Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Städtepartnerschaften

Nachrichtenarchiv Nottingham

 

2016


November-Expedition der Carl-Hofer-Schule nach Not­ting­ham

Nach mehreren Besuchen von Gruppen mit Studie­ren­den des Central ­Col­lege Nottingham in Karlsruhe fuhren Anfang November 2016 zum ersten Mal 13 angehende Grafik­de­si­gner und -designe­rin­nen sowie zwei Lehrkräfte der Carl-Hofer-Schule nach England.

Neben Bonfire Night und Stadt­füh­rung mit Robin Hood, After­noon Tea, Comedy Festival und diversen Ausstel­lun­gen durch­streif­te ­die Karlsruher Gruppe zusammen mit Fotografie-Schülern und -Schüle­rin­nen des Central College die mitte­leng­li­sche City - mit lehr­rei­cher Dunkel­kam­mer­ar­beit für die Karlsruher Gruppe im An­schluss. In der "Notting­ham Contem­po­ra­ry" wurde mit den Er­geb­nis­sen eine eintägige Ausstel­lung gestaltet und außer­dem ­die Designab­tei­lung der Nottingham Trent University erkundet. Der beidsei­tige Austausch mit den Partnern (und Freunden!) des Cen­tral College aus der englischen Partner­stadt wird ­fort­ge­setzt.


Gruppenbild

November-Expedition der Carl-Hofer-Schule nach Nottingham


Painting Baselitz's Bottom
8. bis 30. Oktober 2016

Mit diesem Titel stellt Judy Liebert aus der engli­schen ­Part­ner­stadt Nottingham im GEDOK Künst­le­rin­nen­fo­rum ihre Werke in Karlsruhe aus. Sie ist eine sehr vielsei­tige, feminis­tisch en­ga­gierte und umwelt­be­wusste Künstlerin, die provo­ka­ti­v ­ar­bei­tet und die Frage stellt "Welchen Sinn hat Kunst heute?" ­Sie wird einige ihrer 'Shock & Awe' Arbeiten zeigen, sowie ihre große Arbeit "Painting Baselitz's Bottom"; das Bild ent­stand als Reaktion auf ein Interview im SPIEGEL, in dem Georg ­Ba­se­litz abfällige Bemer­kun­gen über Künst­le­rin­nen machte und die Be­ur­tei­lung ihrer Fähig­kei­ten auf die Markt­fä­hig­keit ihrer ­Ar­bei­ten reduzierte. Ein Gespräch mit der Künstlerin findet am Sonntag, 9. Oktober um 15 Uhr statt.

Eröffnung, Freitag, 7. Oktober 2016, 20 Uhr

im GEDOK-Künst­le­rin­nen­fo­rum, Markgra­fen­str. 14, 76131 Karlsruhe

Bild: Liebert Judy_Hieroglyph

Bild: Liebert Judy_Hieroglyph

 

Nottingham zu Gast bei den 16. "Inde­pen­dent Days"
30. März bis 3. April 2016

Nach der Zusam­men­ar­beit mit Filme­ma­chern aus den Partner­städ­ten Krasnodar und Temeswar haben die Verant­wort­li­chen für das 16. "Inde­pen­dent Days | Inter­na­tio­nal Filmfest" Faith Blakemore, die Leiterin des dortigen Nottingham Inter­na­tio­nal Microfilm Festival, nach Karlsruhe eingeladen, um den Kontakt auch in die englische Partner­stadt zu inten­si­vie­ren. Sie berichtet während des Festivals in einem Vortrag über Microfilms und den Filmstand­ort Nottingham. Außerdem wird Faith Blakemore als Jurymit­glied über den neuen, 2016 erstmalig zu verge­ben­den Microfilm Award mitent­schei­den.

Independent Days 2016

Independent Days 2016

Creative Enterprise Schol­ar­ship 2016 - Central College Nottingham wieder in Karlsruhe
16. April bis 1. Mai 2016

Nun schon zum dritten Mal kommen im Rahmen des EU-Förder­pro­gramms ERASMUS 15 Studie­rende des Central College Nottingham aus den Bereichen Art & Design, Graphic Design, 3D Design und Fashion & Textiles für zwei Wochen nach Karlsruhe. In der ersten Woche werden sie mit Schüle­rin­nen und Schülern der Carl-Hofer-Schule Karlsruhe zusam­men­tref­fen und wieder in einem Workshop ein gemein­sa­mes Projekt erarbeiten. Die zweite Woche nutzen die Studie­ren­den, um bei Karls­ru­her Künst­le­rin­nen und Künstlern, Kreativen und kreativen Unter­neh­men ein Kurzprak­ti­kum zu absol­vie­ren und in das Karlsruher Kultur­le­ben einzut­au­chen.

Lace Market Theater Nottingham in Karlsruhe
14. bis 21. Mai 2016

Das Jakobus-Theater und das Theater "Die Käuze" Karlsruhe laden alle vier Jahre das Lace Market Theater nach Karlsruhe ein. Umgekehrt sind beide Theater regelmäßig in Nottingham zu Gast. Das Lace Market Theater wird im Jakobs­thea­ter und im Theater "Die Käuze" jeweils mit einem Stück drei Gastauf­füh­run­gen haben. Alle zwei Jahre wird so eine lebendige Theater­part­ner­schaft gefeiert und lange Freund­schaf­ten gepflegt. Der Theater­aus­tausch existiert bereits seit 1982. Es soll auch wieder ein Gespräch mit dem Publikum im Anschluss an eine der Vorstel­lun­gen arrangiert werden, bei dem theater­in­ter­es­sierte Jugend­li­che und Erwach­se­ne Fragen zu dem Stück und der Theater­ar­beit stellen können.

Auffüh­run­gen:
Montag, 15. Mai 2016, 20 Uhr: Jakobus-Theater, "Bene­fac­tors". Theater "Die Käuze", "Ein Sommer­nachts­traum"

Dienstag, 16. Mai 2016, 11 Uhr: Theater "Die Käuze", "Ein Sommer­nachts­traum". 20 Uhr: Jakobus-Theater, "Bene­fac­tors"

Mittwoch, 17. Mai 2016, 11 Uhr: Jakobus-Theater, "Bene­fac­tors". 20 Uhr: Theater "Die Käuze", "Ein Sommer­nachts­traum"

Mehr zum Lace Market Theater Nottingham

 

2015

Robin Hood Marathon mit Karls­ru­her Betei­li­gung
27. September 2015
Einige Läufe­rin­nen und Läufer aus Karlsruher folgten auch der diesjäh­ri­gen Einladung der Stadt Nottingham, am Robin Hood Marathon teilzu­neh­men. Am 27. September 2015 starteten sie auf der Marathon- und der Halbma­ra­thon-Strecke in Karlsruhes briti­scher Partner­stadt.


Lebendiger Wirtschafts­aus­tausch in beide Richtungen
Am 15. September 2015 besuchte eine neunköp­fi­ge Wirtschafts­de­le­ga­tion aus Nottingham die Fächer­stadt. Hier nahm die Wirtschafts­för­de­rung die Gäste unter ihre Fittiche und stellte Projekte rund um Smarter­City und den Standort Karlsruhe im Allge­mei­nen vor. Die Gäste kamen auch in den Genuss der Schloss­licht­spiele anlässlich des Karlsruher Stadt­ge­burts­tags.

In die entge­gen­ge­setzte Richtung - nach Nottingham - reist vom 19. bis 23. Oktober 2015 eine Wirtschafts­de­le­ga­tion aus Karlsruhe. Geplant sind eine Teilnahme am Inter­na­tio­nal Microfilm Festival, der Messe Inter­ac­tive Games und der Techno­lo­gies Conference. Die Reise soll die beste­hen­den Kontakte im Bereich der Kreativ­wirt­schaft vertiefen und ausbauen.


Austausch der Hebam­men­schule am Städti­schen Klinikum Karlsruhe und der University of Nottingham
Erste, vielver­spre­chende Kontakte haben die Hebam­men­schule am Städti­schen Klinikum Karlsruhe und die University of Nottingham aufge­nom­men, wo der Studien­gang midwifery (Hebam­men­we­sen) angesie­delt ist. Das Ziel ist, eine Koope­ra­tion beider Insti­tu­tio­nen herzu­stel­len und vom jeweils anderen zu lernen.


Künst­le­rin­nen aus Nottingham berei­cher­ten im Pavillon das Programm des Stadt­ge­burts­tags
14. August 2015
Künst­le­rin­nen aus Nottingham legten der Stadt Karlsruhe im Pavillon am 14. August 2015 mit Gedichten und Musik ein kultu­rel­les Geschenk zum Stadt­ge­burts­tag auf den Gabentisch. Die Gedichte und Songs von Honney Williams vermit­tel­ten insbe­son­dere schwarzen Frauen Mut und Selbst­be­wusst­sein. In eine ähnliche Bresche schlug Serita Blake mit ihren leiden­schaft­li­chen Gedichten, die von ihren Erleb­nis­sen als dunkel­häu­tige Britin berich­te­ten. Ahinee Mensah, eine gebürtige Ghanaerin, rundete das Programm mit dem Vortrag von Gedichten aus ihrer Feder ab.

 

(Bild- und Textquelle: Stadt Karlsruhe, Hauptamt)