Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Besondere Personengruppen

Wohnen und Arbeiten

Aktuelles

Gelungene Integration ins Arbeitsleben (PDF, 83 KB) 25 jährige Rollstuhl­fah­re­rin freut sich über ihren unbefris­te­ten Arbeitsplatz

Gelungene Integration ins Arbeitsleben


Weiterführende Informationen

Behinderte Menschen im Arbeitsleben (PDF, 3.44 MB) Infor­ma­tio­nen für Arbeit­ge­ber, Schwer­punkt: Klein­be­trieb.

Teilhabe behinderter Menschen

www.lebenshilfe.de

Informationsmatrial

Broschüren der Behinderten- und Psychiatriekoordination der Stadt Karlsruhe

Die Broschüren enthalten unter anderem

  • Wohnan­ge­bote und
  • Angebote zur Arbeit/­Ta­gess­truk­tur/­Zu­ver­dienst.

für Menschen mit geisitger und/oder körperlich-mehrfa­cher Behin­de­rung und für psychisch erkrankte Menschen.

 

Mit der Leitori­en­tie­rung "Inklu­sion" wird ein gesell­schaft­li­cher Verän­de­rungs­pro­zess in Gang gesetzt. Ziel ist die Schaffung von Rahmen­be­din­gun­gen, die sich vom tradierten Fürsor­ge­ge­dan­ken lösen und allen Menschen mit Behin­de­rung eine gleich­be­rech­tig­te und selbst bestimmte Teilhabe am sozialen Leben ermög­li­chen.

Das Wohnen, im dem sich die Teilhabe am Leben in der Gemein­schaft in besonderer Weise ausdrückt, und die Teilhabe am Arbeits­le­ben sind dabei von heraus­ra­gen­der Bedeutung. Eine Arbeit zu haben, hat vielerlei Bedeu­tun­gen. Sie struk­tu­riert den Tages­ab­lauf, stellt Bezie­hun­gen und Kontakte zu Kollegen her, sorgt für ein eigenes Einkommen und vermittelt Selbst­be­wusst­sein durch die eigene Leistungs­fä­hig­keit. Alle diese Punkte sind für die meisten Menschen wichtig, auch für Menschen mit Behin­de­run­gen.


 

Wohnen

  • Barrie­re­freies Wohnen
  • Wohnrau­man­pas­sung
  • Wohnen mit Betreuung

weiter zur Seite Wohnen

Arbeiten

  • Leistungen der Einglie­de­rungs­hilfe
  • Tages­s­truk­tu­rie­rende Beschäf­ti­gung

weiter zur Seite Arbeiten


Foto: 1. Bild MART, 2. Bild www.efi-ka.de