Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadt und Verwaltung

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Karte Eurodistrict PAMINA

Karte Eurodistrict PAMINA



Aufgrund der besonderen Verant­wor­tung Karlsruhes, resul­tie­ren­d aus der Lage in unmit­tel­ba­rer Grenznähe und der funktio­na­len ­Ver­flech­tung in der Region, engagiert sich die Stadt seit vielen Jah­ren in der grenz­über­schrei­ten­den Zusam­men­ar­beit im PAMINA-Raum und am Oberrhein im Grenzraum zwischen Frankreich, Deutsch­land und der Schweiz. Als Motor der Techno­lo­gie­Re­gion ­Karls­ruhe, die zum Beispiel den Eurodis­trikt PAMINA aus­macht, nimmt die Stadt eine besondere Rolle ein.


Eurodistrikt PAMINA

Karlsruhe ist Gründungs­mit­glied des 2003 gegrün­de­ten, grenz­über­schrei­ten­den, örtlichen Zweck­ver­ban­des "Euro­dis­trikt PAMINA".

weiter zur Seite Eurodistrikt PAMINA

Oberrheinrat

1997 gegründet, gehören dem Oberrhein­rat 71 gewählte Mandats­trä­ge­rin­nen und Mandats­trä­ger aus dem Elsass, Nord- und Südbaden, der Südpfalz sowie der Nordwest­schweiz an.

weiter zur Seite Oberrheinrat


Oberrheinkonferenz

Die, 1975 durch das Bonner Abkommen gegründete, deutsch-franzö­sisch-schwei­ze­ri­sche Oberrhein­kon­fe­renz (ORK) bildet den insti­tu­tio­nel­len Rahmen der grenz­über­schrei­ten­den Zusam­men­ar­beit am Oberrhein.

weiter zur Seite Oberrheinkonferenz

Programm INTERREG V Oberrhein 2014 - 2020

In seiner nunmehr fünften Förder­pe­ri­ode 2014 - 2020 fördert das grenz­über­schrei­tende EU-Programm Projekte im Koope­ra­ti­ons­raum Südpfalz, Baden, Elsass und Nordwest­schweiz.

weiter zur Seite Programm INTERREG V Oberrhein 2014 - 2020