Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Sozialer Dienst

Eltern mit behinderten Kindern und Jugendlichen

Eingliederungshilfe bei seelischer Behinderung

Eine seelische Behin­de­rung stellt die Folge einer seelischen Erkrankung dar, die droht oder eintritt, wenn trotz intensiver Behandlung eine Besserung nicht soweit erzielt werden kann, dass eine Einglie­de­rung des jungen Menschen in die Gesell­schaft gelingen kann.

Einglie­de­rungs­hilfe heißt, über Hilfen zur Lebens­be­wäl­ti­gung für seelisch behinderte Kinder und Jugend­li­che Zugang zu gesell­schaft­li­chen Teilsys­te­men zu schaffen, so dass Indivi­dua­tion, Sozia­li­sa­tion und Integra­tion möglich wird. Nach den Bestim­mun­gen des Kinder- und Jugend­ge­set­zes wird nach dem Bedarf im Einzelfall Hilfe geleistet:

  1. in ambulanter Form
  2. in Tages­ein­rich­tun­gen für Kinder oder in anderen teilsta­tio­nären Einrich­tun­gen
  3. durch geeignete Pflege­per­so­nen und
  4. in Einrich­tun­gen über Tag und Nacht sowie sonstigen Wohnfor­men
 

Weiterführende Informationen

Förderung behinderter Kinder im Kindergartenalter

Der folgende Link enthält Themen über

  • Beratungs- und Unter­stüt­zun­g­an­ge­bo­te
  • Infor­ma­tio­nen zu integra­ti­ven Kinder­ta­ges­ein­rich­tun­gen
  • Infor­ma­tio­nen zu den Schul­kin­der­gär­ten und
  • die Auflistung der Schul­kin­der­gär­ten

Eingliederungshilfe