Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Feuerwehr

Bundesweiter Warntag

Bundesweiter Warntag


Der bundes­weite Warntag wird jährlich an jedem zweiten ­Don­ners­tag im
September durch­ge­führt.


Dazu werden in ganz Deutsch­land sämtliche Warnmittel erprobt.

Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich die Warn-Apps wie die Warn-App NINA ausgelöst und eine
Probe­warn­mel­dung an die Rundfunk­an­stal­ten und Online­re­dak­tio­nen ­der Zeitungen
versendet.

In allen 16 Ländern, in den Landkrei­sen und in den Kommu­nen ­kön­nen
zudem mit einem Probealarm weitere Warnmittel wie beispiels­wei­se ­Si­re­nen und
Laut­spre­cher­wa­gen eingesetzt werden.


Ziel ist es, dass Sie sich mit der Warnung in Notlagen ausken­nen und wissen, was
nach einer Warnung zu tun ist.

Warum werde ich gewarnt?

Größere Schaden­ser­eig­nisse und Gefah­ren­la­gen gefährden Ihre ­Si­cher­heit und die Ihrer Familie, Angehö­ri­gen, Freun­din­nen und Freunde sowie mögli­cher­weise Ihr Eigentum. Bei Gefahren vor Ort werden Sie recht­zei­tig gewarnt, damit Sie sich auf die Gefahr ein­stel­len und richtig verhalten können.

Wovor werde ich gewarnt? Worüber werde ich informiert?

• Natur­ge­fah­ren (wie Hochwasser oder Erdbeben)
• Unwetter (wie schwere Stürme, Gewitter oder Hitze­wel­len)
• Schad­stof­faustritte
• Ausfall der Versorgung (z. B. Energie, Wasser, Tele­kom­mu­ni­ka­tion)
• Krank­heits­er­re­ger
• Großbrände
• Weitere akute Gefahren (wie Bomben­ent­schär­fun­gen)

Wer warnt mich?

• Bund
• Länder
• Stadt- und Landkreise
• Städte und Gemeinden
• Deutscher Wetter­dienst
• Hochwas­ser­por­tale
• Andere Behörden

Wie wird gewarnt?

Eine Warnung kann Sie auf unter­schied­li­chen Verbrei­tungs­we­gen und Kanälen erreichen:

• Radio und Fernsehen
• Inter­netsei­ten
• Warn-Apps, z. B. NINA
• Soziale Medien
• Sirenen
• Lautspre­cher­wa­gen
• Digitale Werbe­ta­feln
• Behörden, Familien- und Freun­des­kreis, Nachbar­schaft

Was kann ich tun?

Mit jeder Warnung erhalten Sie in der Regel Empfeh­lun­gen, was Sie zu Ihrem Schutz tun können oder wo Sie weitere Infor­ma­tio­nen er­hal­ten.

Aber auch persönlich kann man sich auf Notfäl­le vor­be­rei­ten.
Der "Ratgeber für Notfall­vor­sorge und richtiges Handeln in Not­si­tua­tio­nen" des Bundes­am­tes für Bevöl­ke­rungs­schutz und Ka­ta­stro­phen­hilfe enthält Infor­ma­tio­nen und Hinweise dazu.

Webseite bundesweiter Warntag