Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadt und Verwaltung

Abschleppmaßnahmen - Parken in eingeschränkten Haltverboten

Rechts­grund­lage
§ 41 Abs. 1 i. V. m. Anlage 2, § 49 StVO
Recht­spre­chung
Verbots­wid­ri­ges Parken länger als 1 Stunde recht­fer­tigt das Abschlep­pen.
VG Gießen 2003

Karlsruher Regelung:
Es wird grund­sätz­lich abgeschleppt, wenn

während 90 Minuten kein Ladege­schäft beobachtet wird und eine starke Nachfrage für Be- und Entla­de­tä­tig­keit ­be­steht. In Randge­bie­ten am nächsten Tag.

 

Abschleppmaßnahmen mit konkreter Behinderung oder Gefährdung durch Parken


Tatbestand

Parken im einge­schränk­ten Haltverbot (VZ 286)

Parken im eingeschränkten Haltverbot (VZ 286)



zurück zur Auflistung der Abschleppmaßnahmen