Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Besondere Personengruppen

Netzwerk Demenz Karlsruhe

Ein Leben in Teilhabe und sozialem Mitein­an­der ist für Menschen ­mit Demenz in allen Phasen der Erkrankung von zentra­ler ­Be­deu­tung. Um dieses Leben selbst­be­stimmt zu gestalten, braucht es die Möglich­keit, sich zu infor­mie­ren und auszut­au­schen, Vorsorge zu treffen, Wünsche zu äußern und in Bewegung zu bleiben. Angehörige und Zugehörige sind hierbei wichti­ge ­Part­ne­rin­nen und Partner.

Das Netzwerk Demenz Karlsruhe macht Demenz zu einem Thema von öf­fent­li­chem Interesse und bringt es in die Mitte der Ge­sell­schaft, um Menschen mit Demenz ein Leben in Respekt und Würde, inklusiv und frei von Stigma­ti­sie­rung zu ermög­li­chen.

Das Netzwerk Demenz wurde Anfang des Jahres 2020 gegründet. Es ist ein freiwil­li­ger, auf Dauer angelegter Partner­ver­bund in der Kom­mune, der aus dem "Runden Tisch Demenz" entstand. Von den Mit­glie­dern des Runden Tischs gemeinsam wurde der Karls­ru­her Ratgeber Demenz erarbeitet.

Wünschen Sie weitere Infor­ma­tio­nen zum Netzwerk Demenz ­Karls­ru­he?
Wollen Sie sich einbrin­gen?

Ansprech­part­ne­rin
Claudia Schäfer
Stadt Karlsruhe
Sozial- und Jugend­be­hörde
Senio­ren­büro und Pflege­stütz­punkt

Kaiser­straße 235
76133 Karlsruhe

Telefon: 0721 133-3821

Seniorenbüro und Pflegestützpunkt Karlsruhe