Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Abfallwirtschaft

Abfallvermeidung

Schenken

Ganz gleich, ob zum Geburtstag, zu Weihnach­ten, zu Jubiläen und anderen Gelegen­hei­ten: ein Geschenk soll zeigen, dass der oder die Beschenkte wichtig für uns ist. Die Auswahl des Geschenks spielt dabei eine große Rolle. Ein Geschenk, das nach den persön­li­chen Vorlieben des Empfängers ausge­wählt ist, wird sicher mehr Freude bereiten als ein trendiges Verle­gen­heits­prä­sent.

Persönlich und umwelt­freund­lich: Das ideale Geschenk! Und:
Abfallarm und umwelt­freund­lich bedeutet nicht automa­tisch langweilig und unattrak­tiv.

Tipps für die Auswahl:
Achten Sie darauf, dass das Geschenk langlebig und repara­tur­freund­lich ist. Erkundigen Sie sich im Fachhan­del beim Kauf von Handys, Taschen­rech­nern, Armband­uh­ren und anderer elektri­schen Klein­ge­rä­ten nach solar- oder netzbe­trie­be­nen Varianten, um umwelt­schäd­li­che Batterien und Akkus zu vermeiden. Es gibt sogar Solar­la­de­ge­räte für Rucksäcke und Solar­ruck­sä­cke mit integrier­ten Ladege­rä­ten. So ist man auch unterwegs unabhängig vom Stromnetz und hat immer "grüne" Ladung.

Bei der Verpackung des Geschenks sind der Fantasie und Kreati­vi­tät keine Grenzen gesetzt: Ein Blatt des vergan­ge­nen Kunst­druck­ka­len­ders, das bunte Werbemotiv aus der Zeitschrift und vieles andere können Sie verwenden, ohne auf glitte­ri­ges und flitte­ri­ges Geschenk­pa­pier zurück­zu­grei­fen. Warum nicht in der Textil­ab­tei­lung des Kaufhauses nach einer geeigneten Verpackung Ausschau halten? Ein Geschirr- oder Gäste­hand­tuch würde als Geschenk um das Geschenk herum dienen. Das Ganze mit einem Bastband zusam­men­bin­den und fertig ist das Präsent.

Beispiele für nicht-materielle Geschenke:
Jahres­kar­ten für Museen
Eintritts­kar­ten für Theater- oder Kinobe­su­che
Wertkarten für's Schwimmbad
Gutschein für eine Wellness-Behandlung
Mitglieds­bei­trag für Biblio­the­ken
Gutscheine zur Unter­stüt­zung bei oder Übernahme von Arbeiten (z. B. Garten umgraben, Zimmer streichen, Keller aufräumen und vieles mehr)

Beispiele für Geschenke, die Abfall vermeiden helfen:
Edler Kolben­fül­ler mit Tintenfass zum Nachfüllen
Coffee-to-go-Becher aus Porzellan oder Edelstahl
Thermos­fla­sche
Joghurt-Bereiter

Beispiele für Geschenke, die Abfall verwerten:
Hochwer­tige Bleistifte mit Verlän­ge­rer (Blei­stift­res­te können weiter verwendet werden)
Schmelz­feuer (Kerzen­stum­mel als Brenn­stoff)