Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadt und Verwaltung

Ökumenische Krisen- und Lebensberatungsstelle brücke


Im persön­li­chen Gespräch bietet die brücke Beratung, Krisen­be­glei­tung und Seelsorge an. Während der Öffnungs­zei­ten ­kön­nen Ratsu­chende spontan und ohne Voran­mel­dung eintreten. Sie tref­fen auf fachlich kompetente und verschwie­ge­ne ­Ge­sprächs­part­ner, mit denen Sie Ihre Anliegen kosten­frei­ ­be­spre­chen können. Sie können anonym bleiben und bekom­men ­In­for­ma­tio­nen über weiter­füh­rende psycho­so­ziale Einrich­tun­gen und Beratungs­stel­len.

Rechts­trä­ger der brücke sind die Katho­li­sche ­Ge­samt­kir­chen­ge­meinde und die Evange­li­sche Kirche in Karlsruhe.

Mach mit!

Für das Beratungs­an­ge­bot der "Offenen Tür" in der brücke suchen wir Engagierte, die die Besuche­rin­nen und Besucher begrüßen, den Erst­kon­takt im Foyer übernehmen und Anrufe­rin­nen und Anrufern te­le­fo­nisch Erstaus­kunft geben. Der Zeitauf­wand für das eh­ren­amt­li­che Engagement beträgt etwa drei Stunden wöchent­lich.

Sie erhalten eine Ausbildung, regel­mä­ßige Super­vi­sion und wei­tere Fortbil­dun­gen

Kontakt

Ökume­ni­sche Krisen- und Lebens­be­ra­tungs­stelle brücke
Stän­de­haus­straße
76133 Karlsruhe

Telefon: 0721 385038

Öffnungs­zei­ten:
Mo, Di, Do, Fr von 10-13 Uhr und 15-18 Uhr
Mi von 16-20 Uhr

E-Mail

Zur Internetseite


 
 

weiter blättern

zurück blättern