Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadt und Verwaltung

Mietspiegelrechner für Einfamilienhäuser (EFH)

Mietspiegelrechner EFH
Berech­nung der ortsüb­li­chen Vergleichs­miete für Ein­fa­mi­li­en­häu­ser.
Basis ist der derzeit gültige Karlsruher Mietspiegel 2021Info

Bei dem Karlsruher Mietspiegel für Einfamilienhäuser (Teil II) handelt es sich um einen einfachen Mietspiegel. Für Wohnungen in Einfamilienhäusern werden dennoch Orientierungswerte ausgewiesen, die auf der gleichen Berechnungsmethode beruhen wie die im qualifizierten Mietspiegel angegebenen Werte für Wohnungen (Teil I des Karlsruher Mietspiegels).


Bitte nur das für das Einfamilienhaus Zutreffende angeben oder ankreuzen.
Pflichtangabe   |   Info = Weitere Informationen per Mausklick ein- oder ausblenden.
 
Baujahr des GebäudesInfo

Für die Baujahresklasse maßgeblich ist das Baujahr des Gebäudes, in dem sich die Wohnung befindet. Zwischenzeitlich durchgeführte bauliche Veränderungen oder Modernisierungsmaßnahmen, die den Zustand des Wohnraums oder des Gebäudes verbessern, finden ihre Berücksichtigung in entsprechenden Merkmalen bei der Bewertung der Ausstattung; das Baujahr bleibt hiervon grundsätzlich unberührt.

Wenn ein Haus beziehungsweise eine Wohnung, vergleichbar einem Rohbau, vollständig saniert und modernisiert oder durch Anbau, Umbau oder Aufstockung neuer Wohnraum geschaffen wurde, kann dies in die Baualtersklasse eingeordnet werden, in der die Baumaßnahme erfolgte. Die Entscheidung darüber bedarf der sachgemäßen Einzelfallprüfung und ist nicht Bestandteil des Mietspiegels.


 
WohnflächeInfo Die Wohnfläche ist die Summe der anrechenbaren Grundflächen der Räume, die ausschließlich zu dieser Wohnung gehören. Außerdem zählen dazu, sofern sie ausschließlich zu der Wohnung gehören:
  • Balkone, Dachgärten, Terrassen (gemäß Wohnflächenverordnung – WoFlV in der Regel zu einem Viertel, höchstens jedoch zur Hälfte anrechenbar),
  • Wintergärten, Schwimmbäder und ähnliche nach allen Seiten geschlossene Räume (zur Hälfte anrechenbar).

Nicht zur Wohnfläche gehören Grundflächen von Kellerräumen, Abstellräumen außerhalb der Wohnung, Waschküchen, Bodenräumen, Trockenräumen, Heizungsräumen und Garagen. Bei Dachschrägen sind die Grundflächen von Räumen und Raumteilen mit einer Höhe von mindestens zwei Metern vollständig, zwischen einem und zwei Metern zur Hälfte, unter einem Meter nicht anzurechnen.


 
Wohnlage (Anschrift des Gebäudes)
 
Kategorie der energetischen Beschaffenheit des Gebäudes
Die Angaben beziehen sich auf die Endenergie für Raumheizung (ohne Warmwasser)
-4
-1
0
+3
+8
0
 
Heizung und Warmwasseraufbereitung
-6
+2
-2
 
Sanitärausstattung
-3
+4
0
 
-3
+5
 
Sonstiges
-7
+4
-1
+5
-2
+2

Konzept und Realisierung Martin Noth