Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Besondere Personengruppen

Behinderten- und Psychiatriekoordination

Menschen mit Behin­de­run­gen sollen in der Stadt Karlsruhe als gleich­be­rech­tigte Bürge­rin­nen und Bürger am Leben in der Ge­mein­schaft teilhaben. Die Behin­der­ten- und Psych­ia­trie­ko­or­di­na­ton setzt sich dafür ein, gemeinsam mit den Ver­ant­wort­li­chen in Politik und Verwaltung sowie den Betrof­fe­nen ­selbst, dieses Ziel zu erreichen. Die Stadt Karlsruhe strebt an, in allen Lebens­be­rei­chen eine barrie­re­freie Stadt zu werden. Behin­derte Menschen finden hier die Hilfe­an­ge­bote, die sie be­nö­ti­gen, um ihr Leben soweit als möglich selbst­be­stimm­t ­ge­stal­ten zu können.

  • Anregungen zur Verbes­se­rung der Lebens­si­tua­tion behin­der­ter ­Men­schen in der Stadt Karlsruhe werden gerne entge­gen­ge­nom­men.
  • Die Behin­der­ten­ko­or­di­na­to­rin der Stadt Karlsruhe ist Mit­glied des Beirats für Menschen mit Be­hin­de­run­gen und unter­stützt sowie berät diesen.
  • Von der Koordi­na­ti­ons­stelle für Menschen mit Behin­de­run­gen wer­den Broschüren und Flyer zur Darstel­lung der Hilfe­an­ge­bo­te ­so­wie der Stadtplan für Menschen mit Be­hin­de­run­gen (siehe Infor­ma­tio­nen) heraus­ge­ge­ben.
  • Die Behin­der­ten­ko­or­di­na­to­rin arbeitet eng mit dem Fachbe­reich Einglie­de­rungs­hilfe (siehe ­In­for­ma­tio­nen) der Sozial- und Jugend­be­hörde zusammen und be­rich­tet dem Sozial­aus­schuss jährlich über die Entwick­lung der Ein­glie­de­rungs­hil­fen.
  • Die Koordi­na­ti­ons­stelle für Menschen mit Behin­de­run­gen ist zu­stän­dig für die kommunale Sozial­pla­nung für Menschen mit geis­ti­gen, körper­li­chen und psychi­schen Behin­de­run­gen.
 

Aktuelles

 

Behin­der­ten- und
Psych­ia­trie­ko­or­di­na­ton

Rathaus-West
Zimmer 110
Kaise­r­al­lee 4,
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721 133-5022
Fax: 0721 133-5009

E-Mail

Halte­stelle:
Mühl­bur­ger Tor
Linie 1, 2, 3, S1/S11, S2, S5

Zugang:
Behin­der­ten­park­platz in der Südliche Hilda­pro­me­nade. Von dort aus ist über den Eingang B der stufenlose Zugang zum Fahrstuhl mög­lich.

Sprech­zei­ten:
Nach telefo­ni­scher
Verein­ein­ba­rung.

Weiterführende Informationen

Angebote für Menschen mit psychischer Erkrankung

Angebote für Menschen mit Behinderungen

Beirat für Menschen mit Behinderungen

Stadtplan für Menschen mit Behinderungen

Eingliederungshilfe

Die Rechte von Menschen mit Behin­de­run­gen

Minis­te­rium für Soziales und Integration Baden-Württem­berg

Bundes­mi­nis­te­rium für Arbeit und Soziales

Beauf­trag­ter der Bundes­re­gie­rung für die Belange behin­der­ter Menschen