Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadt und Verwaltung

Bombenverdacht

Entwar­nung: Alte Rohre auf KIT-Baustelle gefunden

Boden­son­die­run­gen bei der KIT-Baustelle haben ergeben, dass sich der Verdacht auf Kampf­mit­tel­rück­stände nicht bestätigt hat. Bei der heutigen Sondierung wurden nur alte Rohre gefunden. Zuvor­ ­wa­ren bereits an drei anderen Stellen ebenfalls alte Rohre ­zu­tage gefördert worden.

(Stand: 19.05.2020)

Teile der Oststadt und Innenstadt-Ost wären von E­va­ku­ie­rungs­maß­nah­men betroffen

Boden­son­die­run­gen bei der KIT-Baustelle ergaben an vier Stellen Hin­weise auf Kampf­mit­tel­rück­stände. Diese Verdachts­punkte werden am 19. Mai näher untersucht. Erst dann kann ­mit­ge­teilt werden, ob eine Entschär­fung notwendig wird, wann diese erfolgen müsste und welcher Bereich konkret betrof­fen wäre.

Bei einer Bestä­ti­gung des Verdachts müsste der betrof­fe­ne ­Be­reich evakuiert werden, um eine Gefährdung der Menschen in den um­lie­gen­den Gebieten auszu­schlie­ßen.

(Stand: 15.05.2020)


Zur Pressemeldung