Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadt und Verwaltung

… Schülern, Studierenden und Azubis



Karlsruhe hilft wurde in der Anfangs­phase der Corona-Pande­mie ins Leben gerufen, um schnell und unkom­pli­zier­t Un­ter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten der Stadt Karlsruhe sowie stadt­na­her Ein­rich­tun­gen anbieten zu können. Aktuell wird die Seite auf­grund der nun etablier­ten Hilfss­truk­tu­ren nicht mehr ­ge­pflegt. Hierfür bitten wir um Ihr Verständ­nis. Sollte es die Situation erfordern, wird die Seite aktua­li­siert und die Öf­fent­lich­keit über Presse­mel­dun­gen darauf aufmerksam gemacht. Bei aktuellen Fragen zum Corona-Virus können Sie sich rund um die Uhr an unsere Corona-Hotline unter 0721 133-3333 wenden.



An-/Ausste­hen­de ­Zah­lun­gen

Schul­so­zi­al­ar­beit

Übergang in Ar­beits­welt

Digita­ler Un­ter­richt



An-/Ausste­hende Zahlungen

Gegenüber Schüle­rin­nen und Schülern, Studie­ren­den sowie ­Aus­zu­bil­den­den setzt die Stadt bei an- oder ausste­hen­den ­Zah­lun­gen bis auf Weiteres Mahn- und Abbuchungs­läufe aus. Dies soll die genannten Perso­nen­kreise und/oder ihre Eltern im Zuge der Corona-Krise bezie­hungs­weise dadurch nicht erbrach­ter ­Leis­tun­gen entlasten.

Schul­so­zi­al­ar­beit

Die in der Karlsruher Schul­land­schaft etablier­te ­Schul­so­zi­al­ar­beit steht auch und bei neuen familiären wie schu­li­schen Heraus­for­de­run­gen gerade in dieser Krisenzeit im Kri­sen­mo­dus Schülern, die Rat suchen oder Probleme haben, helfend vertrau­ens­voll zur Seite. Das Gleiche gilt für Eltern und Lehrkräfte. Zwar können die Fachkräfte angesichts der Um­stände nicht die üblichen Sprech­zei­ten abdecken und auch nicht ihre indivi­du­elle Präsenz garan­tie­ren, aber es wird jemand vor Ort sowie telefo­nisch und per E-Mail erreichbar sein - auch für a­n­onyme Beratung. Details und Hinter­gründe gibt es online über den unten­ste­hen­den Link.

Schul­so­zi­al­ar­beit
0721 133- 5151
Montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr
schuso@sjb.karlsruhe.de
Weitere Infor­ma­tio­nen

Schul­so­zi­al­ar­beit an Beruf­li­chen Schulen
Ist direkt an den Schulen erreichbar
Weitere Infor­ma­tio­nen

Übergang in Arbeits­welt

AFB Arbeits­för­de­rungs­be­triebe gGmbH
Coro­na­be­dingt sind viele Praktika ausge­fal­len. Auch deshalb ha­ben einige suchende Jugend­li­che, deren Schullauf­bahn endet, noch keinen Ausbil­dungs­platz gefunden. Die arbeits­welt­be­zo­ge­ne ­Schul­so­zi­al­ar­beit an Beruf­li­chen Schulen und die AVdual-Begleitung unter­stüt­zen auch hier, und zwar beide Seiten - Betriebe wie Schüler­schaft, auch in die kommenden Sommer­fe­ri­en hin­ein.

Weitere Infor­ma­tio­nen


BeoNetz­werk Stadt­ju­gend­aus­schuss
BeoNetz­werk ist eine Einrich­tung des Stadt­ju­gend­aus­schus­ses e.V. Karlsruhe und unter­stützt junge Menschen am Übergang von der Schule in den Beruf. Um sich für das Bewer­bung­ver­fah­ren vor­zu­be­rei­ten, stehen den Jugend­li­chen insbe­son­dere eine in­di­vi­du­elle Beratung zur Bewer­bungs­mappe sowie Online-Semina­re und Video-Tutorials zur Verfügung. Der digitale Berufe­fin­der er­mög­licht im Chat-Gespräch anhand der eigenen Stärken den pas­sen­den Beruf zu finden.

Kontakt
0721 133 5625
beonetz­werk@stja.de
Weitere Infor­ma­tio­nen

Digitaler Unter­richt

Auch heutzutage und hierzu­lande sind nicht alle Haushalte, geschweige denn Kinder und Jugend­li­che, mit Computern oder ­mo­bi­len Endgeräten ausge­stat­tet. Das Stadt­me­di­en­zen­trum hat zum Home-Schooling Tablets und Lap­tops verliehen und verfügt noch über Restbe­stände. Schü­le­rin­nen und Schüler städti­scher Schulen, die dies nun auch noch in Anspruch nehmen möchten, sollten sich dazu an ihre ­Schul­ver­wal­tung wenden. Das Badische Konser­va­to­ri­um ­bie­tet für seine musika­li­sche Schüler­schaft ­Fern­un­ter­richt über eine direkte Video­ver­bin­dung oder ­ge­teilte Inhalte etwa via Youtube an.

Badisches Konser­va­to­rium
0721 133-4301
badkons@­karls­ruhe.de
Weitere Infor­ma­tio­nen

Kontakt­da­ten ­der Karlsruher Schulen