Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadt und Verwaltung

Nottingham aktuell

Nottingham, Council House auf dem Marktplatz

Nottingham, Council House auf dem Marktplatz



KA|NG Golden Jubilee

Karlsruhe und Nottingham feiern 50 Jahre Städtepartnerschaft mit Jubiläumsbier

 

ABGESAGT: Deutsch-Englische Theaterwoche mit Aufführungen des Lace Market Theatre aus Nottingham

Aufgrund der Ausbrei­tung der Atemwegs­er­kran­kung COVID-19 wurde die Veran­stal­tung abgesagt. Ob die Veran­stal­tung zu einem an­de­ren Termin nachgeholt werden kann, ist zum jetzi­gen ­Zeit­punkt leider noch nicht abzusehen. Sollte es einen neuen Ter­min geben, werden wir Sie infor­mie­ren.

In diesem Jahr können die Karlsruher Theater­freun­din­nen und Thea­ter­freunde das Ensemble des Lace Market Theatre wieder live er­le­ben. Vom 6. bis 8. April 2020 gastieren die Kunst­schaf­fen­den auf den Bühnen des Jakobus-Theaters und des Theaters "Die ­Käu­ze".

Folgende Auffüh­run­gen jeweils in englischer Sprache sind ­ge­plant:

"A Servant of Two Masters" von Carlo Goldoni im Theater "Die ­Käu­ze" am

  • Montag, 6.April 2020, 20 Uhr
  • Dienstag, 7. April 2020, 15 Uhr
  • Mittwoch, 8. April 2020, 20 Uhr

Karten erhalten Sie zum Preis von 12 Euro (Ermäßigte 7 Euro) beim Theater "Die Käuze".

Theater "Die Käuze"

"Nell Gwynn" von Jessica Swale im Jakobus-Theater am

  • Montag, 6. April 2020, 20 Uhr
  • Dienstag, 7. April 2020, 20 Uhr
  • Mittwoch, 8. April 2020, 15 Uhr

Karten erhalten Sie zum Preis von 12 Euro (Ermäßigte 10 Euro) beim Jakobus-Theater.

Jakobus-Theater

Seit 1982 besteht die Partner­schaft zwischen den Karls­ru­her Ama­teur­büh­nen "Die Käuze" und dem Jakobus-Theater sowie dem Lace ­Mar­ket Theatre in der Partner­stadt Nottingham. Im Zwei-Jahres-Rhythmus besuchen sich die Theater gegen­sei­tig im Wechsel und bereichern ihr Programm mit Stücken des Theaters aus der Partner­stadt.


GEDOK-Ausstellungen zur „Goldenen Hochzeit“

Gleich mehrere Ausstel­lun­gen des Künst­le­rin­nen­fo­rums GEDOK ­Karls­ruhe standen 2019 unter dem Motto des 50-jährigen Beste­hens ­der Städte­part­ner­schaft zwischen Karlsruhe und Nottingham.

Den Auftakt machte im Juli 2019 in Karlsruhe die Ausstel­lung "­CONNEC­TI­ONS - VERBIN­DUN­GEN" der Gruppe Angewandte Kunst. Kunst­schaf­fende aus Nottingham und aus Karlsruhe präsen­tier­ten ­ge­mein­sam ihre Arbeiten in den Bereichen Keramik, Textil und Schmuck.

 

Partnerstädte



Internetseite von Nottingham

 
 

Im Oktober 2019 lief in Nottingham die Gegen­aus­stel­lung unter dem Titel "Karlsruhe Nottingham Connec­ti­ons".

Zwei weitere Ausstel­lun­gen reali­sierte die GEDOK mit Ihren ­Part­ne­rin­nen ebenfalls im Oktober 2019 in der Partner­stadt.

Im Rahmen der offizi­el­len Delega­ti­ons­reise eröff­ne­te O­ber­bür­ger­meis­ter Dr. Frank Mentrup am 5. Oktober 2019 in Not­ting­ham die beiden unter­schied­li­chen Formate. "Cinde­rel­la's ­De­light" näherte sich auf vielfäl­tige Art und Weise dem Thema ­Schuhe - mit Objekten, Fotogra­fien und Videos, humorvoll und e­mo­tio­nal, witzig, spiele­risch, manchmal nachdenk­lich. Bei der Er­öff­nung in Anwesen­heit der vier Künst­le­rin­nen Iris Kamlah, Verok Gnos, Gloria Keller und Jutta Hierit hob Oberbür­ger­meis­ter ­Men­trup den Beitrag der GEDOK zum Gelingen der Städ­te­part­ner­schaft hervor. Anschlie­ßend wurde die zweite ­GE­DOK-Ausstel­lung in der Zentral-Bücherei Nottingham eröffnet.

Unter dem Titel "In Focus. Art-Science-Nature" präsen­tier­ten ­sich dort Exponate zeitge­nös­si­scher Medien­kunst und Fotografie. Dabei ging es vor allem um die Fokus­sie­rung auf die Dingwelt als Aus­gangs­ma­te­rial, um zum Wesen der Dinge vorzu­drin­gen und schließ­lich vielerlei Neuschöp­fun­gen hervor­zu­brin­gen. Mit ihren Wer­ken drangen die Künst­le­rin­nen Astrid Hansen, Birgit Spah­lin­ger und Sabine Schäfer durch eine jeweils ganz eigene ­Weise medialen Fokus­sie­rens zu einer Art 'Grund' vor - und kre­i­er­ten gleich­zei­tig Begrün­dun­gen von Infor­ma­tion, Wahrneh­mung und Existenz.


KIT-Konzertchor und –Orchester zu Konzert in Nottingham

Zur "Goldenen Hochzeit" der Städte Karlsruhe und Notting­ham reis­ten Konzert­chor und Orchester des KIT in die Partner­stadt. Gemeinsam mit dem Carlton Male Voice Choir, der 2018 nach 30 Jahren erstmals wieder nach Karlsruhe gekommen war, gaben sie in der Kirche St Mary's Church ein gefeiertes Freund­schafts­kon­zert, das für Gänse­haut­mo­mente sorgte. Eine besondere Symbolik lag be­reits in der Musik­aus­wahl. Die Karlsruher Musike­rin­nen und Mu­si­ker führten die "Messe in D" von Ethel Smyth auf. Ein Werk der Englän­de­rin, die für das Frauen­wahl­recht kämpfte und deren "The March of Women" zu einer Hymne der engli­schen Frau­en­be­we­gung wurde. Und das in dem Jahr, in dem Deutsch­lan­d 100 Jahre Frauen­wahl­recht feiert. In dem Karlsruhe und Not­ting­ham gleich­zei­tig 50 Jahre Freund­schaft und Partner­schaft ­fei­ern. So wurde das Konzert gerade in Brexit-Zeiten auch ein Symbol für Verbun­den­heit und Gemein­sam­keit.


50 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Karlsruhe und Nottingham: Neues Kapitel der Freundschaft aufgeschlagen

Dele­ga­tion besucht zum Jubiläum "Queen of the Midlands"

Die Städte­part­ner­schaft zwischen Nottingham und Karlsruhe ist auch nach 50 Jahren ein Zukunfts­mo­dell - und gerade in Zeiten des Brexit ein ermuti­gen­des Signal für ein gelebtes Mitein­an­der in Europa.

Im Rahmen des Goldenen Jubiläums wurde in Nottingham noch einmal das gemeinsame Bekenntnis erneuert, die Partner­schaft trotz al­ler Widrig­kei­ten voran­zu­brin­gen und die Zusam­men­ar­beit weiter zu inten­si­vie­ren.

Notting­hams Councillor David Mellen verpflich­tete sich "trotz al­ler aktuellen Unsicher­hei­ten", die freund­schaft­li­chen ­Be­zie­hun­gen zwischen den beiden Partnern "zu stärken und zu för­dern". Chief Executive Ian Curryer mahnte, den Blick nicht ­zu­rück, sondern auf die nächsten 50 Jahre zu richten. "Wir ­müs­sen unseren Fokus auf die Jugend konzen­trie­ren, um die Part­ner­schaft in die Zukunft zu führen", formu­lierte Notting­hams ­Ver­wal­tungs­chef eindring­lich und versprach: "Ich habe die Fackel der Freund­schaft von meinem Vorgänger übernommen und werde Sie am Lodern halten."

"Als wir vor 50 Jahren zusam­men­ge­fun­den haben, war Groß­bri­tan­nien noch nicht Mitglied der Europäi­schen Union. Unsere Partner­schaft ist trotzdem entstanden und sie wird auch nach einem möglichen Brexit weiter bestehen bleiben", unter­strich Oberbür­ger­meis­ter Dr. Frank Mentrup beim offizi­el­len ­Emp­fang im histo­ri­schen Rathaus Notting­hams am 3.Oktober.


Zum Artikel im Presseportal


50 Jahre Partnerschaft Karlsruhe-Nottingham: Freunde auch mit Brexit bleiben

Dele­ga­tion aus England / Festakt, Konzert der Jugend­or­che­s­ter / Skulptur übergeben

Ihre Goldene Hochzeit feierten die Partner­städte Karlsruhe und Not­ting­ham Ende Juli in der Fächer­stadt. Das Programm führte die eng­li­sche Delegation etwa in das Steinbeis-Europa­zen­trum oder einen bilin­gua­len Kinder­gar­ten. Beim offizi­el­len Höhepunkt, dem Fes­t­akt, begrüßte OB Dr. Frank Mentrup "die Freun­din­nen und Freun­de" im Bürgersaal. Er freute sich, dass aus dem langsam wach­sen­den Pflänzchen nach 50 Jahren nun ein großer Baum ­ge­wor­den ist. Begonnen hatte alles am 22. Juli 1969, als die Freund­schaft von den Oberbür­ger­meis­tern Günther Klotz und Lord Mayor William Dyer im Karlsruher Bürgersaal per Handschlag ­be­sie­gelt wurde. Auch ein Brexit könne, so Mentrup, ihr "nichts an­ha­ben, uns nicht von unserer Partner­schaft abbringen".


Zum Artikel in der StadtZeitung


Bürgerkarten: Festakt "50 Jahre Karlsruhe und Nottingham"

Karlsruhe und Nottingham feiern in diesem Jahr 50 Jahre ­Städ­te­part­ner­schaft. Aus diesem Anlass kommt eine offizi­el­le ­De­le­ga­tion unter Leitung von Councillor David Mellen, Leader of the Nottingham City Council nach Karlsruhe. Zum offizi­el­len ­Fes­t­akt am Mittwoch, 24. Juli, 17.30 Uhr im Bürgersaal des Rat­hau­ses am Marktplatz sind eine begrenzte Anzahl Bürger­kar­ten er­hält­lich. Diese werden am Montag, 22. Juli, ab 8 Uhr an der Rat­haus­pforte im Rathaus am Marktplatz ausgegeben.

Weitere Informationen


Gelebte Freundschaft mit den beiden Jugendorchestern

Fest­kon­zert der beiden Ensembles am 24. Juli in St. Konrad

Die Städte Karlsruhe und Nottingham feiern in diesem Jahr "­Gol­dene Hochzeit" - 50 Jahre Städte­part­ner­schaft. Ein wichti­ger ­Bot­schaf­ter dieser Städte­part­ner­schaft ist das Jugend­or­che­s­ter ­Stadt Karlsruhe (JOK). Mit dem Robin Hood Youth Orchestra (RHYO) ­zei­gen die jungen Musike­rin­nen und Musiker, was geleb­te ­Städ­te­part­ner­schaft ist. Gemein­sa­mes Musizieren und Freund­schaft ­sind die Werte, auf die sie seit vielen Jahren setzen - Brexit­ge­dan­ken kommen da gar nicht erst auf.

Weitere Informationen


Städ­te­part­ner­schaf­ten: Über die Schulter geschaut

Euro-Initiative der Mitar­bei­ten­den seit 26 Jahren

Im Vorfeld der Feiern zum 50. Jahr der Städte­part­ner­schaft mit Not­ting­ham trafen sich nun im 26. Jahr die Mitglieder der Euro-Initiative in Karlsruhe unter dem Motto "Meet your ­coun­ter-part". Zu Gast waren vom 26. bis 30. Juni 19 Kolle­gin­nen und Kollegen, um ihren Karlsruher Pendants am Arbeits­platz über die Schulter zu schauen und nach Dienst­schluss den Kontak­t wei­ter zu pflegen.

Gute Stimmung herrscht stets, wenn sich die Mitglieder der Euro-Initiative treffen, wie hier in einer sommerlichen Bar. Foto Fränkle

Gute Stimmung herrscht stets, wenn sich die Mitglieder der Euro-Initiative treffen, wie hier in einer sommerlichen Bar.

Zum Artikel in der Stadtzeitung


Nachrichtenarchiv

(Bild- und Textquelle: Stadt Karlsruhe, Hauptamt)