Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Städtepartnerschaften

Förderrichtlinien und Zuschüsse

Hier stellen Sie ihren Antrag auf Förderung

Antrag auf Fördermittel (PDF, 35 KB) Mit diesem Antrag können Sie Zuschüsse für Begeg­nun­gen zwischen der Stadt Karlsruhe und ihren Partner­städ­ten beantragen.

Stadt Karlsruhe - Hauptamt
Rathaus am Marktplatz
76124 Karlsruhe
Fax: 0721/133-1509

ha@karlsruhe.de


Jugend- und Schüler­grup­pen richten ihre Anträge an den

Stadt­ju­gend­aus­schuss e.V. Karlsruhe
Postfach 11 13 02
76063 Karlsruhe
Fax 0721 133-5669

stja@karlsruhe.de

 

Zuschüsse für die Fahrt in eine Partnerstadt

Sie fahren in eine Partner­stadt

Für Gruppen und Vereine sowie Einzel­per­so­nen, deren Reise im Zusam­men­hang mit der Weiter­ent­wick­lung der Städte­part­ner­schaft steht, gewähren wir Zuschüsse in Höhe von 25 % auf die Trans­fer­kos­ten.

Jugend­li­che bis 25 Jahren bekommen zusätzlich einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 20 €.

 

Zuschüsse für Gäste aus einer Partnerstadt

Sie haben Gäste aus einer Partner­stadt

Für Ihre Gäste organi­sie­ren wir gerne einen Empfang (ab mindestens 12 Personen) im Rathaus; außerdem können wir eine Stadt­rund­fahrt sowie freien Eintritt in ein Karlsruher Museum gewähren. In begrün­de­ten Einzel­fäl­len kann auch zu einem Mittages­sen in der Städti­schen Kantine eingeladen werden. Pro Gast zahlt das Städte­part­ner­schafts­büro einen Zuschuss von 20 €.

Besucher aus den osteu­ro­päi­schen Partner­städ­ten Krasnodar und Temeswar, die sich länger als drei Tage in der Fächer­stadt aufhalten, erhalten für diese Zeit ein einmaliges Taschen­geld in Höhe von 50 €.

Jugend­or­ga­ni­sa­tio­nen, Jugend­i­ni­tia­ti­ven sowie Schüler­grup­pen mit Kindern und Jugend­li­chen wenden sich wegen möglicher Zuschüsse an den Stadt­ju­gend­aus­schuss.

Voraus­set­zung: Die Teilneh­men­den sollten nicht älter als 30 Jahre sein und die Gruppen­größe von 30 Personen nicht überschrei­ten. Aus dem Fördertopf gibt es für Projekte in Karlsruhe und Umgebung 7,50 € pro Tag und Teilnehmer, bei Fahrten in die Partner­städte werden 50 % der Fahrt­kos­ten erstattet. Ein formloser Antrag beim Stadt­ju­gend­aus­schuss mit Finan­zie­rungs­plan und Programm­ent­wurf ist hierfür nötig.