Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Masterplan 2015

Der Masterplan 2015 – Eine Perspektive für das Karlsruhe von morgen


Warum einen Masterplan?

Im Jahr 2015 feiert Karlsruhe seinen 300. Geburtstag. In welche Richtung soll sich die Stadt bis 2015 entwi­ckeln? Wie soll die Stadt aussehen, in der wir gerne leben und arbeiten, und wie wird sie fit für die Zukunft? Welche Werte sollen die Grundlage für ein Zusam­men­le­ben bilden? Um Antworten auf diese und andere Fragen zu finden, wurde der "Karlsruhe Masterplan 2015" entwickelt. Der gesell­schaft­li­che Werte­wan­del, die demogra­fi­sche Entwick­lung sowie der soziale, wirtschaft­li­che und kulturelle Struk­tur­wan­del wurden dabei ebenfalls berück­sich­tigt.

Wer war daran beteiligt?

Bürger­schaft, Politik, Verwaltung, verschie­de­ne Insti­tu­tio­nen, Vereine und Verbände waren auf vielfäl­tige Weise an dem 17 Monate dauernden Entwick­lungs­pro­zess des "Karlsruhe Masterplan 2015" beteiligt. Unter anderem boten eine Passan­ten­be­fra­gung, eine Inter­ne­tum­frage, Interviews oder eine Zukunfts- und eine Bürger­kon­fe­renz der Bevöl­ke­rung die Möglich­keit, ihre Ideen, Anregungen und Vorstel­lun­gen vom Karlsruhe der Zukunft in den "Karlsruhe Masterplan 2015" einzu­brin­gen.

Was ist das Ergebnis?

Am 23. Januar 2007 hat der Gemein­de­rat den "Karls­ru­he Masterplan 2015" als Orien­tie­rungs­rah­men beschlos­sen, an dem alle Verant­wort­li­chen ihre Entschei­dun­gen und ihr Vorgehen zur zukünf­ti­gen Entwick­lung Karls­ru­hes ausrichten. Zwölf Handlungs­fel­der wurden heraus­ge­ar­bei­tet, in denen 47 Leitpro­jekte umgesetzt werden sollen.

Masterplan-Projekte