Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Abfallwirtschaft

Abfallwirtschaft: Gebühren


 

Die vier Tonnen (Gebühren ab 1. Januar 2021)

Gebühren in Euro pro Monat für die Kernstadt, Durlach (einschl. Zünd­hüt­le), Grötzingen und Stupfe­rich

Behäl­ter­größe Wertstoff Restmüll Bioabfall Papier
80 l 0,00 18,80 0,00 ---
120 l 0,00 28,20 0,00 0,00
240 l 0,00 56,40 0,00 0,00
770 l 0,00 180,95 ---- 0,00
1.100 l 0,00 258,50 ---- 0,00


Gebühren pro Monat für Neureut, Hohen­wet­ters­bach, Wetters­bach, Wolf­arts­weier
(ohne Zündhütle) - (Teil­ser­vice)

Behäl­ter­größe Wertstoff Restmüll Bioabfall Papier
80 l 0,00 16,73 0,00 ---
120 l 0,00 25,09 0,00 0,00
240 l 0,00 50,19 0,00 0,00
770 l 0,00 180,95 ---- 0,00
1.100 l 0,00 258,50 ---- 0,00

Bitte beachten Sie (Regelung ab 1. Januar 2020):

Bei Entsorgung wegen Fehlbe­fül­lung von Abfall­be­häl­tern fällt eine zusätz­li­che Gebühr von 136,60 € bei Abholung außerhalb der re­gu­lä­ren Entsor­gungs­tour an.

Sollten Ihre Behälter gelegent­lich nicht ausreichen, können Sie auch den Karls­ru­her Abfallsack nutzen.


Gebühren für Anlie­fe­run­gen auf der Wertstoffs­ta­tion Nord­be­cken­straße 1 (Rege­lun­gen ab 1. Januar 2021)

  • Wertstoffe
    bis zu 1 cbm kostenlos
  • Schad­stoffe
    kostenlos (nur Privat­haus­hal­te)
  • Sperrmüll
    je angefan­ge­nem halben cbm: 10 € je Anlie­fe­rung
  • Restmüll
    je angefan­ge­nem halben cbm: 10 € je Anlie­fe­rung
  • Bauschutt sowie unbelas­te­ter ­Bo­den­aus­hub
    je angefan­ge­nem halben cbm 15 € je An­lie­fe­rung
  • Gipsab­fälle, Asbest­ab­fälle und Mi­ne­ral­fa­ser­ab­fälle
    je angefan­ge­nem halben cbm: 20 € je Anlie­fe­rung
  • Holz, das gefähr­li­che Stoffe enthält
    je an­ge­fan­ge­nem halben cbm: 10 € je Anlie­fe­rung
    Preise für den Verkauf von Verpa­ckungs­ma­te­rial:
    • Platten­sä­cke für Asbes­tent­sor­gung (260 x 125 x 30 cm) 11 €/­Stück
    • Big-Bag für Asbes­tent­sor­gung (90 x 90 x 110 cm) 7 €/Stück
    • Mineral­fa­ser­sä­cke (150 x 220 cm) 3 €/Stück
  • Altreifen
    Pkw-Reifen ohne Felgen 5,00 €
    Pkw-Reifen mit Felgen 10,00 €
    Lkw-Reifen ohne Felgen 15,00 €
    Lkw-Reifen mit Felgen 25,00 €

Seit 1. Januar 2020 werden für die Annah­me von Abfällen auf der Umlade­sta­tion Im Schlehert je nach Art und Ge­wicht des Abfalls für

• thermisch behan­del­bare Abfälle 322,00 €/t
• nicht thermisch behan­del­bare Abfälle 134,00 €/t

erhoben. Soweit sich aus techni­schen oder eichrecht­li­chen ­Grün­den kein Gewicht ermitteln lässt, wird je angefan­ge­nem ­Ku­bik­me­ter eine Pauschale von 10,00 € erhoben. Die Gebüh­ren wer­den je angefan­gene 50 kg Abfall und bei un­ter­schied­li­chen Abfall­ar­ten nach der teuersten enthal­te­nen ­Sorte erhoben. Die Mindest­ge­büh­ren betragen 10,00 Euro je Anlie­fe­rung. Centbe­träge werden auf 0,10 Euro ­ab­ge­run­det.

Noch Fragen? Dann rufen Sie an: Telefon-Nummer 115

 

Für weitere Gebühren schauen Sie bitte in die ab 1. Januar 2021 ­gel­tende Ausführung der Abfall­ge­büh­ren­sat­zung.


Schad­stoff­mo­bil

kosten­lose Annahme von Schad­stof­fen aus Privat­haus­hal­ten


Schad­stoff­an­nah­me­stelle Maybachstr. 10 a

kosten­lose Annahme von Schad­stof­fen aus Privat­haus­hal­ten

Schad­stoffe anderer Herkunft als aus Haushal­tun­gen werden, über eine haushalts­üb­li­che Menge (10 kg/Jahr), gegen Entgelt nur an der statio­nären Annah­me­stelle für Schad­stoffe in der May­bach­straße entge­gen­ge­nom­men.

Gebüh­ren­über­sicht für das Ge­werbe:

Preis­grup­pen
Schad­stoffe Annah­me­ent­gelt
I) Auto­bat­te­rien
Klein­bat­te­rien
PU Schaum­do­sen
Leucht­stoff­röh­ren
Ener­gie­spar­lam­pen
LED-Lampen
kosten­lose Annahme


II) Anstrich­mit­tel, Disper­si­ons­farbe
Altfar­ben/Alt­la­cke lösemit­tel­hal­tig
Kitt/Spach­tel
ölhaltige Betriebs­mit­tel
Löse­mit­tel ckw-frei
Kosmetika
Emul­sio­nen
Altöl
Brems­flüs­sig­keit
Frost­schutz
Ölfilter
Holz­schutz­mit­tel
Spray­do­sen
ölhaltige Abfäl­le/Schlamm
Tenside
Feuer­lö­scher/­Pul­ver­lö­scher
Altent­wick­ler­lö­sung
Altfi­xierer­lö­sung
2,10 Euro/kg
III) Löse­mit­tel ckw-haltig
Pflan­zen­schutz
Konden­sa­to­ren
Säuren/Lau­gen
Foto­che­mi­ka­lien
Ammo­niak­lö­sung
Wachse, Fette
pflanz­li­che Fette/Öle
Aufsaug- und Filter­ma­te­ria­lien
Medi­ka­men­te
3,50 Euro/kg
IV) Labor­che­mi­ka­lien
Queck­sil­ber
8,90 Euro/kg
 

Kompos­tie­rungs­an­la­gen Knielingen und Grötzingen

Privat­haus­halte

Leistung Neureut Grötzingen
Grünab­fall­an­nahme kosten­los kosten­los
Kompo­st­ab­gabe, bis 1 cbm kosten­los kosten­los
Kompo­st­ab­gabe, größere Mengen auf Anfrage auf Anfrage
Verkauf der "Karls­ru­her Premium Blumener­de", je 50 l-Sack 6 Euro 6 Euro

Verkauf: Pflanzerde
(40% Boden, 10% Sand, 5% Kompost)

1,25 Euro/50 l
25 Euro/cbm
1,25 Euro/50 l
25 Euro/cbm

Verkauf: Rasenerde
(50% Sand, 50% Kompost)

1,25 Euro/50 l
25 Euro/cbm
1,25 Euro/50 l
25 Euro/cbm
Laubsäcke 1 Euro/2 St. 1 Euro/2 St.

kostenlose Kompo­st­ab­gabe bis 1 cbm für Privat­haus­hal­te auch an den Wertstoffs­ta­tio­nen

  • Oberreut, Großo­ber­feld
  • Daxlanden, Fettweiß­stra­ße
  • Grünwet­ters­bach, Wiesen­stra­ße


Gewerbe

Bitte beachten Sie, dass auf dem Kompos­tie­rungs­an­la­ge ­Gröt­zin­gen
die Anlie­fe­rung nur mit LKW < 3,5 t zulässigem Gesamt­ge­wicht mög­lich ist.

Leistung Neureut Grötzingen
Grünab­fall­an­nahme, je angefan­ge­nem cbm 10 Euro 10 Euro
Kompo­st­ab­gabe, je cbm 20 Euro 20 Euro

Verkauf der "Karls­ru­her Premium Blumener­de", je 45 l-Sack

6 Euro 6 Euro

Verkauf: Pflanzerde
(40% Boden, 10% Sand, 5 % Kompost)

1,25 Euro/50 l
25 Euro/cbm
1,25 Euro/50 l
25 Euro/cbm

Verkauf: Rasenerde
(50% Sand, 50% Kompost)

1,25 Euro/50 l
25 Euro/cbm
1,25 Euro/50 l
25 Euro/cbm

Bitte klären Sie vorher unter der Nummer 133-7068 telefo­nisch ab, ob Pflanzerde und Rasenerde vorrätig sind. Dort erhalten Sie auch weitere Auskünfte.

 


Altglas­con­tai­ner (Nutzung nur durch­ Pri­vat­haus­halte und Klein­ge­werbe aus dem Stadtkreis Karls­ru­he ­zu­läs­sig)

Gebüh­ren­frei.

Grünab­fall­con­tai­ner (Nutzung nur durch­ Pri­vat­haus­halte aus dem Stadtkreis Karlsruhe zulässig)

Gebüh­ren­frei. Gewerbe muss an den Kompost­plät­zen anliefern.

Altex­til­con­tai­ner

Gebüh­ren­frei.

Sperr­müll­samm­lung (2 x jährlich)

Gebüh­ren­frei.