Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Besondere Personengruppen

Pflegeheime

Pfle­ge­heime bieten pflege­be­dürf­ti­gen Menschen, die nicht mehr al­leine leben können oder auch wollen, Vollver­sor­gung, Betreu­ung und Pflege rund um die Uhr.

In Karlsruhe sind die baulichen Standards der beste­hen­den Al­ten­pfle­ge­heime unter­schied­lich. Um das richtige Heim für sich zu finden, sollte man sich mehrere Häuser, die die persön­li­chen ­Be­din­gun­gen (Lage, Ausstat­tung, Beschäf­ti­gungs- und Be­treu­ungs­an­ge­bote usw.) erfüllen, anschauen und die Preise ­mi­tein­an­der verglei­chen.

Stellt sich im Laufe des Aufent­hal­tes heraus, dass die Pflege und Versorgung nicht den eigenen Wünschen entspricht und sich die Situation im Heim durch Gespräche mit der Wohn­be­reichs­lei­tung, Pflege­dienst­lei­tung und Heimlei­tung sowie den Vertretern der Bewohner in den Heimen (Heim­bei­rat oder Heim­für­spre­cher) nicht verändern lässt, besteht die Möglich­keit, unter Einhaltung der beste­hen­den Kündi­gungs­frist den Heimver­trag zu kündigen und in ein anderes Haus zu wechseln. Die Un­ter­stüt­zung des Pflege­be­dürf­ti­gen durch eine Vertrau­ens­per­son ist für die Organi­sa­tion des Umzuges sicher hilfreich.

Die monat­li­chen Kosten eines Pflege­heim­plat­zes in Karls­ru­he va­ri­ie­ren Januar 2017 bei:

Pfle­ge­grad 2 von ca. 2.400 bis 3.300 Euro
Pfle­ge­grad 3 von ca. 2.900 bis 3.800 Euro
Pfle­ge­grad 4 von ca. 3.400 bis 4.300 Euro
Pfle­ge­grad 5 von ca. 3.600 bis 4.600 Euro


Sie setzen sich zusammen aus den Pflege­kos­ten für die Grund- und Be­hand­lungs­pflege sowie die soziale Betreuung, den Kosten für Un­ter­kunft und Verpfle­gung und hauswirt­schaft­li­che Versor­gung (so genannte Hotel­kos­ten), den Inves­ti­ti­ons­kos­ten für den Bau, die Erhaltung und Renovie­rung des Hauses und der Aus­bil­dungs­um­lage.

Personen, die zur Finan­zie­rung des Pflege­hei­mes keine Leistun­gen ­der Sozial­hilfe benötigen, wenden sich bei Beratungs­be­darf an das Senio­ren­büro der Stadt Karlsruhe
Telefon: 0721 133-5084 oder

E-Mail

Wenn zur Finan­zie­rung des Alten­pfle­ge­heim­plat­zes die eigenen ­Mit­tel (Einkommen und Vermögen) plus die monat­li­chen Leistun­gen ­der Pflege­ver­si­che­rung in Höhe von

Pfle­ge­grad 1 125 Euro (Erstat­tung)
Pfle­ge­grad 2 770 Euro
Pfle­ge­grad 3 1.262 Euro
Pfle­ge­grad 4 1.775 Euro
Pfle­ge­grad 5 2.005 Euro
Kurz­zeit­pfle­ge bis 1.612 Euro


nicht ausreichen, können ergänzende Leistungen nach dem So­zi­al­ge­setz­buch XII beim örtlich zustän­di­gen Sozial­am­t ­be­an­tragt werden. Die örtliche Zustän­dig­keit richtet sich nach dem letzten Wohnort vor Aufnahme ins Pflegeheim.

In Karlsruhe sind die Ansprech­per­so­nen für die Pfle­ge­heim­be­ra­tung im Sozialamt zu erreichen unter
Telefon: 0721 133-5055 und 0721 133-5085

E-Mail

 

Übersicht

Karte


Übersicht über die Pflegeheime in Karlsruhe

Weiterführende Information

Freie Pflegeheimplätze

Kurzzeitpflege

geronto-psychiatrische Wohnbereiche

Informationsmaterial der Ministerien

Wegweiser Wohn- und Betreuungsformen (PDF)

Heimgesetz

Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz (WBVG)

Beratung zu den Verträgen nach dem WBVG

Ihre Rechte als Heimbewohnerinnen und Heimbewohner (PDF)

Der Heimbeirat (PDF)

Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen (PDF)

 

Alle Angaben, die auf den Unter­sei­ten über Angebote und Anbieter gemacht werden, sind ohne Gewähr.