Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Radverkehr

Aktuelle Baustellen und Umleitungen im Radverkehr

Bei Fragen wenden Sie

sich an

Stadt­pla­nungs­amt
Bereich Verkehr
Telefon 0721 133-6161
Telefax 0721 133-6109

bereich.v@stpla. karlsruhe.de



Baustellenleitfaden AGFK-BW (PDF, 5.48 MB)

 

Fried­richs­platz (Christ­kind­les­markt)

Im November hat der Aufbau des Christ­kind­les­mark­tes in der Erb­prin­zen­straße zwischen Lamm- und Ritter­straße begonnen. Bis zum Abbau Ende Dezember ist die Fahrrad­straße überwie­gen­d ­ge­sperrt. Die Umleitung für den Radverkehr in Ost-West-Richtung er­folgt wie die letzten Jahre über die Nordseite des Fried­richs­plat­zes. Der Radverkehr von West nach Ost wird über ­Bank­hof, Hebel­straße und Karl-Friedrich-Straße geführt.

Rad-Umleitung Friedrichsplatz (PDF)

Sanierung Rhein­brücke (Maxau)

Die Sanierung der Rhein­brücke beginnt am 9. November 2018. Die Ge­samt­maß­nahme soll Ende 2019 abgeschlos­sen sein. Für den ersten ­Bau­ab­schnitt werden die Kfz-Fahrstrei­fen auf der Nordsei­te re­du­ziert und der nördliche Radweg auf der Brücke gesperrt. Der R­ad­ver­kehr wird auf der südlichen Brücken­hälfte im Zwei­rich­tungs­ver­kehr geführt. Voraus­sicht­lich ab Juli 2019 wird die Radver­kehrs­füh­rung komplett auf die Nordseite verlegt.
Voll­sper­run­gen an den Wochen­en­den: voraus­sicht­lich zwei im April 2019 und zwei im September 2019, zusätzlich zwei Vollsper­run­gen ­nachts von Samstag auf Sonntag für mehrere Stunden vor­aus­sicht­lich im Februar und im Juli 2019.

Aktuelle Infor­ma­tio­nen erhalten Sie beim Regie­rungs­prä­si­di­um ­Karls­ruhe unter https://rp.baden-wuert­tem­berg.de/rp­k/Ab­t4/Re­f472/­Sei­ten/b10_rhein­bruecke_­ma­xau.aspx.

Umleitung Radweg Rheinbrücke 2018 (JPG, 415 KB)

Herrenal­ber Straße

Zwischen dem 3. und 8. Dezember 2018 wird die Fahrbahn­de­cke in der Herrenal­ber Straße nördlich der Allmend­straße erneuert. Der R­ad­ver­kehr von Nord nach Süd wird zwischen Tulpen­straße und All­mend­straße über die parallel verlau­fende Rastatter Straße um­ge­lei­tet. Verzö­ge­run­gen aufgrund der Witterung sind möglich.

Weg entlang der Alb (Albka­pel­le)

Seit dem 15. Oktober 2018 läuft der zweite Bauab­schnitt zur na­tur­na­hen Umgestal­tung der Alb bis zur Zeppel­in­straße. Der be­ste­hende Geh- und Radweg wird zukünftig einige Meter vom Al­bu­fer abgerückt sein. Die Verlegung des Weges ist vor­aus­sicht­lich zum Jahresende abgeschlos­sen. Bis dahin wird für den Fuß- und Radverkehr zwischen der Geh- und Radweg­brücke Alb­ka­pelle bzw. Appen­mühl­straße und der Geh- und Radweg­brücke auf Höhe Franz-Abt-Straße eine Umleitung über den ge­gen­über­lie­gen­den Uferweg (süd-östliches) Ufer eingrich­tet.

Stutenseer Allee (Hardt­wald)

Die vor allem von Radfahrern stark genutzte Stutenseer Allee im Hardt­wald wird ab Montag, 22. Oktober 2018, zwischen ­Bir­ken­park­platz und Rintheimer Querallee auf einer Strecke von etwa 700 m saniert. Diese dringend notwendige Erneuerung hat der Lan­des­be­trieb Forst Baden-Württem­berg in Auftrag gegeben und wird voraus­sicht­lich bereits nach wenigen Tagen abschlos­sen ­sein. Allerdings hängt dies auch von der Witterung ab.

Es findet keine grundhafte Sanierung statt, Arbeiter fräsen le­dig­lich die alte Deckschicht ab und bringen eine neue auf. Für die Dauer der Arbeiten ist die Stutenseer Allee im besag­ten Ab­schnitt gesperrt. Das städtische Forstamt schildert eine feste Um­lei­tungs­stre­cke aus.

Kriegs­straße zwischen Karlstor und Hen­ri­ette-Obermüller-Straße (Ludwig-Erhard-Allee)

Entlang der Kriegs­straße und Ludwig-Erhard-Allee müssen sich ­Ver­kehrs­teil­neh­mer mit den Baustellen der Kombi­lö­sung ar­ran­gie­ren. Insbe­son­dere der Mendels­sohn­platz ist nur teilwei­se ­für Radfah­rende befahrbar. Für die Dauer der jetzigen Baupha­se rät die Stadt Radfah­re­rin­nen und Radfahrern, parallel laufen­de ­Stra­ßen­züge zu nutzen und hat diese empfohlene Wegefüh­rung auch ei­gens mit der "Umfahrung Kriegs­stra­ße" ausge­schil­dert. Die Stre­cke führt über die Hermann-Billing-Straße, Baumeis­ter­straße, Philipp-Reis-Straße im Süden sowie Waldhorn­straße, Mark­gra­fen­straße und Erbrin­zen­straße im Norden und leitet Rad­fah­rende sicher in und durch das Zentrum.

Plan Umfahrung der Kriegsstraße für Radfahrende

Weitere Informationen zur Umfahrung Kriegsstraße

Theodor-Heuss-Allee

In der Theodor-Heuss-Allee wird zwischen Breslauer Straße und L604 die Fahrbahn­de­cke erneuert. Auch die Bereiche der Ein­mün­dun­gen aus der Waldstadt sind betroffen. An den Ein­mün­dun­gen wird der Fuß- und Radverkehr zusam­men­ge­führt und um die Baustelle geleitet. Die gesamte Maßnahme ist in mehre­re ­Bau­ab­schnitte gegliedert und dauert voraus­sicht­lich bis 21. Dezember 2018.

Am Fasanen­gar­ten/A­de­nau­er­ring

Bis voraus­sicht­lich Ende des Jahres 2018 wird die Brücke über den Adenau­er­ring zwischen Am Fasanen­gar­ten und Ri­chard-Willstät­ter-Allee saniert. Die Brücke ist voll gesperrt. Der Fuß- und Radverkehr wird ebenerdig mit einer Ampel über den A­de­nau­er­ring geführt.

Durlacher Allee/Hal­te­stelle Unter­mühl­straße

Die Halte­stelle Unter­mühl­straße wird barrie­re­frei­ ­aus­ge­baut. In diesem Zusam­men­hang wird auch die Fahr­bahn­de­cke der Durlacher Allee erneuert. Die Umlei­tung ­für den Fuß- und Radverkehr auf der Südseite erfolgt nach dem Au­to­bahn­an­schluss über die Johann-Strauß-Straße und Dorn­wald­straße. Auf der Nordseite Richtung Karls­ru­her In­nen­stadt erfolgt die Umleitung auf der alten Wegefüh­rung: unter der alten B 10 hindurch, südlich der Unter­mühl­sied­lung ­ent­lang beim Neubau dm wieder auf die Durlacher Allee hoch. Die gesamte Baumaß­nahme dauert voraus­sicht­lich bis Ende April 2019.

Wasser­werk­brücke

Die Wasser­werk­brücke ist ab 30.07.2018 wegen General­sa­nie­rung ­des Brücken­bau­werks voll gesperrt. Die Umlei­tun­gen über die Fau­ten­bruch­straße und im Oberwald sind ausge­schil­dert.

Ettlinger Straße

Die Baumaß­nah­men der Kombi­lö­sung in der Ettlinger Straße sind ­na­hezu abgeschlos­sen. Für den Radverkehr kann es noch verein­zel­t zu Einschrän­kun­gen kommen. Grund­sätz­lich ist es jedoch möglich, die Ettlinger Straße durch­ge­hend mit dem Fahrrad zu befahren.