Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadt und Verwaltung

Karlsruher Aktivtag am 16. Juni 2018

Ehrenamt zeigt sich


 

Die gesamte Bandbreite bürger­li­chen Engage­ments war auf dem Fried­richs­platz zu erleben. 35 Verbände, Vereine und Initia­ti­ven ­in­for­mier­ten über ihre Tätig­kei­ten und boten ehren­amt­li­che Tä­tig­kei­ten an.

 

Engagementmöglichkeiten

"Was wäre unsere Gesell­schaft ohne die vielen Ehren­amt­li­chen? ­Sie wäre ungleich ärmer", sagte Bürger­meis­ter Dr. Alber­t ­Käuf­lein bei der Eröffnung. In der Fächer­stadt gibt es rund 2.000 einge­tra­gene Vereine. Über ein Drittel der Karls­ru­he­rin­nen und Karlsruher engagieren sich ehren­amt­lich. Die Vielfalt des En­ga­ge­ments wurde am Aktivtag sichtbar.

Man konnte Blasin­stru­mente auspro­bie­ren, im Al­ter­si­mu­la­ti­ons­an­zug körper­li­che Einschrän­kun­gen erleben oder ein Feuer­wehr­auto besich­ti­gen. Wer eine ehren­amt­li­che Tätig­keit ­ge­sucht hat, wurde fündig: Senio­rin­nen und Senioren besuchen, im Gna­den­hof Tiere pflegen, als Übungs­lei­te­rin oder -leiter Gruppen ­trai­nie­ren, Inter­netsei­ten gestalten, Presse­ar­ti­kel schreiben, sich um gestran­dete Reisende oder Wohnungs­lose kümmern, Freund­schaf­ten zu Partner­städ­ten pflegen und vieles andere mehr.

Auf der Bühne zeigten Tanzgrup­pen und Chöre ihr Können. Es gab Tanz­shows, Sketche, wunder­volle Musik von einer elektro­ni­schen ­Or­gel, aber auch Infor­ma­tio­nen, zum Beispiel wie Rettungs­diens­te ­funk­tio­nie­ren.

Den ganzen Tag wurden an den Ständen Gespräche geführt, über eh­ren­amt­li­che Tätig­kei­ten erzählt und Kontakte ausge­tauscht. Nur in der Mittags­zeit, als Frankreich gegen Australien spielte, war es ruhiger.

 
 

Ehrenamt zeigt sich:

 

Copyright Fotos: Strobel-Heck, AfSta, THW Karlsruhe