Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Feuerwehr

Notfallvorsorge

Ist ein Notfall erst einge­tre­ten, ist es für Vorsor­ge­maß­nah­men ­meist zu spät. Wenn es brennt, müssen Sie sofort reagieren. Wenn Sie und Ihre Familie evakuiert werden müssen, können Sie nicht erst beginnen, Ihr Notgepäck zu packen. Wenn der Strom für Tage ­aus­fällt, sollten Sie bereits einen Notvorrat im Haus haben.

Der "Ratgeber für Notfall­vor­sorge und richtiges Handeln in Not­si­tua­tio­nen" des Bundes­am­tes für Bevöl­ke­rungs­schutz und Ka­ta­stro­phen­hilfe kann Ihnen bei Ihren persön­li­chen Vor­be­rei­tun­gen helfen. Hier finden Sie Infos und Tipps zu allen wich­ti­gen Themen - vom Lebens­mit­tel­vor­rat bis zum Notgepäck - um per­sön­lich für den Notfall gerüstet zu sein.


• Essen und Trinken bevorraten
• Wasser­vor­rat für die Hygiene
• Das gehört in die Hausapo­theke
• Strom­aus­fall
• Wichtige Dokumente griff­be­reit halten
• Gepäck für den Notfall
• Im Notfall auf dem Laufenden bleiben

 
 

Seite des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe