Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadt und Verwaltung

Kommunale Entwicklungszusammenarbeit

Kommunale Entwicklungszusammenarbeit

Die Stadt Karlsruhe sieht die kommunale Entwick­lungs­zu­sam­men­ar­beit als einen wichtigen Bestand­teil ihrer Außen­po­li­tik. Bereits im Jahr 2012 hat sie sich in der Inter­na­tio­na­li­sie­rungs­stra­te­gie zum Ziel gesetzt, sich aktiver in der Entwick­lungs­zu­sam­men­ar­beit zu engagieren.
Zivil­ge­sell­schaft­li­che, schulische und kommunale Initia­ti­ven erweitern die Handlungs­fel­der der vielen aktiven Karlsruher Organi­sa­tio­nen und Vereine.


Städtisches Engagement

Das städtische Engagement in der kommunalen Entwick­lungs­zu­sam­men­ar­beit umfasst unter anderem die Partner­schafts­börse 3. Welt, die Auszeich­nung "Fairtrade Stadt" mit der Organi­sa­tion der Fairen Woche und eine geplante Projekt­part­ner­schaft mit Burundi.

weiter zur Seite Städtisches Engagement

Klimapartnerschaft Ecuador

Klimapartnerschaft Ecuador

Die Klima­part­ner­schaft der Stadt Karlsruhe mit der Stadt San Miguel de Los Bancos in Ecuador ist Teil des Projekts "50 kommunale Klima­part­ner­schaf­ten bis 2015" des Bundes­mi­nis­te­ri­ums für wirtschaft­li­che Zusam­men­ar­beit und Entwick­lung (BMZ).

weiter zur Seite Klimapartnerschaft Ecuador

Weitere Informationen

 

Agenda 2030, Logo

Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Der 2015 auf dem UN-Gipfel in New York verab­schie­dete Weltzu­kunfts­ver­trag soll helfen, allen Menschen weltweit ein Leben in Würde zu ermög­li­chen.

weiter zur Seite Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung