24 in der Bergwald­sied­lung um

Die Stadtwerke Karlsruhe führen von Montag, 16. September, bis vor­aus­sicht­lich Freitag, 4. Oktober Leitungs­ar­bei­ten in der Straße des Roten Kreuzes durch. Die Straße wird dann im Ab­schnitt zwischen der Heinrich-Weitz-Straße und der Hoo­ver­straße für den Kfz-Verkehr voll gesperrt. Aus diesem Grund muss die Buslinie 24 bei Fahrten über die Elsa-Brändström-Straße wäh­rend der Baumaß­nahme umgeleitet werden (siehe Grafik). Die Hal­te­stelle Hoover­straße wird in diesem Zeitraum aufgehoben. Als Ersatz wird in der Heinrich-Weitz-Straße in Höhe der Trep­pen­an­lage eine Ersatz­hal­te­stelle einge­rich­tet.
Umlei­tungs­route der Buslinie 24:
Bis zur Halte­stelle Fridtjof-Nansen-Straße verkehren die Busse ­zu­nächst auf dem regulären Fahrweg. Von dort fahren sie dann wei­ter auf dem nicht gesperrten Abschnitt der Straße des Roten ­Kreu­zes. Anschlie­ßend biegen die Busse links in die Hein­rich-Weitz-Straße und danach links in die Elsa-Brändström-Straße ab, bevor sie auf dem normalen Fahrweg Rich­tung Hohen­wet­ters­bach weiter­fah­ren.

 


Umleitungsstrecke Grafik: OpenStreetMap – Mitwirkende

Umleitungsstrecke Grafik: OpenStreetMap – Mitwirkende


 

August 2019

Sperrung der Geh- und Radwege der Schloss­berg­stra­ße Wolf­arts­wei­er

Das Regie­rungs­prä­si­dium Karlsruhe hat mitgeteilt, dass es bei den Betonab­bruch­ar­bei­ten zu Schäden im Bereich der Spann­glie­der und der Gerüst­ver­an­ke­rung an der Brücke kam.
Aus Sicher­hiets­grün­den müssen daher die Geh- und Radwege zur Schloss­berg­straße gesperrt werden.

Die Sperrung wird noch bis Anfang September 2019 erfor­der­lich ­sein.

 

Sperrung Geh- und Radweg Schlossbergstraße

Sperrung Geh- und Radweg Schlossbergstraße


 

Juni 2019

Kanal­bau­ar­bei­ten in Wolfarts­weier ab Juni 2019

Örtliche Vollsper­rung / Umlei­tun­gen ausge­schil­dert

Das Tiefbaumt der Stadt Karlsruhe wird ab Juni bestehende Kanäle in Wolfarts­weier austau­schen. Diese Arbeiten werden sowohl in der Wetter­stein­straße zwischen Hörgel- und Talwie­sen­straße als auch außerhalb der Ortslage im Gewann Steig­bü­geläcker ­aus­ge­führt. Es ist jeweils eine örtliche Vollsper­rung er­for­der­lich, die Umlei­tungs­stre­cken für Pkw und Fahrrad werden ­aus­ge­schil­dert. Abgeschlos­sen werden die Arbei­ten vor­aus­sicht­lich im Herbst.

 

Mobilitätsportal Karlsruhe

 

April 2019

Erneue­rung des Straßen­be­la­ges auf der B3 und Fiducia­straße im Stadt­teil Durlach-Aue

Umleitung der Buslinien 44, 47 und 107

Auf der Bundes­s­traße B 3 und der Fiducia­straße werden ab dem 13. April bis zum 18. April die Fahrbahn­be­läge im Zuge einer ­Stra­ßen­voll­sper­rung erneuert.

Der Baubereich auf der B 3 erstreckt sich von der Ortsum­fah­rung ­beim Umspann­werk Durlach-Aue bis zur Einmündung Schindweg, in der Fiducia­straße von der B 3 bis zum Kreisel bei der Wach­haus­straße. Die Umfah­rungs­stre­cke der B3, von und nach Ett­lin­gen, ist von der Sperrung nicht betroffen. Die beiden Vor­ha­ben­trä­ger, das Regie­rungs­prä­si­dium Karlsruhe und das Tief­bau­amt, stimmen beide Maßnahmen in enger Zusam­men­ar­beit ­ge­mein­schaft­lich mitein­an­der ab.
Für die insgesamt 18.000 m2 Fahrbahn­flä­che ist eine Bauzeit von knapp 1 Woche während der verkehrs­schwa­chen Oster­fe­ri­en­zeit ein­ge­plant, voraus­ge­setzt, die entspre­chen­den Wit­te­rungs­be­din­gun­gen sind gegeben. Zur Einhaltung dieser Zeit wer­den die Arbeiten auch am Wochenende und, soweit technisch mög­lich, im Schicht­be­trieb ausgeführt. Das Umfahren des ge­sperr­ten Straßen­be­rei­ches der B3 erfolgt in beide Fahrtrich­tun­gen über die Wolfarts­weie­rer Straße, Ottostraße, Killis­feld­straße, Auerstraße, Rommel­straße und Badener Straße. Gleiche Strecken­füh­rung gilt für die Verkehrs­um­lei­tung zur Voll­sper­rung der Fiducia­straße. Die Umlei­tungs­stre­cke wird ent­spre­chend ausge­schil­dert sein.

Für die Verkehrs­teil­neh­mer mit Anliegen zum Scater­platz, Forst­be­trieb und Klein­gar­ten­ver­ein besteht die Zu- und Ab­fahrts­mög­lich­keit über die Schle­si­er­straße.

Von der Baumaß­nahme sind auch die Buslinien 44, 47 und 107 be­trof­fen. Diese fahren während der Baumaß­nahme auf einer Um­lei­tungs­route durch den Stadtteil Wolfarts­weier und das In­dus­trie­ge­biet Killisfeld. Fahrgäste werden gebeten, die ent­spre­chen­den Ausweise an den Halte­stel­len zu beachten. Nähere ­In­for­ma­tio­nen zu den Umlei­tungs­fahr­we­gen gibt es auf der Ho­me­page des Karlsruher Verkehrs­ver­bun­des unter www.kvv.de

Die Verkehrs­teil­neh­mer werden um Verständ­nis für die nicht ­ver­meid­bare Verkehrs­be­hin­de­rung und die notwen­di­ge Um­lei­tungs­füh­rung gebeten. Empfohlen wird mehr Fahrt­zeit ein­zu­rech­nen und den Baubereich weiträumig zu umfahren oder auch das Angebot des ÖPNV zu nutzen. Weitere Infor­ma­tio­nen zur Stra­ßen­bau­stelle finden sich im Internet unter www.mobilitaet.trk.de, der Startseite der Stadt Karlsruhe unter www.karlsruhe.de.

 
 


Planübersicht


 

Februar 2019

Rückbau des Gebäudes am Wetterbach 103

Im Rahmen der Sanierung und Neuge­stal­tung der Ortsmitte von Grün­wet­ters­bach wird ein weiterer Baustein umgesetzt. Mit dem Rück­bau des Gebäudes Am Wetterbach 103 wird am 25.02.2019 begonnen und die Arbeiten werden am 30.04.2019 beendet.
Für den Rückbau wird im Bereich des Gebäudes eine halbsei­ti­ge Sper­rung der Straße Am Wetterbach erfor­der­lich. Die Fußgän­ger wer­den im Schutze einer Signal­an­lage auf den gegenüber liegen­den ­Geh­weg umgeleitet.

 

Im Winterrot-Graben

Im Winterrot-Graben


 

Januar 2019

Im Winterrot-Graben

Wieder­her­stel­lung der hydrau­li­schen Leistungs­fä­hig­keit ­des Entwäs­se­rungs­gra­bens
Der Entwäs­se­rungs­gra­ben "Im Winterrot" zum Regen­rück­hal­te­be­cken "Ob den Gärten", soll in seinem Querschnitt hydrau­lisch ­op­ti­miert werden.
Die Graben­pro­fi­ler­wei­te­rung ist aufgrund der Erfah­run­gen aus ver­gan­ge­nen Nieder­schlagser­eig­nis­sen erfor­der­lich.
Zum Einen werden die Sedimente und Ablage­run­gen der vergan­ge­nen Jahre aus dem Graben entfernt und zum Anderen ist die Er­wei­te­rung des Graben­pro­fils in Richtung landwirt­schaft­li­che ­Flä­chen über die gesamte Graben­länge vorgesehen. Mit dieser ­Maß­nahme wird die hydrau­li­sche Leistungs­fä­hig­keit des Ent­wäs­se­rungs­gra­bens den anfal­len­den Wasser­men­gen, insbe­son­de­re ­bei Starkre­ge­ner­eig­nis­sen, angepasst.
Das Rückhal­te­be­cken "Ob den Gärten" kann weiterhin seine ­plan­mä­ßige Funktion- und Leistungs­fä­hig­keit erfüllen.
Die Maßnahme wird vom 23. Januar bis voraus­sicht­lich 15. Februar 2019 abgewi­ckelt werden. Für die Abwicklung der Maß­nahme ist es arbeits­täg­lich erfor­der­lich, von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr, den Weg voll zu sperren.

 


 

November 2018

Baumaß­nahme "Im Löhl" und "Im Rodel"

Die Netzser­vice-Gesell­schaft der Stadtwerke Karlsruhe wird ab Anfang November in Teilen von Wetters­bach die Strom­ver­sor­gung von Freilei­tung auf Erdkabel umstellen.
Konkret bedeutet dies, dass im Gehweg zwischen
den Straßen "Im Löhl" und "Im Rodel" Strom­lei­tun­gen ­ver­legt werden.
Die Kabel­ver­le­gung beginnt am 5. November in Höhe Im Rodel 20 und wird abschnitts­weise bis zu Im Löhl 15 fortge­führt.
Die Arbeiten dauern voraus­sicht­lich bis Mitte Februar 2019.
Die Stadtwerke und beauf­trag­ten Baufirmen bemühen sich um einen ­zü­gi­gen Arbeits­ab­lauf und bitten um Nachsicht für etwai­ge ­Be­ein­träch­ti­gun­gen während der Bauzeit.
 

August 2018

Grunderneuerung Fußwegbrücke - Impressionen

 

Erneuerung der Fußweg­brücke über den "Wetter­bach" beim Park­platz hinter Lammbrun­nen­platz

Die witte­rungs­be­dingt marode gewordene Holzbrücke wurde 1:1 durch die Mitar­bei­ter des Bauhofes Wetters­bach ersetzt bzw. erneuert.
Durch den Einsatz des Bauhof­per­so­nals konnten erheb­li­che ­Fi­nanz­mit­tel eingespart werden.

 


Neue Fußgängerdrucksignalanlage auf Höhe Einmündung Hohenwettersbacher Straße

 

April 2018

Neue Fußgän­ger­druck­si­gnal­an­lage

Einmündung Hohen­wet­ters­ba­cher Straße / Am Wet­ter­bach:

Nach vierzehn­tä­gi­ger Bauvor­be­rei­tung wurde am 23. und 24.04.2018 die Fahrbahn­mar­kie­rung aufge­bracht und die Verkehrs­tech­ni­k in­stal­liert.
In Zusam­men­ar­beit mit dem Städti­schen Tiefbauamt, den Stadt­wer­ken Karlsruhe und der Ortsver­wal­tung Wetters­bach konnte die seit langem gewünschte Fußgän­ger­si­gnal­an­lage im Beisein von Orts­vor­ste­her Frank am 24. April 2018 in Betrieb genom­men wer­den.

Für Ortsvor­ste­her Frank ist ein weiterer wichtiger Schritt in Rich­tung "Verbes­se­rung der Verkehrs­si­cher­heit für Fußgän­ger" voll­bracht.