Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Besondere Personengruppen

Pflege in Heimen

Grund­sätz­lich werden dementiell erkrankte Menschen in allen Al­ten­pfle­ge­hei­men aufge­nom­men (ca. 70 % der Heimbe­woh­ner sind ­be­reits heute dementiell erkrankt).

Einige Alten­pfle­ge­heime in Karlsruhe haben spezielle Konzepte, die sich an den besonderen Bedürf­nis­sen der an Demenz erkrank­ten ­Men­schen orien­tie­ren.
Viele Alten­pfle­ge­heime bieten ihren Bewoh­ne­rIn­nen Aktivie­rungs- und Beschäf­ti­gungs- bzw. Unter­stüt­zungs­an­ge­bote an. Die per­so­nelle Versorgung für diese Angebote wurde durch das Pflege-Weiter­ent­wick­lungs­ge­setz verbessert.

Welche Konzep­tio­nen in den einzelnen Einrich­tun­gen ­ver­wirk­licht werden, sollte bereits bei der Kontakt­auf­nah­me er­fragt werden!

 

Weiterführende Information