Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Radverkehr

Aktuelle Baustellen und Umleitungen im Radverkehr

Pfinz­straße zwischen O­ber­lin­straße und Alte Weingar­te­ner Straße

Aufgrund einer priva­ten ­Bau­maß­nahme in der Pfinz­straße 14 - 16 a ist die Oberlin­stra­ße ­zum Teil gesperrt, dort befindet sich die Baustel­len­zu­fahrt. Radfah­rende werden gebeten, über die Waldshuter Straße nördlich ­der Pfinz zu fahren. Die Baumaß­nahme dauert voraus­sicht­lich bis Mai 2021.

Umleitung (PDF, 1.45 MB)



Egon-Eiermann-Allee / Sudeten­straße / Sie­men­sal­lee

Durch den Bau der Verlän­ge­rung der Straßen­bahn­li­nie 2 entste­hen auch immer wieder Einschrän­kun­gen für den Radverkehr. Derzeit wird im Bereich der Sudeten­straße gearbeitet, die Fahrbahn Rich­tung Süden ist gesperrt. Der Radverkehr wird über die Egon-Eiermann-Allee, Keßlau­straße und Pionier­straße wieder auf die Sudeten­straße umgeleitet. Ab 7. Januar 2020 wandert die Bau­stelle weiter bis zur Sudeten­stra­ße/­Sie­men­sal­lee. Der R­ad­ver­kehr in der Sudeten­straße von Nord nach Süd wird über Keß­lau­straße und Herweg­h­straße zur Reinmuth­straße (Verlän­ge­rung ­Sie­men­sal­lee) geleitet. Die Fahrbahn der Siemen­sal­lee ­stadt­ein­wärts ist gesperrt, der Gehweg ist aber wie bisher für den Radverkehr freige­ge­ben.

 

Bei Fragen wenden
Sie
sich an

Stadt­pla­nungs­amt
Bereich Verkehr
Telefon 0721 133-6161
Telefax 0721 133-6109

bereich.v@stpla. karlsruhe.de



Baustellenleitfaden AGFK-BW (PDF, 5.48 MB)

 

Durlacher Allee (Erschlie­ßung IKEA)

Radfahrer und Fußgänger nutzen auf der Südseite der Durla­cher Al­lee den parallel zur Durlacher Allee verlau­fen­den Weg, der west­lich des Baufeldes die Böschung über die Zufahrt zum Gelän­de ­der ESG Frankonia hinabführt. (Die Verkehrs­teil­neh­mer müssen ­sich aufgrund der beengten Verhält­nisse hier gegen­sei­tig ­be­ach­ten.) Am Ende der Böschung werden sie um das Baufeld her­um­ge­führt, bis sie über eine provi­so­ri­sche Rampe hinter der Bau­stelle wieder hinauf zur Durlacher Allee gelangen. (Hier war die Anordnung einer Beschil­de­rung mit "Radfahrer abstei­gen" u­num­gäng­lich, um dem Fußverkehr in den Steigungen und Ge­fäl­le­stre­cken die gebotene Rücksicht einzuräu­men.) In der Ge­gen­rich­tung ist der Radverkehr nur zwischen dem Hal­te­stel­lenende nach Querung der Durlacher Allee zum ESG-Gelände erlaubt. Richtung Zentrum geht es auf dem Rich­tungs­rad­weg entlang der Nordfahr­bahn.

Weitere Informationen

Plan (PDF)



Ettlinger Straße

In der Ettlinger Straße wird südlich der Augar­ten­straße die Stra­ßen­bahn­hal­te­stelle Augar­ten­straße neu gebaut. In diesem ­Zu­sam­men­hang finden weitere Baumaß­nah­men auf der Ostseite bis zur Rüppurrer Straße statt. Der Radverkehr wird im Bau­stel­len­be­reich berück­sich­tigt. Die gesamte Maßnahme dauert bis Ende Februar 2020.


Lort­zing­stra­ße

Die Lortzing­straße in der Durlacher Dornwald­sied­lung wird um­ge­baut. Der Radverkehr vom Bahnhof Durlach in Richtung ­Karls­ru­her Haupt­bahn­hof kann die Johann-Strauß-Straße, Hans-Pfitzner-Straße und Dornwald­straße nutzen. Die Ge­gen­rich­tung zur Unter­mühl­sied­lung kann über Dornwald­straße und Johann-Strauß-Straße fahren. Die gesamte Maßnahme dauer­t vor­aus­sicht­lich bis 6. März 2020.




Sanierung Rhein­brücke (Maxau)

Die Baustelle Rhein­brücke wird bis 28.12.2019 abgeräumt. Die Rad­weg­wei­sung bleibt bis Frühjahr vsl. März 2020 bestehen. Der Grund hierfür sind Arbeiten im Brücken­bau­werk.

Aktuelle Informationen erhalten Sie beim Regierungspräsidium Karlsruhe unter: https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt4/Ref472/Seiten/b10_rheinbruecke_maxau.aspx

Radwegführung während der Rheinbrückensanierung 2. Bauabschnitt (PDF, 7.51 MB)


Kriegs­straße zwischen Karlstor und Henriette-Obermüller-Straße (Lud­wig-Erhard-Allee)

Entlang der Kriegs­straße und Ludwig-Erhard-Allee müssen sich ­Ver­kehrs­teil­neh­mer mit den Baustellen der Kombi­lö­sung ar­ran­gie­ren. Insbe­son­dere der Mendels­sohn­platz ist nur teilwei­se ­für Radfah­rende befahrbar. Für die Dauer der jetzigen Baupha­se rät die Stadt Radfah­re­rin­nen und Radfahrern, parallel laufen­de ­Stra­ßen­züge zu nutzen und hat diese empfohlene Wegefüh­rung auch ei­gens mit der "Umfahrung Kriegs­stra­ße" ausge­schil­dert. Die Stre­cke führt über die Hermann-Billing-Straße, Baumeis­ter­straße, Philipp-Reis-Straße im Süden sowie Waldhorn­straße, Mark­gra­fen­straße und Erbrin­zen­straße im Norden und leitet Rad­fah­rende sicher in und durch das Zentrum.

Plan Umfahrung der Kriegsstraße für Radfahrende

Weitere Informationen zur Umfahrung Kriegsstraße