Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Besondere Personengruppen

Anerkennung und Förderung von Angeboten

Formulare und Informationen

Antragsformular zur Anerkennung (PDF, 94 KB)

Formular Tätigkeitsbericht (PDF, 83 KB)

UstA-Verordnung (PDF, 875 KB)

Begründung zur UstA-Verordnung (PDF, 382 KB)

Anerkannte Angebote für das Stadtgebiet Karlsruhe

Förder­mög­lich­kei­ten

Unter­stüt­zungs­an­ge­bote können zum Zwecke ihres Auf- und Ausbaus nach § 45c Abs. 1 Nr. 1 und 2 oder § 45d SGB XI geför­der­t wer­den. Der Zuschuss aus Mitteln der sozialen und priva­ten Pfle­ge­ver­si­che­rung ergänzt dabei die Förderung durch das Land un­d/o­der die jeweilige kommunale Gebiets­kör­per­schaft. Ein Rechts­an­spruch auf Gewährung einer Zuwendung besteht dabei je­doch nicht.

Die Förder­be­din­gun­gen sind zu finden in der Ver­wal­tungs­vor­schrift des Sozial­mi­nis­te­ri­ums zur Förderung der am­bu­lan­ten Hilfen (VwV-Ambulante Hilfen) vom 17.12.2019 und in der Unter­stüt­zungs­an­ge­bote-Verordnung (UstA-VO).

Sozialministerium Baden-Württemberg

 

Sie möchten Ihr Angebot als Unter­stüt­zungs­an­ge­bot im Alltag nach § 45 a SGB XI anerkennen lassen?

Angebote zur Unter­stüt­zung im Alltag sind

  1. Angebote, in denen insbe­son­dere ehren­amt­li­che Helfe­rin­nen und Helfer unter pflege­fach­li­cher Anleitung die Betreuung von Pfle­ge­be­dürf­ti­gen mit allge­mei­nem oder mit beson­de­rem ­Be­treu­ungs­be­darf in Gruppen oder im häuslichen Bereich ­über­neh­men (Betreu­ungs­an­ge­bo­te),
  2. Angebote, die der gezielten Entlastung und beraten­den Un­ter­stüt­zung von pflegenden Angehö­ri­gen und vergleich­bar ­na­he­ste­hen­den Pflege­per­so­nen in ihrer Eigen­schaft als Pflegen­de ­die­nen (Angebote zur Entlastung von Pflegen­den),
  3. Angebote, die dazu dienen, die Pflege­be­dürf­ti­gen bei der Be­wäl­ti­gung von allge­mei­nen oder pflege­be­ding­ten Anfor­de­run­gen ­des Alltags oder im Haushalt, insbe­son­dere bei der Haus­halts­füh­rung, oder bei der eigen­ver­ant­wort­li­chen ­Or­ga­ni­sa­tion indivi­du­ell benötigter Hilfe­leis­tun­gen zu un­ter­stüt­zen (Angebote zur Entlastung im Alltag).

Wenn Sie als Anbieter von Angeboten zur Unter­stüt­zung im Alltag nach §45 a SGB XI durch das Senio­ren­büro und Pflege­stütz­punk­t a­ner­kannt sind, können berech­tigte Personen die von Ihnen er­brach­ten Leistungen bei der zustän­di­gen Pflege­kasse bis zu einer festge­leg­ten Höhe erstattet bekommen.

Wer ist zuständig?
Die Anerken­nung für Angebote, die im Stadt­ge­biet Karls­ru­he er­bracht werden, erfolgt durch das Senio­ren­büro und Pfle­ge­stütz­punkt der Stadt Karlsruhe. Rechts­grund­lage der An­er­ken­nung ist die Unter­stüt­zungs­an­ge­bote-Verordnung (UstA-VO) des Landes Baden-Württem­berg vom 17. Januar 2017 (siehe ­Info-Kasten).

Welche Angebote zur Unter­stüt­zung im Alltag können a­ner­kannt werden?
Nach § 6 Absatz 1 UstA-VO können ­An­ge­bote anerkannt werden, in denen ehren­amt­lich Engagierte oder aus der Bürger­schaft Tätige unter fachlicher Anleitung die all­ge­meine Beauf­sich­ti­gung, Betreuung und Entlastung von Pfle­ge­be­dürf­ti­gen übernehmen oder Angehöh­rige und vergleich­bar ­Na­he­ste­hende in ihrer Eigen­schaft als Pflegende beraten­d un­ter­stüt­zen und entlasten. Die Angebote können in Gruppen oder im häuslichen Bereich erbracht werden. Nach § 6 Absatz 2 UstA-VO können Service­an­ge­bote für haushalts­nahe Dienst­leis­tun­gen mit be­schäf­tig­tem Personal anerkannt werden.
Die Voraus­set­zun­gen für die Anerken­nung sind im § 10 der Ver­ord­nung verfügt.

Wie beantragen Sie die Anerken­nung?
Eine An­er­ken­nung als Unter­stüt­zungs­an­ge­bot im Alltag muss schrift­lich ­be­an­tragt werden. Bitte füllen Sie das Antrags­for­mu­lar aus und senden dieses mit den weiteren im Antrag beschrie­be­nen Un­ter­la­gen ans Senio­ren­büro und Pflege­stütz­punkt der Stadt­ ­Karls­ruhe (siehe Info-Kasten).

Wo bekommen Sie weitere Infor­ma­tio­nen und Un­ter­stüt­zung?
Bei weiteren Fragen können Sie sich an die Fachstelle Unter­stüt­zungs­an­ge­bote oder ans Senio­ren­bü­ro und Pflege­stütz­punkt wenden.

Fachstelle Unterstützungsangebote

Senio­ren­büro und Pflege­stütz­punkt der Stadt Karlsruhe
Telefon: 0721 133-3821

Anerkennungsstelle der Stadt Karlsruhe im Seniorenbüro und Pflegestützpunkt