Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Verkehr und Mobilität

Umweltaspekte im Verkehrsentwicklungsplan/Lärmminderungsplan

 

Die Anfor­de­run­gen an die Verkehrs­ent­wick­lungs­pla­nung hinsicht­lich Klima- und Umwelt­ver­träg­lich­keit haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Die vom Verkehr verur­sach­ten Lärm- und Feinstau­be­mis­sio­nen sowie die CO2-Belas­tun­gen bestimmen zunehmend die Diskussion um das Verkehrs­ge­sche­hen. Der Lärmak­ti­ons­plan enthält bereits konkrete Maßnahmen insbe­son­dere für die sog. "Hot Spots", die in den Verkehrs­ent­wick­lungs­plan einfließen.

 


 

Die Wirkung von weiteren Maßnahmen zur Lärmmin­de­rung sind im Verkehrs­ent­wick­lungs­plan geprüft worden. Darüber hinaus wurden Umwelta­spekte über eine "Stra­te­gi­sche Umwelt­prü­fung" (SUP) syste­ma­tisch einge­bun­den. Hier wird mittels verschie­de­ner Umwelt­in­di­ka­to­ren (z.B. CO2-Emissionen, NOx-Emissionen, Flächen­ver­brauch etc.) geprüft, welche Wirkungen auf die Umwelt von den Maßnahmen des Verkehrs­ent­wick­lungs­plans zu erwarten sind. Die SUP liefert insbe­son­dere im Rahmen der Szenarien wesent­li­che Anhalts­punkte.