Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadt und Verwaltung

Rijeka Aktuelles

Der Tote Kanal - der erste Hafen von Rijeka Foto Foto: BM Lenz

Der Tote Kanal - der erste Hafen von Rijeka



Partnerstädte

Partnerstädte



Internetseite von Rijeka

 

Rijeka ist "Kultur­haupt­stadt Europas 2020"

Mit dem Programm "Rijeka, Hafen der Vielfalt" hat die Stadt Rijeka eine hervor­ra­gende Bewerbung voller Energie und Kreati­vi­tät einge­reicht und die Exper­ten­ju­ry überzeugt. Rijeka wird im Jahr 2020 zum Anzie­hungs­punkt und Schau­fens­ter für Kunst und Kultur nicht nur in Kroatien, sondern in ganz Europa.

 

Aktuelles

Fachdialog in der Projekt­part­ner­stadt Rijeka

Auf Einladung der Karlsruher Projekt­part­ner­stadt Rijeka traf sich Bürger­meis­ter Martin Lenz zum fachlichen Austausch in Bezug auf die Wohnraum­ver­sor­gung sozial benach­tei­lig­ter Perso­nen­krei­se ­mit dem stell­ver­tre­ten­den Bürger­meis­ter Marko Filipovic und dem Di­rek­tor für Sozialen Wohnungs­bau Vladimir Benac in Rijeka.

Im Vorder­grund stand der Vergleich der Förder­pro­gramme zur I­ni­ti­ie­rung von Sozial­woh­nun­gen Deutsch­lands und Kroatiens, die sich grund­le­gend unter­schei­den. Die Stadt Rijeka ist bei der so­zia­len Wohnraum­ver­sor­gung fast ausschließ­lich auf die na­tio­nale Ebene angewiesen, während Karlsruhe diese zwar auch ­be­nö­tigt, aber in viel stärkerem Maß auf die Unter­stüt­zung pri­va­ter Eigentümer zurück­grei­fen kann, wie Bürger­meis­ter Lenz am Programm für Wohnungs­lose "Wohn­rau­mak­quise durch Koope­ra­tion" er­läu­terte. Bei anschlie­ßen­den Besich­ti­gun­gen konnte ­Bür­ger­meis­ter Lenz sich vor Ort einen Eindruck von verschie­de­nen Vor­ha­ben in unter­schied­li­chen Bereichen verschaf­fen.

Besonders beein­druckte ihn dabei die Zügigkeit der Umsetzung von Pro­jek­ten im Wohnungs­bau, aber auch bei der Erstellung von Kin­der­ta­ges­stät­ten oder Schul­bau­sa­nie­run­gen. Bürger­meis­ter Lenz ­über­brachte eine Grußbot­schaft von Oberbür­ger­meis­ter Dr. Frank ­Men­trup und lud die Gastgeber nach Karlsruhe ein.

Ein Themen­ge­biet, das sich die Stadt Rijeka in Karlsruhe gern an­schauen möchte, ist die Strategie der Stadt Karlsruhe und der Volks­woh­nung zur Aufwertung sozial benach­tei­lig­ter Wohnge­biete. Bürger­meis­ter Lenz kam mit inter­essan­ten Eindrücken und In­for­ma­tio­nen sowie mit dem beider­sei­ti­gen Wunsch nach einer ­Ver­tie­fung der Zusam­men­ar­beit aus der Projekt­part­ner­stadt­ ­zu­rück.

 

Foto: Marko Filipovic, stellvertretender Bürgermeister von Rijeka mit BM Martin Lenz

Foto: Marko Filipovic, stellvertretender Bürgermeister von Rijeka mit BM Martin Lenz