Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadt und Verwaltung

Fastnacht 2018


Streckenplan des Karlsruher Umzuges mit SOS-Inseln

 

Fastnacht: Große Umzüge der Narrenzunft

(Stadt­zei­tung vom 2. Februar 2018) Das Wetter au­ßer­ge­wöhn­lich mild, die Stimmung gelöst, Umzugs­teil­neh­mer­zahl re­kord­ver­däch­tig: Der Grötzinger Narren­sprung voriges Wochen­en­de vor rund 12.000 Zuschaue­rin­nen und Zuschauern mit 77 Fußgruppen, ganz vielen Hästrägern und Guggemusik war ein guter Auftakt. So soll es bei den Umzügen in Durlach und Karlsruhe weiter­ge­hen. Mit bewährtem Sicher­heits­kon­zept. Einsatz­kräfte wiesen al­ko­ho­li­sierte jugend­li­che Stören­friede in die Schranken. Diese ­Kon­se­quenz bleibt - für friedliche Brauch­tums­pflege. Die wird auch durch Sperren und städtische Fahrzeuge als Blocka­den ­ge­schützt.

Buntes Treiben herrscht am Sonntag, 11. Februar, wenn rund 70 Gruppen auf Auemer und Durlacher Straßen Heiterkeit und kleine ­Köst­lich­kei­ten verteilen. Aufstel­lung ab 12 Uhr in der Rom­mel­straße. Dann bewegt sich der Umzug ab 14.11 Uhr von der Auer Straße über unter anderem Hildebrand- und Pfinz­tal­stra­ße ­bis zur Weiher­hof­halle. Um "Dorlach jubelt, lacht und singt, wenn der Narr das Zepter schwingt" mit Leben zu füllen.

"Des isch Fastnacht", heißt es stadtweit über (­Ci­ty­light-)Plakate, die für Karlsruhes Umzug am Fast­nachts­diens­tag, 13. Februar, werben.

zum vollständigen Artikel

Weitere Meldungen

Kampagne "Feiern ohne zu saufen"

Für Straßenfastnacht gerüstet - Sicherheitskonzept und Jugendschutz

Mit der NarrenKarte durch die fünfte Jahreszeit

 

Veranstaltungen und Umzüge