Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Besondere Personengruppen

Palliativversorgung und Hospizarbeit

Pallia­tiv­me­di­zin ist die ganzheit­li­che Behandlung von Menschen ­mit schweren, fortschrei­ten­den Erkran­kun­gen. Hier steht nicht die Heilung und Lebens­ver­län­ge­rung im Mittel­punkt, sondern das Er­rei­chen und der bestmög­li­che Erhalt von Lebens­qua­li­tät. Die Lin­de­rung von Schmerzen und anderen belas­ten­den ­Krank­heits­be­schwer­den rücken in den Vorder­grund. Neben den kör­per­li­chen Symptomen werden auch psychische, soziale und spi­ri­tu­elle Probleme, Bedürf­nisse und Wünsche des erkrank­ten ­Men­schen und von dessen Angehö­ri­gen und Naheste­hen­den ­be­rück­sich­tigt. Die Behandlung findet inter­dis­zi­pli­när und mul­ti­pro­fes­sio­nell statt, das bedeutet die verschie­de­nen ­Be­rufs­grup­pen und Fachrich­tun­gen (Medizin, Pflege, Physio­the­ra­pie, Psycho­lo­gie, Sozial­ar­beit etc.) arbeiten im Team ­zu­sam­men.

Brücken­pflege / Allgemeine Ambulante Pallia­tiv­ver­sor­gung (AAPV)

Die Brücken­schwes­tern des onkolo­gi­schen Schwer­punkt Karls­ru­he (OSP) stellen eine Brücke zwischen Kranken­h­aus­be­hand­lung und häus­li­cher Betreuung her. Sie begleiten unheilbar an Krebs er­krankte Menschen und deren Angehörige vor der Entlassung aus der Klinik und zuhause. Sie helfen dabei, Hilfs­mit­tel zu or­ga­ni­sie­ren, klären mit Kosten­trä­gern Finan­zie­rungs­fra­gen und ar­bei­ten mit Hausärzten und ambulanten Pflege­diens­ten zusammen, um eine häusliche Versorgung sicher­zu­stel­len.

Brücken­schwes­tern am Onkolo­gi­schen Schwer­punkt Karlsruhe
Stein­häu­ser­str. 18, 76135 Karlsruhe

Telefon 0721 8108-2328
Fax 0721 8108-2226

Brückenpflege an den ViDia-Kliniken / Christlichen Kliniken Karlsruhe

Spezia­li­sierte Ambulante Pallia­tiv­ver­sor­gung (SAPV)

Die SAPV hat zum Ziel, auch solchen Patien­tin­nen und Patien­ten eine Versorgung und Betreuung zu Hause zu ermög­li­chen, die einen ­be­son­ders aufwän­di­gen Betreu­ungs­be­darf haben. Sie wird ­zu­sätz­lich zur hausärzt­li­chen Behandlung und der häusli­chen ­Kran­ken­pflege eingesetzt.

Pallia­tive Care Team am Onkolo­gi­schen Schwer­punk­t ­Karls­ruhe
c/o Vincentius-Kliniken
Stein­häu­ser­str. 18, 76135 Karlsruhe

Telefon 0721 8108-2270
Fax 0721 8108-2189

Palliative Care Team am Onkologischen Schwerpunkt Karlsruhe

Pallia­tive Care Team "Arista"
Pforz­hei­mer Str. 33c, 76275 Ettlingen

Telefon 07243 9454-262
Fax 07243 9454-266

Palliative Care Team Arista

Pallia­tivsta­tio­nen

Hier werden Patienten mit einer fortschrei­ten­den Erkrankung von einem multi­pro­fes­sio­nel­len Team behandelt. Ziele der Behand­lung ­sind eine Verbes­se­rung oder Stabi­li­sie­rung der jewei­li­gen ­Si­tua­tion sowie die anschlie­ßende Entlassung, wenn möglich, nach Hause.

Palliativstation am Städtischen Klinikum Karlsruhe

Palliativstation an den ViDia-Kliniken / Christlichen Kliniken Karlsruhe

Ambulante Hospiz­diens­te

Wesent­li­ches Merkmal der ambulanten Hospi­z­ar­beit ist der Dienst s­pe­zi­ell geschulter ehren­amt­li­cher Mitar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter. In der psycho­so­zia­len Begleitung der Betrof­fe­nen und deren Angehö­ri­gen zu Hause, im Kranken­haus oder Pflege­heim ­über­neh­men die Ehren­amt­li­chen eine wichtige Rolle. Die Be­glei­tung wird durch die Kranken­kas­sen bezuschusst, für die Be­trof­fe­nen und deren Angehö­ri­gen entstehen keine Kosten.

Statio­näre Hospize

Eine ganzheit­li­che Pflege und Versorgung wird durch spezi­ell ­ge­schulte haupt- und ehren­amt­li­che Mitar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter gewähr­leis­tet. Voraus­set­zung für die Aufnahme in ein sta­tio­näres Hospiz ist unter anderem:

  • fortschrei­tende Erkrankung mit sehr begrenz­ter Le­bens­er­war­tung von wenigen Wochen oder Monaten
  • palliativ-pflege­ri­sche und pallia­tiv­me­di­zi­ni­sche Versor­gung er­for­der­lich

Die Notwen­dig­keit der statio­nären Hospiz­ver­sor­gung muss vom be­han­deln­den Arzt bestätigt werden.

Die Kranken- und Pflege­kas­sen übernehmen einen Großteil der an­fal­len­den Kosten, der Restbetrag wird in der Regel durch­ S­pen­den finanziert. Für den Hospizgast entstehen keine Kosten.

Hospiz Arista Ettlingen

 

Weiterführende Informationen

Hospiz-Telefon des Hospiz- und Palliativzentrum Arista

Informationsmaterial

Hospiz- und Palliativversorgung Baden-Württemberg

Wegweiser Hospiz- und Palliativversorgung Deutschland

 
 

Das könnte Sie auch interessieren