Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Radverkehr

Aktuelle Baustellen und Umleitungen im Radverkehr

Albwinkel (südlich Beiert­heim)

Für die im kommenden Jahr anstehende Erneuerung der gesam­ten ­Be­triebs- und Verkehrs­tech­nik des Edeltrud­tun­nels an der Süd­tan­gente beginnen bereits jetzt die Vorar­bei­ten. Zunächst wird das Betriebs­ge­bäude erweitert, um anschlie­ßend die neue Leit­tech­nik unter­brin­gen zu können.

Für die Durch­füh­rung der Bauar­bei­ten wird von Montag, 23. November, bis April 2021 der Rad- und Fußweg entlang der Alb zwi­schen Weiher­feld­straße und Bulacher Straße auf Höhe des Be­triebs­ge­bäu­des voll gesperrt. Umlei­tun­gen, die in Richtung Wes­ten über die St.-Florian-Straße und in Richtung Osten über die Breite Straße führen, sind ausge­schil­dert.

Plan ansehen

Zirkel / Platz der Grund­rech­te

Zwischen 29. Oktober und 11. Dezember wird die derzeitige Sperre im Zirkel durch einen Hochsi­cher­heits­pol­ler ersetzt. Der Straße wird dazu halbseitig gesperrt, die Durch­gän­gig­keit für Rad und Fuß wird gewähr­leis­tet.

August-Dosenbach-Straße / B36

Der Geh- und Radweg westlich der B36 zwischen Linden­al­lee und Ger­hart-Hauptmann-Straße ist ab 23. September 2020 gesperr­t (­Neu­ver­le­gung Gas- und Wasser­netz). Die Umleitung erfolg­t west­lich über Linden­al­lee und Am Anger bezie­hungs­wei­se Tho­mas-Mann-Straße. Die gesamte Maßnahme dauert voraus­sicht­lich ­bis Ende Dezember 2020.



Pulver­haus­stra­ße/­Grün­wink­ler Straße

Bei der Erneuerung der Fahrbahn­de­cke und dem Bau des neuen ­Kreis­ver­kehrs wird der Radverkehr auf den Geh- und Radwe­gen ­be­rück­sich­tigt und an der Baustelle vorbei­ge­führt. Die gesam­te ­Maß­nahme dauert voraus­sicht­lich bis Ende März 2021.

 

Bei Fragen wenden
Sie
sich an

Stadt­pla­nungs­amt
Bereich Verkehr
Telefon 0721 133-6161
Telefax 0721 133-6109

bereich.v@stpla. karlsruhe.de



Baustellenleitfaden AGFK-BW (PDF, 5.48 MB)

 

Molt­ke­stra­ße

Zwischen Hertz- und Blücher­straße werden die Stra­ßen­bahn-Halte­stel­len bis voraus­sicht­lich 18. Dezember 2020 ­bar­rie­re­frei ausgebaut. Je nach Bauphase ist mit großräu­mi­gen Um­lei­tungs­emp­feh­lun­gen auch für den Radverkehr zu rechnen. Auch wenn die Baustellen für den Radverkehr passierbar sind, empfiehlt sich eine Umfahrung, um die Konflikte auf engem Raum zu minimieren.

Weitere Informationen zur großräumigen Umfahrung (PDF)

Molt­ke­straße Halte­stelle Kußmaul­stra­ße

Die Baumaß­nahme neigt sich dem Ende. Die Baustelle ist für den R­ad­ver­kehr passierbar. Die großräu­mi­gen Um­lei­tungs­emp­feh­lun­gen sind je nach Ziel dennoch sinnvoll, da in den diversen Baustellen nur wenig Raum für alle ­Ver­kehrs­teil­neh­men­den bleibt. Die Maßnahme dauer­t vor­aus­sicht­lich bis 18. Dezember 2020.

Molt­ke­straße Halte­stelle Städti­sches Klinikum

Die Baumaß­nahme neigt sich dem Ende. Der Radverkehr von Ost nach West kommt nicht durch die Baustelle und wird nördlich über Franz-Lust-Straße, Knielinger Allee und Kußmaul­stra­ße um­ge­lei­tet. Eine großräu­mige Umfahrung ist grund­sätz­lich für beide Fahrrich­tung über die südliche Fanny-Hensel-Anlage ­aus­ge­schil­dert.


B10 zwischen Knielingen und Rhein­brücke

Das Regie­rungs­prä­si­dium ertüchtigt die Rhein­brücke Maxau. Es stehen wieder beide Wege Richtungs­fahr­bah­nen für die Fuß­gän­ger und Radfahrer zur Verfügung. Parallel zu den Ar­bei­ten auf der Brücke werden derzeit auch ­Kor­ro­si­ons­schutz-Arbeiten unter der Brücke ausgeführt. Diese dauern an. Somit kommt es stellen­weise noch zu Ei­nen­gun­gen der Geh- und Radwege.


Kriegs­straße zwischen Karlstor und Henriette-Obermüller-Straße (Lud­wig-Erhard-Allee)

Entlang der Kriegs­straße und Ludwig-Erhard-Allee müssen sich ­Ver­kehrs­teil­neh­mer mit den Baustellen der Kombi­lö­sung ar­ran­gie­ren. Die Stadt rät Radfah­re­rin­nen und Radfahrern, parallel laufende Straßen­züge zu nutzen und hat diese empfoh­le­ne ­We­ge­füh­rung auch eigens mit der "Umfahrung Kriegs­stra­ße" ­aus­ge­schil­dert. Die Strecke führt über die Garten­straße, Hermann-Billing-Straße, Baumeis­ter­straße, Philipp-Reis-Straße im Süden sowie Waldhorn­straße, Markgra­fen­straße und Erbrin­zen­stra­ße im Norden und leitet Radfah­rende sicher in und durch das Zen­trum.

Der baustel­len­be­ding­ten Einschrän­kun­gen für den Radverkehr am Men­dels­sohn­platz werden sich ab Mitte Mai 2020 entspannen.

2020 ist das Karlstor stark von Baumaß­nah­men betroffen: Seit 20. April werden Radfah­rende von Nord nach Süd werden über Wald­straße bzw.Sopien­straße - Hirsch­straße - Garten­straße wieder zur Karlstraße geführt. In Süd-Nord-Richtung bitte über die Gar­ten­straße und Ritter­straße bzw. Ettlinger Straße in die In­nen­stadt radeln.

Querung Ritter­straße: Der Radverkehr von Süd nach Nord wird in den Seitenraum hochge­führt und zusammen mit den Fußgän­ge­rin­nen und Fußgängern über die Kriegs­straße geleitet. Von Norden ­kom­mend findet der Radverkehr einen Radfahr­strei­fen in die süd­li­che Ritter­straße.

Plan Umfahrung Kriegsstraße (PDF, 3.34 MB)


Pfinz­straße zwischen Oberlin­straße und Alte Weingar­te­ner Straße

Aufgrund einer priva­ten ­Bau­maß­nahme in der Pfinz­straße 14 - 16 a ist die Oberlin­stra­ße ­zum Teil gesperrt, dort befindet sich die Baustel­len­zu­fahrt. Radfah­rende werden gebeten, über die Waldshuter Straße nördlich ­der Pfinz zu fahren. Die Baumaß­nahme dauert voraus­sicht­lich bis Mai 2021.

Umleitung (PDF, 1.45 MB)