Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Abfallwirtschaft

Abfallvermeidung

Elektrik und Elektronik

Der technische Fortschritt ist nicht aufzu­hal­ten. Es gilt: kleiner - kompakter - leistungs­fä­hi­ger! Ob im Audio-, Video-, Computer- oder Telekom­mu­ni­ka­ti­ons­be­reich: Neuerun­gen allent­hal­ben - aber sollte ein einwand­frei funktio­nie­ren­des Gerät ersetzt werden, nur weil es ein neueres Modell gibt? Hier finden Sie Denkan­stöße zu Ihren Einkäufen.

Batterien
Tragbare CD- oder Minidisc-Player benötigen unterwegs Einmal- oder wieder­auf­lad­bare Batterien, um CDs oder MDs abzuspie­len. Auch wieder­auf­lad­bare Batterien sind nicht unbegrenzt haltbar. Wer einen MP3-Player, der einen integrier­ten langle­bi­gen Akku hat, benutzt, benötigt keine zusätz­li­chen Akkus und keine CDs oder MDs und vermeidet damit Abfall.

Funktionen
Statis­ti­ken sagen aus, dass jeder Bundes­bür­ger mindes­tens ein Mobil­te­le­fon besitzt. Mehr als 80 Prozent der verkauf­ten Geräte verfügen über eine Kamera, und selbst einfache Modelle ermög­li­chen Tonauf­nah­men und MP3-Wiedergabe. Wer nicht viel fotogra­fiert oder selten Musik hört und sich ein Handy mit diesen Möglich­kei­ten zulegt, braucht vielleicht keine Kamera und keinen MP3-Player.

Medien als Bildträger
VHS, DVD, Blu-Ray - Filme werden in immer besser Auflösung angeboten. Wer Filme als Hobby schaut, braucht vielleicht nicht immer zusätzlich zu einer einfachen Ausgabe noch eine in aller­bes­ter Qualität und muss sich deshalb den gleichen Film nicht mehrmals zulegen.

Medien zum Speichern
Umfang­rei­chere Anwen­dun­gen benötigen höhere Speicher­ka­pa­zi­tä­ten: DVD mit 4,7 GB, Blu-Ray mit 50 GB. Die Lebens­dauer einer DVD wird mit zirka 10 Jahren, die einer Blu-Ray mit 30-50 Jahren angegeben. Eine Blu-Ray ersetzte also mindestens 30 DVDs und den zeitlichen Aufwand zum Erstellen neuer Siche­rungs­ko­pien. Wer seinen ausge­dien­ten DVD-Brenner durch einen Blu-Ray-Brenner ersetzt, kann mit weniger Material mehr Daten länger speichern.

Netzgerät

Tragbare Geräte der Unter­hal­tungs­elek­tro­nik wie CD- oder Minidisc-Player werden oft mit einem Netzkabel ausge­lie­fert. Wer diese Geräte, wann immer es geht, direkt an den Strom anschließt, spart Batterien und Akkus ein.

Nutzbar­keit
Manche Geräte sind nur mit Zusatz­ge­rä­ten wie Fernbe­die­nun­gen zu verwenden. Wer Geräte kauft, die auch ohne Zusätze funktio­nie­ren, müsste sie nicht wegwerfen, falls nur das Zusatz­ge­rät kaputt ginge. Ein Zusatz­teil kostet manchmal mehr als ein komplettes, neues Gerät.

Personal Computer (PC)
Heutzutage sind PCs kleine Allround­ta­lente. Wer seinen PC mit einem entspre­chen­den Monitor und geeig­ne­ten Lautspre­chern umfassend nutzt, braucht kein zusätz­li­ches Fernseh­ge­rät, kein Aufnah­me­ge­rät für Radio- und TV-Sendungen und keine Stereo­an­lage.